Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Dank des Android Betriebssystems ist es relativ einfach, einen Browser in die eigene Anwendung zu integrieren. Und simple ist nicht nur die Integration, sondern auch die optische Anpassung des dann internen Browsers. So kann relativ unaufwändig, und das innerhalb der eigenen Anwendung, die Web- mit einer Applikationswelt verbunden und so von beiden Seiten die entsprechenden Stärken genutzt werden. Sich häufig ändernde Inhalte und Funktionen werden als Web-Inhalt ausgeliefert, statische Anwendungsteile, die aber eine hohe und gute Usability bedingen, verbleiben in der klassischen Anwendung. Wichtig: Der gesunde Mix. Dieses "Misch-Applikationsmodell" können wir bei einigen Android Anwendungen erkennen, machmal gut (Twidroid), machmal weniger gut umgesetzt (Facebook). Immer ist die optische Harmonisierung beider Anwendungsarchitekturen wichtig. Wie das funktioniert, steht hier.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Stimmst du zu?
50
50
10259 Teilnehmer

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!