Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
15 mal geteilt 13 Kommentare

Acer Liquid Z630 im Test: Gut muss nicht teuer sein

Tech-Riese Acer hat auch einige Smartphones im Angebot, sie sind eher in der unteren Preisklasse angesiedelt. Auch das Acer Liquid Z630 ist mit knapp 200 Euro ein eher günstiges Smartphone. Aber muss “günstig” auch gleichbedeutend mit “schlecht” sein? Das erfahrt Ihr in unserem Test zum Acer Liquid Z630.

 

Was streamst Du häufiger?

Wähle Serien oder Musik.

VS
  • 883
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Serien
  • 1169
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Musik

Bewertung

Pro

  • Günstiger Preis
  • Dicker Akku
  • Ordentliches Display

Contra

  • Schwache Kamera
  • Viel Bloatware
  • Keine Schnellladefunktion
  • Leicht hervorstehende Kamera

Acer Liquid Z630: Preis und Verfügbarkeit

Viel Auswahl gibt es beim Acer Liquid Z630 nicht. Das Smartphone steht ausschließlich in der Ausführung mit Dual-SIM, LTE, 16 GB Speicher und der Farbe Schwarz zur Verfügung. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Acer Liquid Z630 ist 199 Euro.

 

Acer Liquid Z630: Design und Verarbeitung

Cooles Design für 200 Euro? Das kann doch nichts werden! So mein erster Gedanke, als ich die Packung mit dem Acer Liquid Z630 vor mir hatte. Erstaunlicherweise wurde ich eines besseren belehrt. Eine Schönheit ist das Acer-Smartphone zwar nicht, eine “häßliche Qualle” aber auch nicht.

Alles ist einfach sehr zweckmäßig und in gewisser Weise nüchtern gehalten. Wem innovatives Design also egal ist, wird sich daran auch nicht stören. Groß zu bemängeln gibt es in Sachen Design ohnehin nicht viel. So liegt das 160 Gramm schwere Smartphone angenehm in der Hand und die Power-Taste sowie der Regler für die Lautstärke rechts sind gut erreichbar.

AndroidPIT acer liquid z630 1
Der Rücken kann zwar nicht wirklich entzücken, schlecht sieht das Acer-Smartphone aber nicht aus. Das gilt auch für die Vorderseite. / © ANDROIDPIT

Etwas billig wirkt der Lautsprecher an der Stirn des Smartphones und dass die Kamera auf der Rückseite ein wenig hervorsteht, ist auch nicht optimal gelöst. So stark wie bei manchem Samsung-Gerät ragt die Kamera aber nicht heraus.

Das Kunststoff-Gehäuse mit seiner geriffelten Rückseite und dem eingelassenen Acer-Logo ist zwar ebenfalls keine Blickfang, wirklich ungemütlich fühlt sie sich aber auch nicht an. Blöd ist hingegen, dass an der unteren Seite des Smartphones noch ein Lautsprecher angebracht ist. Hält man das Smartphone in der Hand, wird dieser die meiste Zeit überdeckt. Das hätte man sicher besser lösen können.

Acer Liquid Z630: Display

Das IPS-Display des 5,5 Zoll großen Acer Liquid Z630 löst lediglich in HD auf - also 1.280x720 Pixeln bei einer Pixeldichte von 267 ppi. Das ist wenig berauschend, das Ergebnis kann sich jedoch im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen. Der Bildschirm könnte zwar insgesamt etwas heller sein und Farben etwas kräftiger erstrahlen, abgesehen davon liefert der Bildschirm aber durchweg gute Ergebnisse ab. So haben Texte und Bilder die nötige Schärfe und auch bei Videos kam es zu keinen “Verwisch-Effekten” oder Verzögerungen. Auch bei den Eingaben via Touch-Steuerung ging alles flott vonstatten.

