Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
11 mal geteilt 15 Kommentare

Allview P8 Energy PRO im Test: Dauerläufer

Smartphones sind schon etwas tolles. Man kann unterwegs im Internet surfen, E-Mails abrufen, WhatsApp-Nachrichten versenden und empfangen, Bilder und Videos aufnehmen und noch vieles mehr. Leider geht dem Smartphone bei intensiver Nutzung irgendwann die Energie aus und es schaltet sich ab. Da hilft eigentlich nur ein vorausschauender Kauf und vielleicht auch der Griff zum Allview P8 Energy PRO, denn dieses Smartphone soll ein wahrer Dauerläufer sein. Im Test zum Allview P8 Energy PRO gehen wir dem Versprechen des rumänischen Herstellers auf den Grund.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 22415
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 18424
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Bewertung

Pro

  • Gut verarbeitetes Smartphone
  • Großer Akku
  • Lange Akkulaufzeit

Contra

  • Schwächen bei grafisch intensiven Spielen
  • Für manche zu groß und schwer

Allview P8 Energy Pro: Preis und Verfügbarkeit

Das Allview P8 Energy PRO ist aktuell über den Onlineshop des Herstellers erhältlich und kostet 419 Euro. Zum Preis für das Smartphone muss dann noch eine Garantie ausgewählt werden - entweder die Allview-Extra-2+1-Jahre-Garantie für 41,90 Euro oder die Vollgarantie für 50,28 Euro. Je nachdem, welche man auswählt, steigt der Preis auf 460,90 oder 469,28 Euro. Versandkosten fallen aber nicht an.

Exklusiv bei uns bekommt Ihr nun einen Code, um noch einmal bis zu 90 Euro bei dem Kauf des Geräts zu sparen. Schnell sein lohnt sich, da dieses Angebot nur bis zum 15. Mai 2016 verfügbar ist. 

Der Gutscheincode für das P8 Energy PRO lautet: 4CN37IAE
Der Gutscheincode für das Paket aus P8 Energy PRO und VR lautet: 8977JLDB

P8 Energy PRO für nur 329 Euro statt 419 Euro - jetzt kaufen
P8 Energy PRO + VR für nur 369 Euro statt 419 Euro - jetzt kaufen

Allview P8 Energy Pro: Design und Verarbeitung

Optisch hat das Allview P8 Energy Pro einen edlen Touch, vor allem die goldene Farbvariante fällt auf. Dabei spielt Allview hier mit drei unterschiedlichen Goldtönen. Der metallische Rahmen ist in Gelbgold gehalten - mit auf Hochglanz polierten Kanten. Die Rückseite ziert mittig ein gelbliches mattschimmerndes Gold und sowohl der obere, als auch der untere Rückseitenabschluss, besteht aus goldfarbener Plastik.

AndroidPIT Allview P8 Engergy Pro 5587
In diesem Karton versteckt sich laut Hersteller ein wahres Akkuwunder. / © ANDROIDPIT

Wer es lieber dezenter mag, der sollte zum silbernen Modell mit weißer Front greifen. Andere unauffälligere Farben bietet Allview beim P8 Energy PRO aktuell nicht an. 

AndroidPIT Allview P8 Engergy Pro 5601
All das erhaltet Ihr, wenn Ihr das Allview P8 Energy PRO kauft. / © ANDROIDPIT

Die Front des Allview-Smartphones wird durch Gorilla Glass 3 mit 2,5D-Kanten geschützt und bildet dank der Abrundung einen nahtlosen Übergang zum Gehäuse. Das ist gut, denn bei einem Smartphone dieser Größe liegt es in der ganzen Hand. Scharfkantige Kanten würden die Haptik da nur stören.

Rechts am Gehäuserahmen befindet sich der Ein- und Ausschalter, die Lautstärkewippe und der Einschub für die MicroSD-Karte. Für bis zu zwei SIM-Karten gibt es auf der linken Seite des Allview P8 Energy PRO einen weiteren Einschub. Das ist gut, denn aktuell kombinieren viele Smartphone-Hersteller den SIM- und MicroSD-Kartenslot. Bei solchen Smartphones muss man sich vorher entscheiden, ob man es als Dual-SIM-Smartphone nutzen will oder ob der Speicher per MicroSD-Karte vergrößert werden soll. Beim Allview P8 Energy PRO geht beides parallel. 

