Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 3 Kommentare

Amazon bietet Machine Learning Kurse kostenlos an

Ist die Künstliche Intelligenz die Zukunft der Technologie? Es ist eine Debatte, die wir bereits durch verschiedene Artikel eingeleitet haben, aber sicher ist, dass es sich um einen sehr vielversprechenden Sektor handelt, sowohl in Bezug auf die Technologie als auch auf die Beschäftigung. Wie wäre es mit kostenlosen Kursen?

Sehr geehrte Entwickler, Du wirst diese Nachricht wahrscheinlich sehr zu schätzen wissen: Amazon bietet seine eigentlich für interne Zwecke verwendeten Machine Learning-Kurse nun kostenlos an. Perfekt, denn die künstliche Intelligenz dringt langsam aber sicher in die Unternehmen ein. Aber im Moment gibt es nicht viele echte Universitätskurse, die sie wirklich auf diese Thematik spezialisiert haben. Das ist ein großes Problem für die Technologieriesen, so dass Sie eigenes Schulungsmaterial und Kurse für ihre Entwickler entwickelt haben.

AI robot 06
Wird die KI irgendwann den Menschen ersetzen? @metamorworks/Shutterstock

Amazon gab heute bekannt, dass eigene Schulungen - nicht nur für Entwickler, sondern auch für verschiedene Datenmanager, Ingenieure und Vertriebsmitarbeiter - ab sofort für alle kostenlos zur Verfügung stehen. Diese Kurse ermöglichen es Entwicklern, "Machine Learning durch unterhaltsame Probleme zu erforschen, die bei Amazon gelöst werden mussten". Insgesamt werden 30 Kurse - ursprünglich nur für Amazon-Mitarbeiter reserviert - angeboten und man kann sogar einen Abschluss inklusive Zertifikat am Ende erhalten. Letzteres ist aber nicht kostenlos, sondern dafür fallen Gebühren an. Zu beachten ist aber, dass es sich im Moment nur eine Beta-Version des ganzen Angebot handelt.

Vielleicht versucht Amazon, sein Image zum Ende des Jahres mit dieser Maßnahme wieder ins positive Licht zu rücken, nach den verschiedenen Daten-Skandalen und auch Aussagen von Jeff Bezos im Laufe des Jahres. Egal wie die Hintergründe sind, Fakt ist: Mit diesen kostenlosen Kursen ermöglicht es Amazon allen Entwicklern, eine besseres Verständnis von Machine Learning zu erhalten.

Glaubst Ihr, dass Amazon ganz ohne Hintergedanken seine Kurse kostenlos anbietet?

Quelle: Amazon

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die Vorgehensweise ist doch nicht neu, und überaus sinnvoll.
    Amazon kann auf diese Weise nicht nur zukünftige Entwickler gewinnen, die sich durch die kostenlosen Kurse in die Materie vertiefen oder überhaupt erst dadurch sich dafür interessieren.
    Amazon kann auch zukünftige Kunden dadurch gewinnen, die KI-
    oder andere Anwendungen auf Amazon-Servern laufen lassen.
    Google hat schon vor drei Jahren eine Tensor-Flow Bibliothek freigegeben, mit der Visual Studio Community Version steht eine mehrere Gigabyte grosse Entwicklungsumgebung für verschiedene Programmiersprachen und Zielumgebungen kostenlos zur Verfügung, in Konkurrenz dazu gibt es schon länger kostenlose Opensource GNU-Tools und die Entwicklungsumgebung Eclipse.
    Die Kurse werden daher, so vermute ich jedenfalls, auch nur ein erster Schritt sein, dem weitere folgen werden.

    https://www.golem.de/news/tensorflow-google-gibt-bibliothek-fuer-maschinelles-lernen-frei-1511-117390.html

    Quelle: golem.de


  • Vielleicht kann man dabei ein paar Entwickler für Alexa & Co. abwerben


  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Aus Nächstenliebe macht Amazon das sicher nicht. 😂

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern