Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

 

"Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast", heißt es immer.

Ich selber war heute trotzdem SEHR überrascht, als ich über einen Artikelt stolperte, der nochmal die Keynote von Steve Jobs zum iPhone 4 an einem Punkt ein wenig näher beleutete. Konkret ging es dabei vor allem um die Marktanteile auf dem U.S. Smartphone Markt.

 Ziemlich überraschend war dabei, dass Apple Android quasi an letzter Stelle aller Smartphone-Riesen sieht. Nur die Gruppe "Other" hat ebenso viele Marktanteile wie Google's Android. Und das Beste: Microsoft hätte demnach doppelt so viele Marktanteile.

Das überrascht dann doch gehörig. Immerhin konnte man in den letzten Wochen eigentlich nur noch von Marktanteilen lesen, die gerade Microsoft sehr weit abgeschlagen gezeigt hatten. Selbst in einem internen (!) Produktstatusreport eines großen Smartphone-Herstellers, den ich kürzlich sehen durfte, rangierte Microsoft ganz weit hinten.

Es scheint also schon Politik im Spiel zu sein, wenn Apple diese Zahlen so aufbereitet. Wie gesagt: traue keiner Statistik... Es kommt immer darauf an wie Zahlen aufbereitet werden. Nur muss man sich fragen, wie man hier anders interpretieren könnte. Es ist ganz klar vom Smartphone-Markt die Rede, nicht vom Telefonmarkt.

Ah, jetzt habe ich den Fehler: es ist keine Jahreszahl dabei... :)

Eine andere Erklärung habe ich zumindest nicht. Außer meine Quelle hat da etwas komplett durcheinander gebracht. Ich bleibe da aber mal dran... 

Naja, traue einfach keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast.

Quelle: phone Magazine

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   18
  • Hi Freunde,
    ich hab mir gerade die Keynote angesehen und unter dem Chart steht eindeutig "Source: Nielsen for Q1 2010"

    Ihr solltet nochmal überdenken, wie das jetzt mit der Zeit ausgesehen hat. Wobei ich mir sicher war, Android hätte mindestens Windows überholt!

  • neue aussagen von google: 160.000 androidphones pro tag! werden in betrieb genommen und 65.000 apps im market. boh ey

  • Nachtrag: Und wenn ich Blackberrys in diese Statistik einbeziehe, dann geht das wohl auch locker mit 50% der Nokia Geräten. (die ja im Grunde genommen das gleiche sind die Blackberrys wie das E71, E72, etc..)

  • "Market Share" ist Marktanteil, also Verteilung aller am Markt befindlichen Geräte.
    Sonst hätte man es als "Sales" bezeichnet.

    Diese Statistik KANN gar nicht stimmen. Bis jetzt wurden 50 Mio iPhones verkauft. Wenn die 28% ausmachen, dann würde das ja heißen, dass es nur ~ 180 Mio Smartphones gäbe. Was ich für absoluten Unsinn halte.

  • Also ich glaube den Apple Zahlen, denn es handelt sich sicher um alle verkauften Geräte überhaupt. Somit einebombastische Entwicklung für das junge Android. Oder habe ich die ZEITSPANNE überhört und übersehen?

  • 70% aller Statistiken sind übringens frei erfunden...
    ;-)

  • sorry, natuerlich zaehlt nokia(symbian) zu den sphones aber nokia spielt in amerika keine rolle und es ist eine (zweifelhafte)amerikanische statistik. der ganze kram ist doch unwichtig, solange man mit seinem system zufrieden ist!

  • Nokia's Symbian zählt nicht unbedingt zu Smartphones.

  • Das kann ja wohl nur gefaked sein!
    Nokia's Symbian soll mit unter die andern "9% Other" fallen? Wohl kaum!

  • Eine Weltweit-Statistik gibt's bei Gartner: http://www.gartner.com/it/page.jsp?id=1372013

    Die haben zumindest geanu definiert was die Statistik aussagen soll: die verkauften Telefone im ersten Quartal 2010. Da ist Android vor Windows Mobile. Wenn man die Android Zahlen auf Tagesbasis runter rechnet kommt man da auf knapp 60.000 verkaufte Android Geräte pro Tag. Google hat ja auf der IO von 100.000 Geräten pro Tag gesprochen.