AndroidPIT allview p8 energy pro review 0984
Satte Farben und tiefes Schwarz stellt das Display hervorragend dar. / © ANDROIDPIT

Mit 160,9 x 81,2 x 8,4mm Millimeter hat das 6-Zoll-Gerät in etwa die Maße des Huawei Mate 8 und das Gewicht ist durch den 5.020-mAh-Akku auf knapp 210 Gramm vergrößert worden. Große Hände sollten Pflicht sein, wenn man sich für das Allview P8 Energy Pro entscheidet.

AndroidPIT Allview P8 Engergy Pro 5614
Zwei SIM-Karten plus eine MicroSD-Karte nimmt das Allview P8 Energy PRO zeitgleich auf. / © ANDROIDPIT

Allview P8 Energy Pro: Display

Das Display des Allview P8 Engery Pro ist, wenn man nicht weiß, welche Display-Technologie dahinter steckt, überraschend brillant. Die lebendige Darstellung der Farben, das satte Schwarz und auch die sehr gute Blickwinkelstabilität hat das Allview P8 Energy Pro dem AMLOED-Display zu verdanken.

AndroidPIT allview p8 energy pro review 0950
Neben dem Akku ist das 6-Zoll-AMOLED-Display das Highlight des Allview P8 Energy PRO. / © ANDROIDPIT

Da die Touch-Einheit des Displays direkt auf das Panel laminiert wurde - diese Technik nennt sich im Fachjargon On-Cell - fällt diese schlanker aus und zusätzlich ist das Display dichter am Abdeckglas und der Nutzer hat einen besseren Eindruck als bei herkömmlichen Displays, bei dem Toucheinheit, Panel und Abdeckglass aufeinander und als separate Einheiten gelegt werden.

Mit einer Größe von 6 Zoll und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln fällt die Pixeldichte mit 367 ppi auf dem Papier sehr mager aus, aber wesentlich teurere Smartphones wie das Huawei Mate 8 bieten auch nicht mehr. 

Allview P8 Energy Pro: Software

Die Software des Allview P8 Energy Pro basiert auf Android 5.1.1 mit einem eigenen Herstelleraufsatz. Die Veränderungen am Betriebssystem sind stark, so dass der Stock-Android-Fan, keine Freude mit dem P8 Energy Pro haben wird. Auf den ersten Blick sieht es auch danach aus, als ob Allview den App Drawer, wie bei zahlreichen China-Smartphones, aus dem System entfernt hat. Dem ist aber nicht so. Statt als zentraler Button ist der App Drawer unauffällig rechts zwischen den Apps platziert. 

Allview Software 1
Die Software basiert auf Android 5.1.1 und auf dem App Drawer muss man bei Allview auch nicht verzichten. / © ANDROIDPIT

Aber es sind auch interessante kleine Features in dem Herstelleraufsatz enthalten. Da wäre zum einen die Möglichkeit, das Smartphone durch einen Double Tap aus und in den Standby-Modus zu versetzen. Praktisch für denjenigen, der permanent das Smartphone neben sich hat und hin und wieder einen Blick auf das Smartphone werfen muss. Neu installierte Apps werden mit einem blauen Stern rechts oben im App Icon markiert. Alle diese kleinen zusätzlichen Funktionen helfen Smartphone-Einsteigern, sich mit der Allview-Software zurecht zu finden.

AndroidPIT allview p8 energy pro review 0981
Der Fingerabdrucksensor ist im Homebutton eingelassen. / © ANDROIDPIT

Ein Fingerprintsensor zum Entsperren des Smartphones ist beim P8 Energy PRO ebenfalls vorhanden. Dieser befindet sich unterhalb des Displays und kann in den Einstellungen des Fingerabdrucks zum Entsperren des Smartphones genutzt werden.

Allview P8 Energy Pro: Performance

Im Allview P8 Energy Pro verwendet der Hersteller einen Octa-Core-Prozessor aus dem Hause Mediatek. Der auf den kryptischen Namen getaufte MT6753 besteht aus acht ARM Cortex-A53-Kernen, die maximal mit 1,3 GHz getaktet werden können. Für die grafische Ausgabe kommt der Mali T720MP2 zum Einsatz. Zusätzlich gibt es noch 3 GByte RAM und 64 GByte internen Speicher, der sich dank des schon zuvor erwähnten MicroSD-Slots um bis zu 128 GByte erweitern lässt. 