AndroidPIT acer liquid z630 9
Das Display liefert ein insgsamt gutes Bild ab. / © ANDROIDPIT

Acer Liquid Z630: Besonderheiten

Das Acer Liquid Z630 hat eine ganze Reihe an Besonderheiten zu bieten, wobei es sehr im Auge des Betrachters liegt, ob diese auch wirklich besonders sind. Die Kamera per Sprachbefehl auszulösen oder die Quick-Touch-Funktion, wodurch per Gesten bestimmte Befehle ausgeführt werden, sind sicher nett, aber auch kein echter Mehrwert.

Features wie es sie bei aktuellen High-End-Smartphones und Mittelklasse-Geräten gibt, zum Beispiel Quick-Charge, werden leider nicht angeboten.

 

Acer Liquid Z630: Software

Wer etwas gegen Bloatware und vorinstallierte Apps hat, wird beim ersten Rundgang mit dem Acer Liquid Z630 einen mittelgroßen Schreck bekommen. So finden sich zahlreiche Apps von Acer auf dem Smartphone, die eher Geschmackssache sind. Manche werden zum Beispiel die Empflungs-App “Acer Suggest” hilfreich finden, andere wiederum dürften sie wohl schnell löschen.

Auch finden sich zahlreiche vorinstallierte Spiele-Apps auf dem Smartphone. Die sind ganz nett, wirkliche Hits finden sich aber auch nicht darunter. Um eine kleine Putz-Aktion kommt man beim Acer Liquid Z630 also nicht herum.

Standardmäßig ist auf dem Acer-Smartphone Android 5.1 installiert, das durch das Acer-Interface in einem minimal anderen Look daherkommt. Weltbewegend ist dieser Unterschied nicht und besser läuft Android deswegen auch nicht.

AndroidPIT acer liquid z630 7
Das Acer-Smartphone ist mit sehr viel vorinstallierten Apps ausgestattet.  / © ANDROIDPIT

Acer Liquid Z630: Performance

Wenn es um die Performance des Acer Liquid Z630 geht, sollte man sich erneut ins Gedächtnis rufen, dass das Smartphone nur knapp 200 Euro kostet. Top-Hardware darf man also ebenfalls nicht erwarten und der Vierkern-Prozessor von Mediatek, der mit bis zu 1,3 Gigahertz taktet, ist deshalb auch keine wirkliches Kraftpaket.

Benchmark2
Das Acer Liquid Z630 ist ungefähr auf der Höhe eines Galaxy S4.   © ANDROIDPIT

Das wirkt sich auch auf die Performance aus, wie die Tests unten zeigen. Dennoch ist es In Sachen Power ungefähr auf dem Niveau eines Samsung Galaxy S4. Und das über zwei Jahre alte Smartphone von Samsung ist heutzutage immer noch gut.  

Erster Benchmark
Neben den Top-Geräten bleibt das Acer-Smartphone deutlich zurück.! / © ANDROIDPIT

Acer Liquid Z630: Audio

Ebenso wie die Fans von Selfies sollten auch Musikliebhaber nicht zu viel vom Acer Liquid Z630 erwarten. Wie bereits angesprochen kann der Mono-Lautsprecher auf der Rückseite schnell überdeckt werden, ist er frei, liefert aber auch kein ansprechendes Klangerlebnis ab. Das gilt leider auch für den Klang, den der User über Kopfhörer bekommt. Höhen und Tiefen bei verschiedenen Musikstücken hörten sich einfach nicht gut an und vieles wirkte ungewöhnlich dumpf.

Nicht optimalen Sound gibt es auch bei Telefonaten. Besonders wenn viele Hintergrundgeräusche das Telefonat beeinträchtigen, ist es oft sehr schwer, den Menschen an der anderen Leitung zu verstehen.

 

Acer Liquid Z630: Kamera

Die Kameras auf der Vorderseite und Rückseite des schießen jeweils Bilder mit 8 Megapixeln, das bedeutet jedoch nicht, dass die Bilder gleichermaßen gut sind. Bilder mit der Hauptkamera auf der Rückseite wirken etwas blass und mitunter unscharf. Besonders bei Bildern in der Ferne ist das zu beobachten.

