Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Sehr viele Menschen verwenden das Handy als Wecker. Umso lästiger ist es dann, dass Android nur recht eingeschränkte Wecker-Funktionen bietet. Alarm Clock Plus ändert das! Aber muss man den Wecker wirklich „pimpen“?

 

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
4.5.4 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Testgerät
Samsung Nexus S
Android Version: 2.3.4
Root: Nein
Modifikationen: Nein

Details zur App:
Verwendbar ab: Android 1.5
Apps2SD: Ja
Verlangt Berechtigungen: Netzwerkkommunikation, Speicher, Anrufe, Hardware-Steuerelemente, System-Tools

Hersteller wie Samsung oder HTC kleistern ja gerne eine eigene Benutzeroberfläche auf Android. Ob das gut ist oder nicht – das ist Geschmackssache und darüber lässt sich streiten. Was aber auf jeden Fall gut ist: Die Funktionen des Android-Weckers werden meist sinnvoll erweitert! Denn der Standard-Android-Wecker beherrscht zwar die notwendigsten Funktionen, aber alles darüber hinaus fehlt. Man kann nicht einmal eigene Klingeltöne wählen! Und das nervt schon.

Die Klingeltöne des Android-Weckers wecken zwar sicher auf, haben aber etwas Masochistisches an sich. Wie kann man nur gut in den Tag starten wenn man von etwas geweckt wird, das dermaßen schrecklich klingt? Besonders „Buzzer“ ist einfach nur grausam. Alarm Clock Plus schafft Abhilfe! Startet man die App, wirkt sie auf den ersten Blick wie der normale Wecker. Aber die vielen, vielen Einstellungen machen den Unterschied!

Die Einstellungen haben es wirklich in sich. Anfangs muss man sich richtig durch Menüs arbeiten, bis man einmal die optimale Weckerkonfiguration gefunden hat. Sehen wir uns einmal an, welche Funktionen man direkt beim Wecker selbst (d.h. bei der jeweiligen Weckzeit) neben den Standard-Funktionen (Weckzeit, Name etc.) einstellen kann:

  • Wecksignaltyp: Das ist schon mal eine der wichtigsten Funktionen. Neben den Weckertönen und den Handy-Klingeltönen kann der Wecker auch Musik aus der Sammlung abspielen oder eine beliebige App starten. Jede dieser Funktionen gibt es auch mit dem Zusatz „leise“: Dann startet z.B. der Klingelton sehr leise und wird langsam lauter.
  • Blitzlicht verwenden: Diese Funktion befindet sich noch im Beta-Stadium und funktionert am Nexus S nicht. Beim Alarm soll das Blitzlicht des Gerätes aktiviert werden.
  • Matheaufgabe zum Abschalten: Wer kennt das nicht? Man deaktiviert den Wecker und schläft einfach weiter. Hiermit muss man zum Abschalten des Alarms eine Matheaufgabe lösen! Das macht schon etwas munter.

Diese Funktionen lassen sich auch noch ausgiebig konfigurieren. So kann man etwa den Schwierigkeitsgrad der Matheaufgaben festlegen oder die Schlummerfunktion verwalten. Neben diesen Einstellungen, die spezifisch für jeden erstellten Wecker sind, gibt es noch „globale“ Einstellungen, die für alle Wecker gelten. Diese sind sogar noch weitaus umfangreicher!

  • Stündliche Klangeinstellungen: Alle 60 Minuten ertönt ein Signal.
  • Einstellungen für die Dock-Ansicht, z.B. welche Anwendungen über die Dock-Tasten gestartet werden, welche Aktion nach Einstecken eines Ladekabels getätigt wird (z.B. automatischer Start der Dock-Ansicht) und, und und.
  • Schriftarten und Farben einstellen: Diese Funktion alleine hat über 20 Unterfunktionen – kaum zu fassen.
  • Widget hinzufügen: Damit kann man der Dock-Ansicht ein beliebiges Widget hinzufügen.
  • Zeit- und Wetteransage beim Wecken: Das hat bei mir im Test leider nicht funktioniert; außer man wählt die ähnliche Funktion „Zeit bzw. Wetter vor Wecksignal ansagen“ in den Weckereinstellungen. Beides ist jedoch recht leise und nicht besonders gut verständlich.
  • Sichern/Wiederherstellen: Speichert eine Sicherungsdatei am Gerät.

Und das sind noch lange nicht alle Funktionen! Alarm Clock Plus bietet wirklich alles, was man bei einem Wecker braucht – und noch viel mehr. Eine Funktion, die Schlafphasen überwacht und dementsprechend weckt, fehlt leider – aber auch so hat man anfangs alle Hände voll zu tun, sich durch den wahren Dschungel an Funktionen zu kämpfen!