In unserem Benchmark-Parcours schnitt das Allview P8 Engery PRO auf dem Niveau eines Honor 5X oder Huawei GX8 ab. Genau wie diese beiden Vertreter auch, ist die Leistung des Allview P8 Energy PRO vollkommen ausreichend für den normalen Smartphone-Alltag. Surfen, Videos betrachten, E-Mails schreiben und WhatsApp-Nachrichten verschicken, gehen mit dem P8 Energy PRO sehr gut und flüssig. Ab und an legt das System zwar eine kleine Gedenksekunde ein, die ist aber zu ertragen.

Allview P8 energy Pro benchmark
Die Leistungswerte entsprechen dem eines Honor 5X oder Huawei GX8. / © ANDROIDPIT

Bei grafisch hochintensiven Spielen ist die Hardware überlastet und die Darstellung fängt in den höchsten Einstellungen an zu ruckeln. Aber ganz ehrlich: Wer ein Smartphone zum exzessiven mobile Gaming sucht, der greift nicht zum Allview P8 Energy PRO. Dafür gibt es bessere Smartphones.

Allview P8 Energy Pro: Audio

Die Gesprächsqualität ist beim Allview P8 Energy Pro gut und auch in lauten Umgebung kann man seinen Gesprächspartner gut und klar verstehen. Leider fehlt dem Smartphone die Unterstützung des 800-MHz-LTE-Bandes, so dass man bei den gängigen Netzen außerhalb der Großstädte kaum Zugang zum LTE-Netz erhält. Das ist nicht für jeden ein großes Manko, aber für Nutzergruppen wie Außendienst-Mitarbeiter oder auch Smartphone-Nutzer, die in Stadträndern oder ländlichen Gegenden leben, ist das Fehlen des 800-MHz-Bandes gravierend.

AndroidPIT Allview P8 Engergy Pro 5606
Der Sound ist für ein Smartphone in Ordnung, aber die Platzierung ist wie bei vielen anderen Smartphones nicht optimal. / © ANDROIDPIT

Der Klang der auf der Rückseite verbauten Lautsprecher ist in Ordnung, aber zur dauerhaften Beschallung eines Büros oder Wohnzimmers ist das Smartphone zu schwach. Auch die Positionierung auf der Rückseite ist ungünstig gewählt. Trotzdem muss man auch hier wieder sagen, dass das Allview P8 Energy PRO nicht primär als Unterhaltungsmedium erschaffen wurde, sondern als Smartphone mit langer Laufzeit.

Allview P8 Energy Pro: Kamera

Die Kamera fängt Farben satt und kräftig ein, wenn man eine ruhig Hand hat und dem Autofokus etwas Zeit lässt, die Objekte scharfzustellen, aber vergleichbare Mittelklasse-Smartphones sind da nicht wesentlich schneller.

AndroidPIT Allview P8 Engergy Pro 5604
Fotos macht das Allview P8 Energy PRO mit 13 Megapixeln. / © ANDROIDPIT

In der Kamera-App des Allview P8 Energy Pro gibt es aber zahlreiche Modi, Programme oder Filter, mit denen man beim Fotografieren experimentieren kann. Es gibt da zum Beispiel den Modus "Super Photo", bei dem die Kamera fünf Serienbilder zu einem kombiniert. So entsteht aus fünf 13-Megapixel-Fotos ein 65-Megapixel-Foto. Aber Achtung: Das Smartphone sollte sich dafür auf einem Stativ befinden, denn sonst wird das Bild unscharf.

AndroidPIT allview p8 energy pro review 0977
Über die Kamera kann man zahlreiche Modi auswählen. Auch ein manueller Modus ist vorhanden. / © ANDROIDPIT 

Nett ist auch die Möglichkeit, animierte GIFs mit der Kamera-App zu erstellen. Dafür zeichnet die Kamera einen kurzen Videoclip im GIF-Modus auf und wandelt dieses dann in ein entsprechendes animiertes Bild um. Diese haben, um die Dateigröße niedrig zu halten, nur eine Auflösung von 640 x 480 Pixel. Insgesamt ist die Kamera mehr als ausreichend und entspricht in der Qualität der gängigen Mittelklasse-Smartphones.

Allview P8 Energy Pro: Akku

Das Hauptfeature des Allview P8 Energy PRO ist die lange Akku-Laufzeit. Der Akku ist mit 5.020 mAh sehr groß. Im Akku-Benchmark von AnTuTu Tester schafft es mit 17.267 Punkten einen traumhaften Wert und schiebt sich damit auf die vorderen Plätze in diesem Benchmark bei den Smartphones, die wir bisher getestet haben. Da aber ein reiner Benchmark nicht die Realität wiedergibt, haben wir selbstverständlich auch geschaut, wie lange das Allview P8 Energy PRO im harten Redaktionsalltag durchhielt.

