Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Zwei Konzepte zu Android-Smartphones mit zwei Bildschirmen

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 12251
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 5908
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Es kommen zwar immer mehr neue Android-Smartphones auf den Markt, wirklich richtig „neu“ sind davon allerdings die wenigstens. Nun mag man über die vorliegende Konzepte der Designer Muktheeswarar Abhi und IMERJ zwar auch sagen, dass diese zumindest entfernt an andere Geräte erinnern (etwa das Sony Tablet oder auch Nintendos DS), aus der Rolle fallen die Geräte aber definitiv trotzdem.

Gerät 1:
Hintergedanke beim Konzept von Muktheeswarar Abhi (es handelt sich um eine Design-Studie, dieses Gerät gibt es (noch) nicht in echt) soll dem Nutzer eine bessere Erfahrung durch gleich zwei kapazitive Touchscreens ermöglicht werden Die beiden Screens bieten durch ihre Rotierbarkeit mehr Flexibilität, denn einer der beiden Bildschirme dient immer als Keyboard, Controller für Spiele oder ähnliches, ohne dabei die visuelle Erfahrung auf dem anderen Bildschirm einzuschränken. Eine weitere Überlegung zu diesem äußerst flachen Konzept ist die Verwendung alternativer Akkus, beispielsweise in Gel-Form. Außerdem soll der Akku durch kinetische Energie aufgeladen werden können, also durch die Bewegung des Gerätes. Hier noch ein paar Bilder dazu:

 

Gerät 2:

Ein ähnliches Konzept präsentiert auch das folgende Video, in dem der Androide 2-in-1 Smartpad von dem Unternehmen IMERJ vorgestellt wird. Dieses Gerät zeichnet sich vor allem durch folgende Eigenschaften aus:

  • On-Screen Multitasking (mit Fingergesten können auch auf dem Rand des Smartphones Befehle eingegeben werden)
  • King Size Keyboard
  • Dual Screen-fähige Apps

Vorgestellt hatten wir das Teil bereits zum ersten Mal Ende Juni, das Video zeigt Euch jetzt gleich noch, was das Gerät so alles kann. Und im Gegensatz zum ersten hier vorgestellten Konzept ist die Entwicklung an diesem Smartphone/Tablet-Hybriden schon wesentlich weiter und es könnte nicht mehr allzu lange dauern, bis es auf dem Markt erscheint. So gibt es auf der Seite des Herstellers auch bereits ein Software Development Kit, dass Entwicklern die Möglichkeit geben soll, Apps auf das Smartpad anzupassen. Die wenigsten von Euch werden sich wahrscheinlich an die bisherigen technischen Details des 2-in-1 Smartpads erinnern, deshalb gibt es diese hier noch einmal zur Auffrischung:

  • Zwei WVGA Super AMOLED Displays mit Corning Gorilla Glas (insgesamt 6 Zoll)
  • Auflösung: 800x960 Pixel
  • TI-OMAP Dual Core Prozessor
  • 7 mm dünn
  • 1 GB RAM
  • 32 oder 128 GB interner Speicher, erweiterbar mit SDHC Karte
  • Akku: 1750 mAh
  • 4G
  • Quad-Pipe Archtektur

Hier nun das Video zum 2-in-1 Smartpad: 

Das Teil klingt also genau richtig für all diejenigen, die sich absolut nicht für ein Smartphone oder ein Tablet entscheiden können und einfach beides haben wollen. Was haltet Ihr von den beiden Konzepten?

 

Relevanter Beitrag: 

[Bilder] Imerj Dual-Screen Android

Quelle: blog do android

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Also das erste Konzept empfinde ich als unrealistisch. Klar Konzepte die dünn sind Punkten und sehen gut aus. Aber oft wird da stark übertrieben, man muss alles unterbekommen, vorallen die Komplizierte Mechanik zwischen den beiden hälften macht mir sorgen. Da hilft auch ein Gel-Akku nicht. Das zweite Gerät hingegen sieht nach einem sehr guten Konzept aus, das auch realisiert werden kann

  • also das imerj könnte mich von samsung weglocken

  • das ist doch die ios tastatur. fast 1:1 kopiert :-)

  • waaaau geilomat das ist so geil!!
    Hoffentlich kein Wunschtraum, hoffentlich nich !!!!

  • ...das Gerät 1 gefällt mir optisch etwas besser und cool wäre es da dann, wenn man die untere Tastatur(Display) auch als Mousepad benutzen könnte mit implementierten Wishgesten(zum wishen auf einen anderen Homescreen), so dass man also eine kleine Mouse oben steuert, denn dann bräuchte man nicht so oft auf das obere Display tatschen...gg...sehr schön flach ist das Gerät 1 auch...

  • Nein, das ist nicht die iOs Tastatur....ich hab die gleiche auf Android 2.2 mit Sense.

    also mir gefallen beide, wenn nun auch die akkuleistung stimmt...

  • Ursprünglich war Android 2.3 angekündigt, wie das aussieht, falls das Gerät auf den Markt kommt, weiß ich aber leider auch nicht.

  • ...verdammt cool und schnell genug scheint es ja auch zu sein...ja der Akku sollte mehr drauf haben, aber ansonsten der HAMMER...klasse umgesetzt mit den beiden Displays...welche Androidversion läuft denn darauf eigentlich?

  • is das nicht die Ios Tastatur?

  • wow, i`m impressed!

  • es muss mehr am akku gemacht werden ansonsten würde ich auch kaufen xD

  • Auch mein größter Kritikpunkt.

  • Klingt toll, bis auf den Punkt Akku. Denke das ist definitiv zu wenig. Ansonsten coole Idee.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!