Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
33 mal geteilt 51 Kommentare

Android hat erstmals mehr aktive Nutzer als iOS

Jeder weiß, Android ist mit Abstand auf den meisten mobilen Geräten installiert. Dennoch wurde iOS weltweit stets mehr genutzt. Zum ersten Mal hat sich das nun laut Analysten geändert.

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 10603
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 4963
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme
ios android ipod nexus new format
Lange stand Android im Schatten von iOS, wenn es um den Anteil am weltweiten mobilen Datenverkehr geht. / © ANDROIDPIT

Wenn wir uns Zahlen zu Marktanteilen ansehen, beziehen sich diese in der Regel auf die “install base”, also die Zahl an Systemen, auf denen Android installiert ist. Das bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass diese Geräte auch aktiv genutzt werden. Eine Art und Weise, die Nutzung zu messen, ist der mobile Datenverkehr über Browser, Apps und mehr. Und der kam traditionell trotz der weitaus geringeren install base über Geräte, auf denen iOS läuft.

Wie Net Applications nun meldet, ist der Trend hin zu Android so weit, dass auch die aktive mobile Nutzung für Android spricht. Der entscheidende Monat war der Juli des laufenden Jahres, als Androids Anteil am mobilen Datenverkehr auf 44,62 Prozent wuchs, während iOS auf 44,19 Prozent fiel. In beiden Fällen sind das für sich genommen lediglich Bewegungen von etwa einem Prozentpunkt. Der größere Trend zeigt jedoch eine bedeutendere Entwicklung. So fiel der Traffic-Anteil von iOS im letzten halben Jahr von rund 53 auf besagte 44,2 Prozent, während Android von rund 36 auf genannte 44,6 Prozent anwuchs.

ios android global traffic
Die Kurven zeigen einen klaren Trend weg von iOS und hin zu Android. / © Net Applications

Der eigentliche Gewinner ist relativ betrachtet jedoch Windows Phone, das in absoluten Zahlen zwar vernachlässigbar ist, seinen Anteil am globalen Traffic jedoch in den letzten sechs Monaten verfünffachen konnte, nämlich von 0,45 auf 2,49 Prozent. Relativ betrachtet ist das ein beachtlicher Sprung.

Nun bleibt abzuwarten, ob Apple mit der Veröffentlichung des iPhone 6, für das Analysten wie immer neue Rekorde prognostizieren, Boden gutmachen kann.

Top-Kommentare der Community

  • Comyu 05.08.2014

    War doch eh klar das wir das schaffen :D

  •   58
    Macdroid 05.08.2014

    Viel mehr Menschen auf der Welt fahren Hyundai, anstatt Mercedes.

    Fliegen und Trüffelschweine fressen gerne Dinge, die auf dem Boden liegen. Es gibt viel mehr Fliegen als Trüffelschweine...

    Und nu?

  •   44
    Christoph V. 05.08.2014

    "Android hat erstmals mehr aktive Nutzer als iOS"

    Eine Aussage über die Anzahl der aktiven Nutzer ist anhand dieser Statistik nicht möglich. Die Statistik dreht sich um die Nutzung, nicht um die Nutzer.

  • Thomas Roth 05.08.2014

    Und für was ist diese Analyse nützlich? Richtig, für nix.

  •   58
    Macdroid 05.08.2014

    Doch: Manche brauchen solche Zahlen zur Selbstbestätigung und -befriedigung. ;-)

51 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   32
    Apo 24.08.2014 Link zum Kommentar

    hahaha, zu geil wie die ganzen iOS-Lappen alles aus Eifersucht runtervoten. Seht es endlich ein, iSheeps: ihr habt euer hart verdientes Geld für ein überteuertes Stück Aluminium verpulvert und seid auf Apples geniale Werbemasche reingefallen. Punkt. Also seid mal nicht solche schlechten Verlierer und (sorry für meine Ausdrucksweise ) und VERPISST euch in den nächsten Apple-Blog wo verzweifelt versucht wird den Leuten einzureden dass sie kein Fehlkauf begangen haben.Mit eurem Gejammer könnt ihr der Apple gemeinde auf die Klöten gehen ;)

  • Yoo, super, wo ist jetzt unser Preis? :D

  • Schöne Zahlen (für Android)

  • Sehe ich anders.Er trägt ein großes Teil an Realitäten bei zu denen statistische Erhebungen mittlerweile ganz offen missbraucht werden.Beispiel....der letzte Armutsbericht unter CDU u.FDP.Gutachten....gefälligkeit Gutachten sind mittlerweile auch sehr verbreitet.Werbung missbraucht das schon lange.Beispiel...ADAC.Nur einige Beispiele ..die Liste ist lang.

  • traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast....