  • das ist bestimmt apples statistik welches betriebssystem deren eigene mitarbeiter nutzen :)

  •   10

    schonma jemand dran gedacht das wir hier möglicherweise über den businessmarket sprechen?

    oder hat hier jemand dem Beitrag gelauscht?
    denn:
    Bilder ohne Zusammenhang neu aufzuarbeiten ist mindestens genauso verquert wie Statisiken zu 'fälschen'

  • @Karsten K. Das frage ich mich auch... Ich will nicht länger warten!!

  • ZDNet hatte Mitte Mai das hier veröffentlicht:
    http://www.zdnet.de/news/wirtschaft_unternehmen_business_android_ueberholt_apple_im_us_smartphonemarkt_story-39001020-41531806-1.htm

    Android-Smartphones haben im ersten Quartal 2010 in den USA einen Marktanteil von 28 Prozent erreicht. Damit verdrängten diese Geräte Apples iPhone OS vom zweiten Platz.

  • Wahrscheinlich das Gesamtjahr 2009, da warten wir mal 2010 ab, dann ist die Hälfte auf Android.

    Wann kommt endlich Froyo auf meinen Meilenstein?

  • ich habe meine lektion gelernt, es gibt fuer mich kein zurueck zu wm, bb, nokia oder sonst etwas. habe genug lehrgeld bezahlt. in 2jahren sieht die statistik anders aus, mein tipp 40% android, 40% apple, 20% andere.

  • J K 22.06.2010 Link zum Kommentar

    Jup, hier in meiner Firma wurde ich auch gefragt "Hey, was für nen Modell ist das von HTC?" "Mein Handy? Das heißt Magic" "Und was läuft drauf?" "Ähm Android, das Googlebetriebssystem" "Achso" ... und zack, ab da wars uninteressant ;)

    Was interessiert einen den Chef irgendeiner Abteilung ob er tausend Apps haben kann, wenn er sich nicht mit dem Firmenpc problemlos synchronisieren kann? ;)
    Im Geschäftskundenbereich dürfte es circa so aussehen
    RIM > WindowsMobile > iPhone .... Und beinahe garnicht vertreten dürfte da Android sein ;) (zumindest noch nicht ....)

  • Tja, das Problem bei solchen Statistiken ist halt immer, dass keiner sagen kann, wieviele alten Handys noch in Gebrauch sind. Die aktuelle Online-Nutzung oder gar die eines einzelnen Werbe-Anbieters sind wenig repräsentativ - WM ist in dem Bereich nicht gerade ein Traum und ich kenne keine einzige WM-Anwendung mit AdMob-Werbung. Vermutlich ist die Umfrage noch am nähesten an der Wahrheit.

    Ich kann mir schon gut vorstellen, dass noch eine Menge alter WM-Phones in Gebrauch sind - vor allem im Firmeneinsatz, wo WM durch Exchange-Support, Fernwartungsmöglichkeiten und alte "Spezialprogramme" (Eigen-/Auftragsentwicklungen) noch einen Fuß in der Tür hat.

    Auf der anderen Seite hat die Aufholjagd Androids erst Ende letzten Jahres mit dem Droid (Milestone) richtig begonnen. Sieht man ja auch im Market, da gab's vor gut einem halben Jahr gerade mal rund 10.000 Apps, inzwischen dürfte er sich eher der 100.000 nähern.

    Ich wäre allerdings eher davon ausgegangen, dass derzeit beide etwa gleich auf liegen, mit starker Tendenz Richtung Android.

    Dazu kommt noch, dass alle auf die USA schauen. Weltweit sieht's v.a. bei den BlackBerrys bestimmt ganz anders aus. Und Android ist z.B. in Korea ein Renner (ich hab da z.B. weit mehr AdMob-Abrufe als aus Deutschland oder den USA).

  • naja... was steve sagt, sollte man nicht wirklich ernst nehmen... selbst wenn er noch so sehr behauptet, es sei wahr...
    man nehme multitouch... das haben die nicht erfunden...
    das retina-display... man KANN die einzelnen pixel sehen, wenn man gute augen hat... widerlegt also seine aussage, dass niemand auch nur einen pixel finden kann.
    und so ist das nunmal auch mit dieser statistik... er sagt irgendwas und das wars... jeder glaubts und keiner fragt das nach... erinnert mich irgendwie an eine religionsform. der priester sagt: das ist der richtige weg und so und so ist es... und alle akzeptieren es... keiner prüfts nach...

    also diese statistik hat sich irgendeiner von apple einfach schnell aus der hand gezaubert, um android noch unterschwellig als keine gefahr darstellen zu können...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!