Fazit: Fast schon hätte ich mich beschwert, dass Alarm Clock Plus zu viele Funktionen hat. Aber das ist ganz sicher kein Nachteil! Auch wenn man anfangs von den vielen Optionen eingeschüchtert ist, lernt man dieses Schweizer Taschenmesser unter den Weckern sicher bald zu schätzen, auch wenn die eher experimentellen Funktionen (Zeit/Wetter ansagen, Blitzlicht) noch nicht ganz reibungslos klappen.

 

Bildschirm & Bedienung

Die Dock-Ansicht der Alarm Clock Plus ist identisch mit der Android-Uhr-Dock-Ansicht, bietet dafür aber mehr Funktionen (Widgets, einstellbare Apps für jeden Button). Der Wecker selbst besteht nur aus den Standard-Android-Menüs, die aufgrund der vielen Funktionen oft etwas verschachtelt und kompliziert wirken. Besser lösen könnte man das vielleicht durch eine eigene Benutzeroberfläche. Nichts desto trotz ist Alarm Clock Plus nach kurzer Eingewöhnungszeit denkbar einfach zu bedienen.

 

Speed & Stabilität

Im Test funktionierte Alarm Clock Plus problemlos, bei eher ausgefallenen Funktionen wie „App starten“ beim Wecken sollte man laut Hersteller aber besser eine zweite Weckzeit anlegen, falls nicht alles reibungslos klappt.

 

Preis / Leistung

Alarm Clock Plus ist kostenlos im AndroidPIT App Center und im Android Market erhältlich. Werbung gibt es ab und an in den Menüs und sie stört so gut wie gar nicht – deshalb hat sich Alarm Clock Plus hier (knapp, aber doch) 5 Sterne verdient!

 

Screenshots

Alarm Clock Plus - Pimp my Wecker Alarm Clock Plus - Pimp my Wecker Alarm Clock Plus - Pimp my Wecker Alarm Clock Plus - Pimp my Wecker

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Das Testgerät ist ein Nexus S. Das Google-Phone wird u.a. damit beworben, daß es ein pures Android verwendet. Und vermutlich werden gerade hier keine eigenen Töne bzw. playlisten etc. angeboten. Natürlich bieten alle anderen Hersteller eine Standard-Wecker-App, haben diese aber dann auch bereits schon um einige features erweitert...
    Ich nutze selber auch den Sanften Wecker, aber mir gefällt auch gerade diese puristische Umsetzung gut. Gut wenn sich das Ganze dann derart individualisieren lässt, aber optisch simpel daher kommt. Hat man sein persönliches Profil gefunden und die App ihre Zuverlässigkeit bewiesen, so hat auch dieser Wecker seinen Platz neben vielen anderen Guten verdient.
    Eine Wetteransage oder Blitzlicht"gewitter" brauche ich persönlich nicht, einen sanft ansteigenden Weckton oder zunehmendere Agressivität schon eher.

  • warum kann der standartWecker keine eigenen töne? auf meinem X8 lass ich mich mit AC/DC wecken....

  • Die App ist zuverlässig und gut. Nutze sie seit fast einem Jahr. Anstelle der Matheaufgaben wäre alternativ ein Muster noch genial (ähnlich dem unock), ansonsten einwandfrei. Bewertung ist zu schlecht. Trotzdem ist es unterm Strich alles eine Frage des Geschmacks!

  • Benutze den Wecker auch schon ziemlich lange! Weckt mich stets zuverlässig und tut somit, was er soll!

  • klasse test, danke dafür thomas :-)

    werde mir die app mal ansehen!

  • Hallo zusammen, ich nutze auch den alarmdroid und bin absolut begeistert. Der hier getestete scheint ja im Grunde das gleiche zu können. Wobei das mit dem Licht finde ich klasse (gibt es beim alarmdroid leider nicht). Die Zeitansage kann beim alarmdroid sogar mit eigenem Text besprochen werden. Da ich dem alarmdroid 10 Punkte gegeben würde denke ich hat dieser sie auch verdient (wenn alles funktioniert).

  • der sanfte wecker...ist meiner

  • Gibs den nich auch bei MIUI ?

  • Der normale Android Wecker kann wirklich keine eigenen Klingeltöne benutzen. Bitte nicht mit irgendwelchen Sense Weckern etc. verwechseln.
    Mein Favorit ist auch Alarmdroid. Benutze ich schon sehr lange und damals gab es nichts anderes. Ist immer noch eine top App.

