Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 5 Kommentare

What you can do with Androids.

 Beim' Surfen bin ich über ein ziemlich interessantes Bild gestoßen:

Diese SMS nervt wie keine zweite: "Datenvolumen ist bis Monatsende gedrosselt"!
Stimmst du zu?
50
50
3414 Teilnehmer

Und nach einiger Suche bin ich auf eine kleine Gruppe gestoßen die aus ihren Androiden Roboter bauchen. Fahrtüchtige Roboter.
Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr - wie immer - nach dem Break.

 Diese ganze Sache funktioniert mit einem gedockten Androiden und Arduino.

Was? Was ist denn Arduino?
Durch einige Recherche Arbeit über electronical Art (zu Deutsch: Elektronische Kunst) bin ich schon öfters über Arduino gestoßen. Arduino ist im Grunde ein bisschen Programm und dazu ein bisschen Hardware dass aus einem Signal ein anderes Signal machen kann. Z. B. kann ein Android-Telefon ein Arduino-Roboter nach Norden ausrichten.
Gedacht sind die kleinen Boards für Hobbybastler und Prototypen. Kostengünstig und einfach.
Dazu benutzt der Android den Befehl: "Bewege dich nach Norden." - Und Arduino fragt: "Wo ist denn eigentlich Norden?" ... Usw. usf..


Die beiden Gerät unterhalten sich spitzenmäßig.

Aber was soll denn der Quatsch eigentlich?
Durch die vollständige Hardware eines Androiden (Kompass, G-Sensoren, Lichtsensoren - usw. usf..) kann man Audrino-Boards recht viele Informationen bereitstellen. Und das kostengünstig.
Genau darum geht es. Kostengünstig Roboter bauen. - Was passt da besser als ein Android? 

Und - was kommt bei den Spielereien von zu großen Kindern nun raus?
Nun - die Jungs von Cellbots (frei übersetzt: Telefonroboter) bauen scripte und Module zusammen womit sich in unterschiedlichsten Arten und Weisen sich der Android-Arduino-Roboter fortbewegt.

Einerseits Sprachsteuerung - dann wieder Telnet - oder XAMPP-Chats.

Aber weg von der grauen Theorie. Jetzt lasst uns in den Krieg ziehen! :D

Wenn jetzt jemand was feines schreibt bekommen wir auch noch einen kleinen Kampfroboter mit 'ner kleinen Müllpresse hin.

Nutzen?
Das Ding fährt durch eure Firma / Schule / Gegend und holt sich still und leise selber alle angebissenen Äpfel - verschleppt diese - und dann kommt die kleine - eingebaute Müllpresse.
Nein - aber ehrlich - mit dieser Kombination könnte man einiges spaßiges Spielgerät basteln. 
 


Quelle: CellBots

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   31

    Bei der c't gibts auch ein Robot-Projekt. Einfach mal nach c't-Robot bzw. c't-Bot googlen.

  •   33

    Das Ding kann man sich selber bauen. ;) Andruino ist recht einfach zu schreiben.

  • joa ziemlich geil wäre das schon xD aber sicher nur was für menschen die eh schon in der Materie stecken ...

  • Erklang bei Wall-e nicht der Apple-Startton als er sich in der Sonne auflud? ^^

  • CJK 02.04.2010 Link zum Kommentar

    Wall-e basiert ja angeblich auf Android 42.1.2
    Die Idee ist klasse - und wenn man dann wirklich noch bisschen Coden kann, baut man sich halt nen kleinen Helfer - ich ruf dann an oder per sms-befehle lass ich ihn sekt holen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!