AndroidPIT acer liquid z630 2
Die Kamera auf der Rückseite steht ein wenig heraus. / © ANDROIDPIT

Etwas besser sind Bilder mit der Vorderkamera. Hier werden durchaus gute Bilder und Selfies geschossen, aber auch hier werden Foto-Enthusiasten die nötige Schärfe vermissen.

Die Ergebnisse lassen sich noch leicht durch Einstellungsmöglichkeiten in der Kamera-App verbessern, auch sollte man regelmäßig den Blitz verwenden, wirklich viel kann man aus der Kamera aber nicht mehr herausholen.

Acer Pictures
Die Fotos mit der Kamera auf der Rückseite lassen leider zu wünschen übrig. / © ANDROIDPIT
Selfie Picture Acer Liquid
Mit der Vorderkamera sehen die Bilder einen Tick besser aus. / © ANDROIDPIT

Acer Liquid Z630: Akku

Hier kann das Acer Liquid Z630 mal so richtig auftrumpfen. Der erste dicke Pluspunkt ist der wechselbare Akku. Der lässt sich ebenso wie die Hülle auf der Rückseite leicht entfernen. Ausgestattet ist der Akku mit stolzen 4.000 mAh, was bei unserer Test-Sessions zu sehr guten Ergebnissen geführt hat.

Bei minimaler Nutzung (30 Min surfen im Internet, WhatsApp verwendet) hielt der Akku des Acer Liquid Z630 fast zwei Tage durch. Bei einer etwas intensiveren Nutzung mit Videos, surfen im Internet, Spielen und der Verwendung von Google Maps  musste das Acer-Smartphone erst nach 24 Stunden an eine Stromquelle.

Da das Acer Liquid Z630 jedoch über keinerlei Schnellladefunktion verfügt, kann es mitunter bis zu vier Stunden dauern, bis es vollgeladen ist. Angesichts der langen Zeit, die man ohne Aufladen verbringt, ist diese Wartezeit aber zu verschmerzen.

AndroidPIT acer liquid z630 11
Den Akku des Acer Liquid Z630 kann der User erfreulicherweise austauschen./ © ANDROIDPIT

Acer Liquid Z630: Technische Daten

Abmessungen: 156,3 x 77,5 x 8,9 mm
Gewicht: 160 g
Akkukapazität: 4000 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1280 x 720 Pixel (267 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 8 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 5.1 - Lollipop
RAM: 2 GB
Interner Speicher: 16 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: MediaTek MT
Anzahl Kerne: 4
Max. Taktung: 1,3 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Dual-SIM , Bluetooth 4.0

In technischer Hinsicht hat das Acer Liquid Z630 durchaus ein paar Schwächen, einige lassen sich aber erfreulicherweise ausgleichen. So kann der Speicher von 16 GB durch eine microSD-Karte auf 128 GB erweitert werdnb, auch verfügt es über zwei Slots für micro-Sim-Karten sowie über LTE für schnellen Funkverkehrt. Der Grafik-Chip Mali-T720 kam mit den meisten aktuellen Spielen auch sehr gut zurecht, bei schnellen Ego-Shootern  kam das Acer Liquid Z630 hingegen ab und zu ins Straucheln.

 

 

Abschließendes Urteil

Das Acer Liquid Z630 ist genau das richtige Smartphone für all diejenige, die nach einem günstigen und guten Gerät Ausschau halten. Angesichts des wirklich niedrigen Preises muss der Käufer jedoch bereit sein, Abstriche hinzunehmen. Besonders die Kamera und Audio-Qualität sind alles andere als berauschend und ein wirklich innovatives Feature hat das Acer Liquid Z630 auch nicht zu bieten.