Allview P8 Energy Pro
Die sparsame Hardware und der große Akku führen zu langer Akkulaufzeit. / © ANDROIDPIT

Nach einem ganzen Arbeitstag mit einer Stunde Spiele spielen, einer Stunde Video betrachten, einer weiteren Stunde Telefonieren und intensiven E-Mails und WhatsApp-Nachrichten schreiben, plus Surfen im Internet, war am Ende des Tages der Akkustand bei 39 Prozent. Insgesamt kamen wir auf eine OnScreen-Zeit von knapp über 8 Stunden.

AndroidPIT allview p8 energy pro review 0992
Geladen wird der Akku über einen USB-Typ-C-Anschluss / © ANDROIDPIT

Ist der Akku dann doch mal leer, dann wird dieser mit dem mitgelieferten Netzteil binnen 3 Stunden wieder komplett aufgeladen.

Allview P8 Energy Pro: Technische Daten

Abmessungen: 160,9 x 81,2 x 8,4 mm
Gewicht: 209 g
Akkukapazität: 5020 mAh
Display-Größe: 6 Zoll
Display-Technologie: AMOLED
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (367 ppi)
Kamera vorne: 5 Megapixel
Kamera hinten: 13 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 5.1 - Lollipop
RAM: 3 GB
Interner Speicher: 64 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: MediaTek MT
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 1,3 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Bluetooth 4.0

Abschließendes Urteil

Allview hält sein Versprechen, das sie beim P8 Energy PRO abgegeben haben. Dank des sehr großen Akkus und der auf lange Akkulaufzeit abgestimmten Hardware hält das Smartphone auch bis zu drei Tage bei normaler Nutzung durch. 

Auch das Display kann überzeugen. Das 6-Zoll-AMOLED-Display stellt Farben satt dar und das auch aus flachen Blickwinkeln. Da stört es kaum, dass bei der Displaygröße nur eine Full-HD-Auflösung geboten wird. 

Die restliche Ausstattung ist solide und entspricht einer guten Mittelklasse, genauso wie die Qualität der Bilder. Wer also auf der Suche nach einem Smartphone mit langer Akkulaufzeit ist, der sollte sich das Allview Energy PRO anschauen. 

11 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tim 05.05.2016

    "✓ Großer Akku
    ✓ Lange Akkulaufzeit"

    Hä? Zwei Pro-Punkte, die genau das gleiche darstellen? Bzw. ein großer Akku allein sagt überhaupt nichts aus...
    Nach dieser Logik könnte man aber auch solche Punkte bei einem Gerät angeben:
    ✓ helles Display
    ✓ sehr hohe max. Helligkeit des Displays
    ...

    "Mit 6 Zoll Größe und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln fällt die Pixeldichte mit 367 ppi auf dem Papier sehr mager aus"
    Euer Ernst? Mager? Aber bei QHD-Displays meckern, das solche irrsinnigen Auflösungen niemand braucht.

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Schade, gibt es keine Möglichkeit mehr den Gutschein zu nutzen? :-(

  • Ich finde es optisch gelungen, technisch interessant, zum kaufen aber zu teuer.

  • Nur meine Erfahrung zu dieser Firma, das Wort Marke vermeide ich ganz bewusst. :-(

    Ich habe Anfang 2015 ein ALLVIEV X2 Soul Xtreme bestellt. Vorab bezahlt, es wurde schnell geliefert.
    ABER, ich bekam ein Gerät das vom ersten einschalten nicht richtig funktioniert hat. Kann passieren, dachte ich und schickte das Gerät zurück.
    Nach 9 (neun) Wochen bekam ich das Smartphone zurück, mit dem gleichen Defekt und dem Kommentar ich hätte es kaput gemacht. INNEN sei die Empfangs Antenne gebrochen.

    Ich habe bis heute kein funktionierendes Gerät dieser Firma. “Greifen kann man die nicht, der Hersteller sitzt in Rumänien und mein Gerät kam aus Polen, aus einem Werk Allview.

    Mein Rat: Hände WEG von Allview Geräten!!!