  • @thomas
    Was ich nicht verstehe ist warum du zweimal punkte für ein beta feature (blitzlicht) abziehst. Einmal bei Funktion und einmal bei Stabilität.

    Wenn der Entwickler schon angibt das die Funktion noch in der Entwicklung ist, dann sollte man dies nicht "bestrafen".

  • Äh seit wann kann man mit dem normalen Wecker keinen eigenen Klingelton wählen? Mit meinem SE mini pro funzt das tadellos.

  • Ich nutze Alarm Clock Xtreme und bin mit dem Wecker sehr zufrieden. Kann die Meinung jemand mit mir teilen?

  • @Daniel:
    Wir können uns aber auch darauf einigen, dass deine Ansicht ebenso subjektiv ist, oder? Ich habe im Test beschrieben was noch nicht ganz funktioniert. Da wäre etwa die Zeit/Wetteransage nach dem Weckton (funktioniert nur vor dem Weckton) oder die Blitzlichtfunktion. Daher sind 4/5 Sterne bei Funktionen & Nutzen absolut gerechtfertigt.

    Auch bei Bildschirm & Bedienung habe ich angegeben, was zu verbessern wäre: Man könnte durchaus die Menüs vereinfachen, da diese etwas unübersichtlich sind (z.B. in Kategorien einteilen: Einstellungen für "Weckzeit", "Signale", "Bildschirm" und "Dock"). Unübersichtlichkeit schadet der Bedienung UND dem Aussehen, d.h. der Wertung bei "Bildschirm". Wäre die App etwas übersichtlicher, hätte es hier 4/5 Sternen gegeben, bei einem eigenen GUI oder stark verbessertem Menü 5/5 Sterne.

    4/5 Sterne bei Speed & Stabilität sind doch ebenfalls gut, oder? 5/5 Sterne wäre ungerechtfertigt, da in der App sogar drinsteht dass manche Funktionennoch nicht wirklich stabil funktionieren.

    Und die Bewertung bei Preis/Leistung kannst du ja wohl nicht zu niedrig finden, oder? Normalerweise bekommt eine gute Gratis-App mit Werbung von mir 4 Sterne. Da die Werbung aber nicht wirklich stört und die Appgut ist, habe ich ausnahmsweise knapp 5/5 Sterne vergeben.

    Die Kategorien selbst haben eine unterschiedliche Gewichtung (mehr dazu im Forum) und die letztendliche Bewertung wird automatisch generiert. Und was ist deiner Meinung nach am Test jetzt unfair? Ich denke nicht dass der Test den Eindruck vermittelt die App sei schlecht - ganz im Gegenteil.

  • @Daniel.
    Ich will ja das die App startet. Laden tut es trotzdem nicht. Mit 30 % reingestellt, die ganze Nacht drin gelassen und mit den gleichen 30% wieder rausgenommen.

  • @ Thomas: ich weiß zwar nicht, was eine Dockingstation ist, aber damit die App nicht beim Anstecken des Ladegeräts startet muss man die Plug-In Aktion ausschalten. Und laden tut sich das Gerät ebenfalls.

  • Die Frage ist auch, wie ihr aus Einzelwertungen von 4, 3, 4 und 5 Sternen insgesamt drei macht ;-)
    Nichtsdestotrotz gibt der Test an sich einen guten Überblick, man kann ja dann selber bewerten.

  • Ich kann beim Standard App auch eigene Töne einstellen und mein Weck-Titel habe ich einfach mit einem 90 Sekunden Fad-In versehen. Fertsch der Lack.

  • Hallo,
    ich habe diese App mit meinem Sgs2 auch getestet, war auf meinem Desire standart, und bin nicht so zufrieden.
    Benutze die Samsung Dockingstation und wenn ich mein Sgs2 reinstelle, kommt natürlich ja auch so gewollt die App. Einstellen lässt sich alles, nur wird der Akku nicht geladen. Hab schon alles probiert, aber nichts gefunden, was dieses Problem behebt.
    Gruss Thomas

  • Seit wann kann man eigentlich beim Android Wecker keine eigenen Klingeltöne benutzen, wie im Test behauptet wird? Ich nutze den Standard Wecker mit eigenen Klingeltönen, und auch als ich noch Sense benutzt habe, hatte ich eigene Klingeltöne ...

  • 3 Sterne find ich auch den Witz schlechthin. Absolut zuverlässige App.

    Weckt mich seid einem halben Jahr fast jeden Tag und ist noch nie ausgefallen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!