Reisengroße Schwächen oder schlimme Mängel finden sich aber ebenfalls nicht und in einigen Bereichen macht das Acer-Smartphone sogar eine richtig gute Figur. Besonders der Akku hält sehr lange durch und das Display ist zwar kein Augenschmaus, das Bild kann sich aber durchaus sehen lassen.

Wem gewisse Features also nicht besonders wichtig sind und wer kein Vermögen für ein ordentliches Smartphone ausgeben will, ist beim Acer Liquid Z630 genau richtig.   

 

15 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @ Stefan Grund
    Ich würde es sehr sehr begrüssen, wenn Du bzw. Ihr bei "Lowbudgetphones" Tests, bitte mal den Namen bzw. Modell dieses Mediatek Prozessor erwähnen würdet.
    Es ist der Mediatek 6735, und ist der Nachfolger des 6582 der in fast allen Wikos z.b. vorhamden ist, mit einer Mali 400 GPU.
    Vorteile des 6735 gegenüber des 6582: mehr Breitband LTE Unterstüzung , mit einer stärkeren Mali 720. Auch die Videoengine wurde verbessert.
    Was das " flüssige" arbeiten angeht, ist diese Kombination 6735 mit Mali 720 definitiv besser als die Vorgängerversion 6582 mit Mali 400.
    Allein z.B. das öffnen der Apps oder mal kurz in die Systemeintellungen ,laden der Appliste geht eindeutig "schneller" als beim Vorgänger.
    Dieser 6735 ist zwar primär nicht fürs Gaming geeignet, doch für den "normalen" Alltag vollkommen ausreichend. :)

  • Habt ihr auch das GPS getestet? Das fiel mir nämlich in meinem Test sehr negativ auf.

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Acer von der Performance her auf einer Höhe mit dem S4 zu sehen ist...die CPU von Mediathek ist deutlich niedriger getaktet als der QSD 600.
    Bin zwar kein Freund von Benchmarks, aber bei Antutu liegt das S4 mit etwa 32000 Punkten auch vorm Acer.

    • @/Frank A.
      Deine Einschätzung, ist schon richtig denn dieser Mediatek 6735 liegt von der Leistung zwischen den S 400 und S615.... :)

  •   54

    So schön sieht dieser Kasten nicht aus... 👎

  • Mir reichen die 4 Contra Punkte oben schon um den Artikel nicht zu lesen und nicht über dieses Smartphone nachzudenken.

  • L3o 03.12.2015 Link zum Kommentar

    Seit wann werden Akkus denn "getaktet"?

  • Warum ist denn 'keine Schnelladefunktion' in dieser Preisgruppe ein Minuspunkt?

    • Weil 1280x720 auf 5,5" ganz plötzlich zum Pluspunkt wird (ungeachtet von der Preisklasse kann das kein positiver Punkt sein).
      Aber irgendwie muss man ja die Überschrift verargumentieren. :D

      • Ich hatte das Gerät selbst im Test und das display ist bezüglich Schärfe trotz der Werte recht gut.

      • @ DIDADO
        RICHTIG, ich kann jetzt nur für mich sprechen, aber aus eigener Erfahrung, finde ich HD auf 5,5 Zoll, eindeutig zu wenig..und " etwas" unscharf. Ich bin der Ansicht, das hier beim Acer, 5 Zoll mit HD besser gewesen wäre... ;)

      • Als ich damals mein Nexus 5 bekommen haben und das Display bzgl. Auflösung mit meinem Vorgänger dem Galaxy Nexus verglichen habe, hab ich gesehen wie "wenig" Auflösung HD schon nur auf 4,7" ist.
        Natürlich alles direkt verglichen und es wird eine Lesbarkeit sicher nicht einschränken. Aber wenn man scharfe Displays gewohnt ist, glaube ich nicht, dass HD-Auflösung bei 5,5" groß überzeugen.

      • 2-L 06.12.2015 Link zum Kommentar

        Ahja... Wenig Auflösung... HD... *lächl*

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!