    •   58

      Das klassische Gewährleistungsproblem bei EU-Käufen außerhalb von Deutschland (bzw. verallgemeinernd des eigenen Landes):
      Viele Käufer "bitten" den Hersteller um Behebung des Schadens. Ist ein Gerät aber DOA (Dead On Arrival) ist der rechtlich korrekte Weg eben NICHT die Forderung einer Nachbesserung (Reparatur), sondern die Wahrnehmung des EU-weit geltenden 14-tägigen Rücktrittsrechts vom Vertrag.

      (Schon interessant: Hier kennen viele alle nur erdenklichen Tricks, den deutschen Zoll zu besch***en, aber ihre eigenen Rechte innerhalb der EU kennen offenbar nur sehr wenige.)

  • wieso werden hier immer öfter Smartphones getestet, die nur über import erhältlich sind? Mag sein das die ein tolles verhältnis von austattung und preis bieten, doch der otto normal verbraucher wird sich nicht ein smartphone importieren.

    Tim

    •   58

      Allview ist ein rumänisches Unternehmen, fällt demnach unter sämtliche EU-Richtlinien zum Verbraucherschutz. Der Internetauftritt des Unternehmens ist u.A. auch vollkommen deutschsprachig (nicht per Google Translator übersetztes, schlechtes Englisch) und der deutschsprachige Service wird über eine Werksvertretung in Polen abgewickelt (im Gegensatz z.B. zu HTC, deren Support in der Türkei sitzt).

      Der Kunde importiert hier nichts auf eigene Faust, sondern bestellt bei einem in der EU beheimateten Unternehmen und wird vom Hersteller direkt beliefert. Da drohen keine Fallstricke, Abzocker, Service-, Gewährleistungs- oder Zollprobleme.

      Das ist schon eine ganz andere (in meinen Augen deutlich vertrauenswürdigere) Geschichte, als der hier ansonsten oft beworbene "China Export".

  • Tim 05.05.2016 Link zum Kommentar

    "✓ Großer Akku
    ✓ Lange Akkulaufzeit"

    Hä? Zwei Pro-Punkte, die genau das gleiche darstellen? Bzw. ein großer Akku allein sagt überhaupt nichts aus...
    Nach dieser Logik könnte man aber auch solche Punkte bei einem Gerät angeben:
    ✓ helles Display
    ✓ sehr hohe max. Helligkeit des Displays
    ...

    "Mit 6 Zoll Größe und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln fällt die Pixeldichte mit 367 ppi auf dem Papier sehr mager aus"
    Euer Ernst? Mager? Aber bei QHD-Displays meckern, das solche irrsinnigen Auflösungen niemand braucht.

  •   58

    Danke für den ausführlichen Test dieses interessanten Geräts.

    Mich hätten zusätzlich noch Informationen zum Gast- und Kindermodus, die Allview besonders bewirbt, interessiert. Und ist nun ein QuickCharge-Ladegerät dabei oder nicht? Vielleicht kannst du das ja nachreichen?

    Die Probleme des Geräts werden aber weiterhin der geringe Bekanntheitsgrad des Herstellers, als auch der, für ein quasi NoName-Gerät sehr "ambitionierte" Preis darstellen (Hey! Für das Geld bekommt man anderenorts ein Galaxy Note 4!). Ach ja: Und es gibt selbst beim Hersteller nicht einmal eine Hülle oder anderes spezifisches Zubehör (sieht man mal von so einem VR-Taucherbrillenteil ab). Eigentlich schade, wenn Chancen schon in der Konzeption verspielt werden...

  • rumänisches Handy daran müsste ich mich auch erstmal gewöhnen

    •   58

      Rumänisches Handy, aus chinesischen Komponenten in Polen zusammengebaut. Bitte immer global denken. ;-)

  • Das Ulefone Power mit 6050 mah Akku, 5,5 Zoll Display, relativ hochwertiger Verarbeitung und ähnlichen Spezifikationen ist mit ca. 190 Euro (bei Versand aus Deutschland) eine echte Alternative und meiner Meinung nach vom Preis-Leistungsverhältnis absolut unschlagbar auf dem Markt.

    •   58

      Kein Service, keine Gewährleistung nach EU-Recht (der "Versand aus Deutschland" ist nur ein Zoll-Dienstleister)... Wer Ulefone und Konsorten kauft, kann das Geld auch gleich verbrennen.

  • Also das goldene sieht nicht gut aus, der Farbunterschied stört mich extrem :)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!