Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 17 Kommentare

[Video] MSI WindPad 100A – 10.1“ Android 3.0 Tablet erscheint im Juni ab €400

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
4662 Teilnehmer

(Bild: Cnet.de)

Auf der CeBIT gab es nur einen „Dummy“ des Tablets zu sehen, zumindest hatte ich das so in Erinnerung. Anscheinend wurde das Tablets aber auch „in echt“ gezeigt, auf jeden Fall habe ich ein kurzes Video des Tablets auf der CeBIT entdeckt. Jedoch gibt es nur einen kurzen Blick auf die Software (dafür einen längeren auf zwei blonde Mädels) aber besser als gar nichts.

Link zum Video

Das Tablet soll im Juni ab €400 erhältlich sein, bei folgenden Specs kein schlechter Preis:

Nvidia Tegra 2
1 GByte, DDR2
10,1 Zoll (25,7 cm), 16:9, TFT, 1280 x 800 Pixel, LED-Backlight
32 GByte SSD
5 Megapixel (Rückseite), 2 Megapixel (Frontseite)



(Quelle Specs: Cnet.de)

Optional soll das WindPad 100A auch mit 3G erhältlich sein, dürfte dann wohl so um die €500 oder auch etwas mehr kosten.
 

Quelle: Cnet.de

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ehm 32GB SSD?

    Wenn das stimmt, kauf ich mir das Tablet, obwohl ich immer der Meinung war, dass Tablets sinnlos sind ^^

    Mit nem Tegra2, 1GB Ram, und eben der SSD hat man ne super flüssige Leistung und könnte schön Videos etc gucken. Gefällt mir.

    Tzd ist noch die Überlegung da, Notebook > Tablet.

    Mal sehen


  • Windows Tablets finde ich total schwachsinnig. Windows ist nicht für Touch ausgelegt, braucht eine Tastatur um halbwegs schnell beident zu werden (wenn man nicht für jeden Befehl der eine Kombination aus 2 lumpigen Tasten braucht erst mal 3-5 Klicks machen will) und treibt nur den Preis in die Höhe weil die Windows Lizenz wieder eine gute Stange Geld kostet.


  • Denke ein Tablet mit Windows wird erst mit der nächsten Windowsversion sinnvoll, die dann auch eine sinnvolle Touchunterstützung beinhalten soll.
    Aktuell ist Windows und Touch doch eher gruselig in der Bedienung - also mir hats keinerlei Spaß gemacht.


  • hört sich vielleicht doof an, aber warte eher auf ein Tablet mit Windows. Die Leistung ist schon gegeben und für alles andere hab ich ein Archos.


  • Sascha hats erfaßt :-)
    Danke.

    @Tim
    Nur weil dir der schmale Rahmen sehr wichtig ist muß ein breiter Rahmen für andere doch kein Ausdruck von mangelnden technischen Entwicklungsknowhow sein, schon gar kein negativer Aspekt.
    Vielleicht sogar eine ganz bewuste Designentscheidung?

    Für mich ist mehr hier positiv.

    Kleienr geht immer, ich erinnere mich an so manches Winzhandy an dem ich die Knöpfe praktisch nicht mehr drücken konnte, aber zumindest ultrakompakt.....
    Mei, wers mag soll.


  • Also bei der Größe ist mir die Größe des Randes relativ egal, ein breiter Rand wäre mir sogar lieber. Bei einem kleinen Gerät wie dem Galaxy Tab ist eine kompakte Bauweise natürlich wichtiger.


  • @Dennis: Ich weiß, was Du meinst. Ich hab ein Xperia X8. Das wurde auch ziemlich gebasht. Ich finds super! ^^

    @Sascha: Ich verwende mein Netvertible häufig als Tablet. Und das hat einen viel breiteren Rahmen als schön und nötig zum Halten wäre. Kein Wunder, war noch billiger (Intel Classmate PC).

    Ich wollte es nicht schlechtreden, sondern die Aufmerksamkeit von den Promo-Girls weg lenken. Das Gerät sieht sogar recht schick aus, wie ich finde.

    Es war eine laienhafte Einschätzung und der Versuch eine Diskussion zu entfachen, weil ich mich immer wundere dass dieses Feature (oder auch Designtrickserei) offenbar nie jemandem auffällt. Bin ich etwa der einzige, für den kompakte Bauweise ein Kaufkriterium ist?


  • Um das ganze mal auf eine sachliche Ebene zu bringen. Es ist nicht unbedingt immer gut einen möglichst schmalen Rahmen zu haben. Irgendwo muss man das Teil ja auch mal anfassen können, ohne dass man auf dem Screen rumgrabbelt. Ein bischen mehr Rahmen als ein Handy muss also schon sein! Schon mal mit nem Tab gespielt / gearbeitet?


  •   34

    ich verstehe nicht wenn ein gerät nicht den geschmack von jemanden trifft das es dann gleich schlechtgeredet wird und dies dann auch noch so rűbergebracht wird als wenn diese meinung als maßstab zu gelten hat. unverständlich sowas!


  • @ Mysticc: Es soll auch Leute geben, die Handys mit besonders großen Tasten und Symbolen verwenden, weil sie die Ziffern auf normalen Handys nicht lesen können.

    Mal im Ernst: Wenn ich zwei Tablets mit gleich großen Displays vergleiche, wobei das eine Gerät kleiner gebaut ist, dann ist das in Sachen Portabilität und technischem Design ein deutlicher Mehrwert. Dass der nicht vom Himmel fällt ist klar. Ein Design, wie das des MSI Tablet erlaubt Einblicke in den Aufwand, der bei der Produktentwicklung betrieben wurde und erklärt den angekündigten Preis.

    Wenn man aber dieses Design mit anderen angekündigten Tablets oder vorhandenen "Tablets" auf dem Markt vergleicht, könnte man meinen, der Marktanteil, bzw. die Aufmerksamkeit in der Technikwelt verhält sich umgekehrt proportional zur Rahmenbreite. Siehe Dell Inspiron Duo (auch auf die Gefahr hin, dass der Vergleich hinkt).


  • Es soll Leute geben die können mit einem schmalen Rahmen nix anfangen und sind froh wenn der etwas breiter ist.

    Ein Moto für 400€ im Juni? - Träum weiter....


  • Und wieder ein Tablet, bei dem der viel zu breite Rand durch geschickte Farbgebung des Gehäuses "weggepfuscht" wird.

    Passepartouts gehören in Bilderrahmen und nicht in elektronische Geräte!! Damit bekommt das Tablet leider den faden Beigeschmack anderer Billig-Discounter-Tablets, Hardwareausstattung hin oder her. Eigentlich schade, zumal ja genug Hersteller inzwischen vor machen, wie es richtig geht (z.B. Samsung, Motorola, Apple).

    Eigentlich sollte man eine neue Kennzahl zu technischen Gerätebeschreibungen hinzufügen: Eine Art "Displayflächenverhältnis" als Anteil der effektiven Displayfläche zur projezierten Gerätegröße. Man will ja schließlich in der Regel möglichst viel Display in einem möglichst kleinen Gerät. Da würden einige Hersteller ganzschön alt aussehen und sich beim Gehäusedesign vielleicht ein bisschen mehr Mühe geben.


  • Sehr geil! Weiß jemand was über eine mögliche Custom UI? Am besten wäre ja stock Android 3.0! Hoffentlich haben die nicht dran rumgefrickelt und es einfach so gelassen. Sind ja schließlich eher ein HW Anbieter.


  •   17

    Aber von den Specs jetzt auch nicht so besser als die Tabs die schon ab (angeblich) April erhältlich sein sollen, denk mal da werden die Preise von den Geräten bis Juni auch bei rund 400 eingependelt sein...


  • Nette Präsentation des Tab`s :-)

    Die Dummy`s sind ja auch zu geil ;-)


  • Na da ist doch endlich mal ein Tab für mich! :)

    Und in orange sieht das auch ziemlich stylish aus...

    Fehlt dann nur noch Honeycomb drauf.


  • für den preis mehr als nur eine überlegung wert!
    mal erste tests abwarten :)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!