    • traue keinem medikament das du nicht selbst gemacht hast
      traue keinem freund den du nicht selbst gemacht hast
      traue keiner frau die du nicht selbst kennst
      traue keinem mann...
      traue keinem berater du weist es selbst sicher besser...
      schwachsinnig

    • Unreflektiertester und unkritischster Spruch überhaupt. Wenn man sonst nichts zu sagen hat, dann wenigstens noch diesen völlig unnützen Spruch unter jede Datenerhebung klatschen.

  • Der Artikel, besonders die Überschrift, ist eine Falschmeldung. Bitte besser recherchieren. Die aktive Nutzung von Android ist längst größer. Und Traffic ist nicht gleichbedeutend mit aktiver Nutzung.

    Außerdem: NetMarketShare ist keine zuverlässige Quelle für so was. Die “ermitteln” das Betriebssystem ja nur über den User Agent String, und der kann im Browser beliebig manipuliert werden. Bei Firefox gibt es sogar Plugins, um den User Agent String beliebig zu setzen. Das geht natürlich auch z.B. bei Firefox unter Android.

    In Wirklichkeit dürfte der tatsächliche Webtraffic von Android also tatsächlich längst viel höher sein als von NetMarketShare vermutet.

    Abgesehen davon braucht z.B. der Browser Chrome für Android weniger Traffic als andere Browser, weil das komprimiert über Google-Proxys läuft. Ein Android-Phone ist beim Surfen also “sparsamer” und verbraucht weniger Traffic. Auch das zeigt, dass solche Traffic-Vergleiche völlig für die Katz sind.

    Aber mal ehrlich: Wen interessiert das schon? Android hat inzwischen 85 % Marktanteil, und das zählt.

    • App-Entwickler interessiert das.

      • Nochmal: Die Zahlen sind falsch und irrelevant, denn sie geben weder die aktive Nutzung noch das verwendete Betriebssystem richtig wieder. Und schon gar nicht kann daraus ein Zusammenhang abgeleitet werden.

        Also ist es auch für Entwickler wertlos.

      • "Die 'ermitteln' das Betriebssystem ja nur über den User Agent String, und der kann im Browser beliebig manipuliert werden. In Wirklichkeit dürfte der tatsächliche Webtraffic von Android also tatsächlich längst viel höher sein als von NetMarketShare vermutet."

        Um es mal kurz zusammen zu fassen: du denkst, der Webtraffic bei Android sei in Wirklichkeit >viel höher<, weil man in einigen Browsern tief in den Einstellungen den User Agent verstellen kann? Nochmal: viel höher? Welcher normale Mensch stellt das bitte dauerhaft um? Weder der Durchschnittskunde hat davon jemals gehört, weiß, was das ist, noch interessiert er sich dafür. Und selbst für die
        Wenigen, die diese Funktion kennen, bietet es nur in Ausnahmefällen Vorteile. Keiner stellt das täglich um und erst recht keine Masse, die diese Statistik hier irgendwie nennenswert beeinflussen könnte.

        "Ein Android-Phone ist beim Surfen also 'sparsamer' und verbraucht weniger Traffic."

        Aufgrund von Traffic-Einparungen von Chrome? Chrome ist doch längst nicht der mehrheitlich genutzte Browser. Die meisten nutzen den vorinstallierten Browser der Hersteller. Der Rest der Nutzer wählen einen alternativen Browser und hier ist Chrome auch nur eine Alternative wie alle anderen. Darüber hinaus muss man diese Einstellung erstmal in den Einstellungen aktivieren, was ebenfalls nur ein Bruchteil der Chrome-Nutzer tatsächlich macht. Und dann bleibt immer noch das Gegenargument, dass dies ohnehin auch unter iOS mit Chrome möglich ist.

        Auch in dem Punkt überschätzt du die Auswirkungen maßlos.

    • "Außerdem: NetMarketShare ist keine zuverlässige Quelle für so was. Die “ermitteln” das Betriebssystem ja nur über den User Agent String, und der kann im Browser beliebig manipuliert werden. Bei Firefox gibt es sogar Plugins, um den User Agent String beliebig zu setzen. Das geht natürlich auch z.B. bei Firefox unter Android."

      Sorry aber Dein Argument ist an den Haaren herbeigezogen.
      Ich kenne niemanden der den User Agent umgestellt hat.
      Wenn überhaupt dürfte die dadurch entstandene Ungenauigkeit unter 1 % liegen.

  •   13

    Ich finde iOS besser als Android aber ist ja Geschmackssache.

    Und was soll uns diese Analyse beweisen rein gar nichts. Außerdem könnte das ein fake sein also ich glaub dieser Tabelle oben nicht.

  • Nicht das Android noch "cool" wird.
    Der Rebell in mir müsste dann zu IOS wechseln. ^^

    • Dann kannst immerhin den Hipster raushängen lassen :D "Ich hatte schon ein Android bevor es cool war!" *oooooooooh*

  • Windows phone ftw

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!