Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 8 Kommentare

Amazon Ice Phone: Kommt bald doch ein neues Smartphone vom Online-Versandhändler?

Vor drei Jahren, stellte Amazon mit dem Fire Phone sein erstes Oberklassen-Smartphone vor. Trotz einzigartigen Features wie Dynamic-Perspective und Firefly scheiterte Amazon mit dem Fire Phone kläglich an Apples iPhone und den Top-Smartphone aus der Android-Welt. Aus der Vergangenheit hat man wohl gelernt und plant laut ersten Berichten mit dem Ice Phone ein Smartphone mit ganz anderen Merkmalen. 

Im Highend- oder Oberklassen-Smartphone-Markt ist die Luft für einen Neuling wie Amazon sehr dünn. Zwar konnte man mit dem Fire Phone demonstrieren, dass man in der Lage ist technische Innovationen wie Dynamic Perspective samt vier Infrarotkameras in einem Smartphone zu integrieren und auch die Produkterkennung mit Hilfe von Firefly war 2014 einzigartig. Aber man scheiterte an der Preisgestaltung und der Kommunikation über den Mehrwert der Features. In Deutschland sorgte auch der Exklusiv-Vertrieb mit der Telekom für den schleppenden Verkauf des Fire Phones. Im zweiten Anlauf könnte Amazon nun den richtigen Ansatz für ein eigenes Smartphone gefunden haben. 

Amazon Fire Phone Keynote mit Jeff Bezos (18. Juni 2014)

Eiskalt kalkuliert statt ein Feuerwerk an Features

Laut den Quellen von NDTV Gadgets 360 arbeitet der Versandhändler aktuell an einem Smartphone-Projekt mit dem Namen Ice Phone. Angeblich soll schon der Name zeigen, dass Amazon mit dem neuen Smartphone-Projekt in eine gegensätzliche Richtung als beim Fire Phone arbeitet. Nicht kostspielige neue Features stehen im Fokus, sondern ein Smartphone, das die breite Masse über den Preis erreicht. 

Derzeit soll Amazon mit dem Ice Phone wohl ein Preisbereich von knapp unter 100 US-Dollar anvisieren. Für diesen Preis kann man sicherlich keine großartigen technischen Daten im Oberklassen-Niveau erwarten. Die ersten sehr vagen Informationen besagen, dass das ice Phone mit einem 5,2 oder 5,5 Zoll großen Display, 2 GByte Arbeitsspeicher, 16 GByte Flash-Speicher, einer 13-Megapixel-Kamera und einem Qualcomm Snapdragon 435 SoC ausgestattet werden soll.

Bei der Software plant Amazon beim Ice Phone nicht mehr mit dem eigenen Fire OS, sondern wird hier auf Android 7.1.1 samt Google Assistant setzen. Für den Massenmarkt ist dieser Schritt nachvollziehbar, da das Angebot im Google Play Store doch umfangreicher ist. Warum Amazon aber nicht auf Alexa als Assistenten zurückgreift, liegt in der angeblich geplanten Markteinführung. Das Ice Phone soll anders als das Fire Phone nicht die schon gesättigten westlichen Industrieländer erobern, sondern zunächst in Schwellenländern wie Indien verkauft werden. Da Alexa aktuell noch kein indisch beherrscht, ist es nicht möglich den eigenen Sprachassistenten für das Ice Phone zu integrieren. Es kann selbstverständlich sein, das Amazon Alexa später für das Ice Phone per Update nachreicht.

Auch wenn Amazon das Ice Phone zunächst nur für Indien und andere Schwellenländer geplant hat, heißt es nicht, dass es ausgeschlossen ist, dass der Versandhändler bei möglicher Nachfrage das Ice Phone auch in weiteren Ländern anbieten könnte.

Wie ist denn Eure Meinung zum Ice Phone von Amazon. Würde Ihr ein Smartphone von Amazon mit Android, dem Play Store und Google Assistant zum Preis von unter 100 Euro auch in Deutschland begrüßen? In unseren Kommentaren könnt Ihr darüber diskutieren.

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich mag mein Firephone. Damals für 50€ geholt, ein jahr Prime im Wert von 60€ inklusive und es ist wunderbar einfach zu flashen ^^

    Ein neues Low-Budget Gerät von Amazon mit richtigen Android könnte aber ganz nett sein.


  •   32
    Gelöschter Account 07.06.2017 Link zum Kommentar

    Das wird auch dieses Smartphone nicht richten können,schöner wäre es gewesen wenn es exklusiv Googles Andromeda erhalten hätten ,nun da es aber auch eingestellt wurde ,verfliegt auch wieder diese Chance ,endlich mal ein Android Smartphone in der unteren Mittelklasse,mit ordentlichen Support zu bekommen.

    Sehr schade wie ich finde .

    Und somit ,werde ich wohl weiterhin IOS frönen und treu bleiben .😏


  • Noch ein Handy was man nach rund 2 Jahren weg würft. Wird Zeit für ein Handy fand. Seit 2014 kommt nichts wirklich neues mehr. Jeder Hersteller will nur ein Stück vom Kuchen, was anderes ist es nicht mehr. Auch dieser Markt wird irgendwann mal so übersättigt sein, dass es für viele wieder uninteressant wird. Danach kert wieder Übersicht ein.


  • Der videolink ist tot.


  • Das ist wohl nur etwas für Idealisten. Der Markt wird derzeit von Geräten aller Preisklassen geflutet und was sollte einen zu diesem Einzelsmartphone führen. Alexa könnte ein Grund sein, beim Rest muss man sehen.


  • In Indien ist doch Englisch Amtssprache, und das beherrscht Alexa schon. Zweite Amtssprache ist Hindi, das aber auch nicht überall gesprochen wird. Ansonsten kennt Indien über hundert Sprachen, das dürfte selbst für Alexa eine harte Nuss werden.

    Benny


  • Es tummeln sich in der Ober-, Mittel- und Unterklasse hunderte Phones, für jeden Geldbeutel und von jedem Hersteller etwas. Mittlerweile lösen Neuvorstellungen, Ankündigungen und Gerüchte bei mir nur noch Schulterzucken aus, so langweilig ist das alles geworden. Es passiert nichts Spannendes mehr, es wird nur noch aktualisiert. Da ändert auch ein Amazon-Stempel auf der Rückseite nichts dran.

Empfohlene Artikel