Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 16 Kommentare

Amazons Alexa geht an Board des großen Microsoft-Schiffs

Amazon hisst die Flagge unter Windows: Alexa gibt es ab sofort im Microsoft Store, der auf allen PCs mit Windows 10 zum Standard-Repertoire gehört. Damit ist es möglich, Smart-Home-Geräte über Alexa ohne zusätzliche Hardware zu steuern.

Vor einiger Zeit hatten bereits mehrere Hersteller wie Lenovo, Acer, Dell und HP angekündigt, in Zukunft Alexa auf ihren PCs unterzubringen. Doch bevor das so weit ist, hat Amazon zusammen mit Microsoft den ersten Schritt selber gemacht. Ab sofort steht Alexa offiziell im Windows 10 Store zum Download bereit. Damit tun sich der aktuell bekannteste und beliebteste digitale Sprachassistent mit dem am weitesten verbreiteten PC-Betriebssystem zusammen.

Windows hat derzeit einen Marktanteil von 82,74 Prozent bei PCs und Laptops, während Alexa (laut Daten vom Juni 2016) mehr als 60 Prozent Marktanteil unter den digitalen Assistenten verzeichnet. Die Vereinigung der beiden Supermächte garantiert Amazon eine noch weitere Verbreitung auf weltweiter Ebene, auch unterstützt, durch die vor einigen Wochen präsentierten neuen Echo-Geräte.

amazon echo 05
Amazon's neue Echo-Geräte sind deutlich stilvoller. / © AndroidPIT

Wie nutzt man Alexa unter Windows 10?

Um Amazon Alexa unter Windows 10 zu nutzen, ladet Ihr Euch einfach die entsprechende Anwendung aus dem Microsoft Store unter folgendem Link herunter:

Dafür benötigt Ihr die Windows 10-Version 17134 (also das Windows 10 April Update) und natürlich ein Microsoft-Konto, um auf den Online-Shop zuzugreifen und die App herunterladen zu können. Darüber hinaus braucht Ihr ein Amazon-Konto, um den Sprachassistenten mit all seinen Fähigkeiten zu nutzen. Alexa lässt sich per Stimme oder Tastenkürzel aktivieren.

Über Alexa könnt Ihr anschließend Musik über Euer Amazon-Prime-Konto anhören, den Wecker einstellen, das Wetter abfragen oder Kalender und To-Do-Listen verwalten. Bei Nutzern, wo die Sprachaktivierung trotz unterstützter Hardware nicht reibungslos lief, soll größtenteils ein Neustart des PCs den Fehler behoben haben. 

Nutzt Ihr Alexa auf dem Smartphone, Amazons Smart-Home-Geräten oder habt es sogar schon auf dem PC ausprobiert? Wie sind Eure Erfahrungen damit?