Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 26 Kommentare

[Video] Neue Archos Tablets -- viel Leistung für kleine Geldbeutel

Archos hat in der Vergangenheit bereits Tablets vorgestellt, die leistungsfähig und angenehm im Preis waren. Auf der IFA letztes Jahr machten die Geräte, die nicht gleich ein neues Eigenheim kosten, einen äußerst guten Eindruck. Das was jetzt kommt, ist wohl in der Kategorie "Preisbrecher" anzusiedeln.


Archos G9 Tablets -- wahre Preisbrecher

Das Archos 80 G9 ist ein 8" Tablet mit einer Auflösung von 1024x768 und ist mit bombastischen 250 GB an Speicherkapazität ausgestattet. Wer möchte, kann statt der Version mit der verbauten Festplatte -- übrigens eine 7 mm dünne Platte von Seagate -- auf eine mit Flash-Speicher zurückgreifen. Vorteil: Das 80 G9 wiegt dann wieder um einiges weniger (ca. 450 Gramm) und wird nochmals 2 mm dünner und verfügt dann über einen microSD-Slot. Die genauen Abmessungen und Gewichte sind:

• ARCHOS 80 G9 Flash series: 226 mm x 155.3 mm x 11.7 mm - 465g
• ARCHOS 80 G9 Hard Drive series: 226 mm x 155.3 mm x 14.7 mm - 599g

• ARCHOS 101 G9 Flash series: 276 mm x 167.3 mm x 12.6 mm - 649g
• ARCHOS 101 G9 Hard Drive series: 276 mm x 167.3 mm x 15.6 mm - 755g



Das Archos 101 G9 ist ein 10,1" Tablet mit einer Auflösung von 1280x800 und bietet die selben Speicherkapazitäten wie das 80 G9. Befeuert werden beide Geräte von einer leistungsstarken Dual-Core OMAP 4 CPU mit je 1,5 GHz pro Kern. 

Im Vergleich zu Archos letzten Geräten, die ohne Google Apps und Market in den Regalen standen, werden beide Geräte mit vorinstallierten Google Apps (inkl. Market) ausgeliefert werden. Anschlusstechnisch gibt es einen USB-Port, an dem ein normaler UMTS-Stick betrieben werden kann. Den Clou sieht man im Video: Der USB-UMTS-Stick kann völlig in das Gerät versenkt werden, wobei dann sicher auch die dicke des Sticks eine Rolle spielen wird. HDMI-Out mit 1080p-Unterstützung gibt es obendrein. Eine Kamera auf der Frontseite zeichnet Bilder mit max. 720p auf, das reicht locker für gute Videotelefonie. Im Video wird gezeigt, dass das Tablet über einen besonders hohen Blickwinkel verfügt, das schließt auf ein nicht allzu schlechtes Display.


Archos G9 Tablets -- eigentlich alles drin, was man braucht
 

Ab September sollen die Teile zu haben sein. Preis: unglaublich preiswerte 270 $ für das 80 G9 und 349 $ für das G9 101. Die dicke Platte gibt es in dieser Version dann aber noch nicht. Der Flash Speicher mit microSD-Slot sollte jedoch trotzdem ausreichen.

Quelle: mobiflip.de

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich habe bisher noch kein Tablet, aber von den 10.1 G9 nehme ich gleich 2!

  • super ! hdmi Ausgang auch super,..! Preis sowieso, super!


    wieviel FlashSpeicher hätte dann das kleinere?
    wie sieht es mit dem Materialien aus für Display und Gehäuse? und welche Android Version soll dann darauf laufen?
    denke, dass der preis auch wegen dem andypad welches ja auch sehr günstig werden soll so niedrig ist.

  • Nach dem Video zu urteilen,interessantes Teil,könnte konkurrenz zu.Samsung sein und bei diesem Preis.Mal sehen,ob der Termin eingehalten wird.

  • Sollten nicht andere Prozessoren als Tegra 2 erst mit Honeycomb 3.2 unterstützt werden? Wie können die Archos Tablets dann OMAPs mit Honeycomb 3.1 haben?

  • Sollten nicht andere Prozessoren als Tegra 2 erst mit Honeycomb 3.2 unterstützt werden? Wie können die Archos Tablets dann OMAPs mit Honeycomb 3.1 haben?

  • Sollten nicht andere Prozessoren als Tegra 2 erst mit Honeycomb 3.2 unterstützt werden? Wie können die Archos Tablets dann OMAPs mit Honeycomb 3.1 haben?

  • Sollten nicht andere Prozessoren als Tegra 2 erst mit Honeycomb 3.2 unterstützt werden? Wie können die Archos Tablets dann OMAPs mit Honeycomb 3.1 haben?

  • Ich geh mal von nem billigen Gehäuse und schlechtem Display aus. Aber der Preis ist wirklich absolut gut!

  • Kann man nur hoffen das die Verarbeitung des Plastikbombers besser als der Vorgänger ist.
    Knarzen hier, knarzen da, ein Ständer den nach kurzer Zeit schlaff ist, mieses Display....all das war tierisch nervig und ich befürchte es ändert sich nichts.

  • *händereib*.... meine Frau will auch so n Tablett... und zu dem Preis *lächz*

  • HAMMER!
    Also bezahlt man nicht unnötig viel geld für ne 3g ausführung, sondern kann aufrüsten? Und das für den preis? Mit honeycomb ? Mit 1,5ghz zweikern prozessor? Wenn ich das ding im laden sehe und der preis in euro nicht viel teurer ist, schnapp ichs mir:-)

  • @knilchy: In einem anderen Blog stand, dass der verbaute Prozessor besser, als Tegra 2 und A5 sein soll.

  • Ram?

  • :o...es wird zeit das auch endlich mein ipad durch android ersetzt wird :)

  • mit flash natürlich besser! mal sehen vllt meins :-)

  • Das Ding ist Hammer oO

  •   9

    bei den preisen würde ich mir auch einen von denen holen und da kann ich auch das archos 101 G9 holen und kann ja dank mein stick ins internet damit :)

  •   3

    Gibt es Infos wie die Chancen stehen, dass Honeycomb auch für die Vorgänger-Generation erscheint?

  • Absolut super Preis für ausreichende Leistung. Wahnsinn!

  • Mit der Festplatte sind die Tablets aber schon recht dick und schwer... Aber der Preis macht doch einiges wieder gut! Und sogar USB und HDMI Anschluss dran, wirklich vorbildlich! Wie ist der Prozessor eigentlich gegenüber des Tegra2 oder des Apple A5 einzuschätzen? Schon was zur GPU bekannt?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!