Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

[Videos] Onlive - Ein Blick auf Cloud Gaming für Android Tablets

 

(Bild: Thedroidguy.com)

Ich kann mir vorstellen, dass Onlive ganz schön einschlagen wird. Einerseits weil ich mich schon selbst davon überzeugt habe, dass Onlive (auf dem PC) sehr gut funktioniert, andererseits weil das Spieleangebot für Android-Tablets immer noch relativ mau ist und sich das wohl auch so schnell nicht ändern wird. Das Spieleangebot bei Onlive ist hingegen alles andere als übel.

So wird Duke Nukem Forever (unglaublich, aber wahr) auch über Onlive zu spielen sein, sobald das Spiel erschienen ist, aber auch aktuell schon Spiele wie Red Faction, Just Cause 2 oder Homefront.

Auch die grafische Qualität der Spiele, die man dank Onlive noch dieses Jahr auf seinem Android Tablet spielen können wird, will erst einmal von Android Tablet Games erreicht werden. Davon abgesehen gibt es noch einen speziellen Controller für Onlive auf Android Tablets. Alles in allem klingt das nach einer tollen Sache für „Zocker“.

Wie man in folgenden Videos sieht, scheint Onlive für Android Tablets auch schon sehr ausgereift zu sein: 

Link zu Video 01

Link zu Video 02

Quelle: Thedroidguy.com

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Das die Auflösung auf 720 P begrenzt ist sehe ich jetzt nicht als Problem, die meisten Tablets haben keine größere Auflösung als 1280x800 bzw. 1027x768. Als Streamingkonsole kann sie eine echte Bereicherung und Konkurrenz zu etablierten Handhelds werden.

  • Also ich finde die Idee gradios! Das einzige unvermeidbare Problem wird der Ping sein, auch wenn er vielleicht minimal sein wird. Naja und ich meine mal gehört zu haben dass die Auflösung auf 720p begrenzt sein wird.

  • Leute das Ding ist, dass man dann Onlive nutzen kann und somit einen Pc zum Zocken unnötig macht.

  • Ich sehe den Vorteil nicht. Wenn ich “onlive“ am PC spiele, habe ich den größeren Bildschirm und ich kann shooter auch mit Maus und Tastatur spielen.

    Der einzige Vorteil wäre die (rein theoretische) Mobilität. Aber selbst 5 GB Inklusivolumen für mobiles Internet wären entschieden zu wenig, um onlive unterwegs nutzen zu können.

  • @ Herr Fischer: Wieso nicht, bricht dein wlan-Empfang auf deinem Klo etwa ein? ;-)

  • aber nicht wenn man aufm klo sitzt :D

  • Na dann kann ichs auch gleich richtig am PC spielen.

  • Wenn dann nur über wlan sinnvoll.

  • Ich frag mich immernoch: Is das übers mobile internet sinnvoll??

  • echt cool.

  • Isy 09.06.2011 Link zum Kommentar

    WTF wieso können die FROM DUST spielen?? O.o das spiel gibts ja noch garnicht!

  • Rechnen wir mal. Crysis hat um die 10gb auf der platte. Bei einem Download von 320kbit/s würde der Download ca. 9h dauern.
    Crysis hat man in gut 8h durch gespielt. Bedenkt man nun, dass nur das Bild übertragen werden muss, welches im ganzen nicht mehr als 10gb sein werden, würde ich behaupten, dass man mit einer 3k Leitung ohne ruckler zocken kann.
    Vom uplaod braucht man nicht zu. Die paar Tastendrucke die da übertragen werden...

    Grüße
    P. S. Damit die Berechnung stimmt muss das Bild natürlich immer mit der gleichen bitrate gestreamt werden. Was bei shootern wohl weniger der Fall sein wird!

  • @Mark:

    Als ich es ausprobiert habe (mittlerweile geht in Deutschland leider nix mehr) lief es mit 6000 flüssig.

  • Coole Sache! Hat jemand Ahnung wie hoch die DSL-Geschwindigkeit sein sollte?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!