Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 5 Kommentare

[Videos] AndyPad – günstiges 7“ Android-Tablet aus England

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 19917
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 14237
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Die „AndyPads“ (es gibt eine Standard- und eine Pro-Ausführung) sind mittlerweile in England erhältlich, viele Hands-On Videos gibt es bisher jedoch nicht. In meinen YouTube-Abos bin ich auf ein solches Video gestoßen, wobei dieses mir das günstige Android-Tablet überhaupt erst wieder ins Gedächtnis rief. Weitere Nachforschungen brachten noch ein weiteres Video zutage, allerdings ist dort noch ein Vorserienmodell zu sehen, was jedoch keinen schlechten Eindruck macht.

Im Großen und Ganzen scheinen die beiden Tablets kein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis zu bieten, wobei es den Anschein hat, als wären die Google Apps nicht an Bord. Zwar sieht man den Android-Market in beiden Videos, auf der Herstellerseite gibt es dazu jedoch keine Informationen. Ich nehme ja an, dass das AndyPad von Google diesbezüglich keine Freigabe bekommen hat.

Link zum Video (Pro-Version)

Link zum Video Standard-Version (Preproduction Model)

Technische Informationen und Preise zu den Tablets findet ihr hier, aber auch auf der Herstellerseite

Relevante Artikel:

Günstige Android-Tablets AndyPad und AndyPad Pro ab sofort erhältlich

[userblog] AndyPad - ein neues, kostengünstiges Tablet

Günstiges Andy Pad Pro ab 31. August in England erhältlich

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   18

    leute lasst die finger von den scheiß chiana teilen die taugen nix, is so hab son nen teil mal getestet, nur müll für viel kohle da llieber nen paar euros drauflegen und auf lange sicht was davon haben so einfach

  • also ich habe eins von den X chinatablets und das läuft super aber es ist ja einfacher alles über einen kamm zu scheren,naja

    aber dieses teil hier sagt mir auch nicht zu

  • Bekommt ihr Provision für das Ding oder warum bewerbt ihr das dauernd?

    Marcus Beschbeck hat schon ganz recht, das Teil ist wie eines der X China Tablets die ihr Geld nicht wert sind und mit den man sich nur rumärgert!
    Das Geld kann man sich wirklich sparen und jetzt kommt bitte nicht mit dem Argument:

    "Ach das reicht doch um damit Ebooks zu lesen und ein bisschen zu surfen"

    Für weniger Geld bekommt man ein besseren Ebook Reader mit E-Ink Display und einer vernünftigen Akkulaufzeit und zum surfen kann man das Teil auch nicht verwenden mit einem A8 Prozessor und 512 MB Ram

  • Die derzeitig angebotene Version hat einen funktionierenden Market an Bord, der allerdings nicht lizensiert ist. Der Hersteller ist bemüht eine Lizens zu erhalten.

    http://www.carrypad.com/2011/09/23/buyer-beware-andypad-has-android-market-access-but-its-not-licensed/

  • Find für das Ding immernoch zu teuer.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!