Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 3 mal geteilt 42 Kommentare

[Video] Ice Cream Sandwich „Face Unlock“ – Sicher ist anders

Entertainment am Smartphone beim Joggen ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 763
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 1175
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

(Bild: Traceable.de)

Eines der neuen und „coolen“ Features von Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ ist ja die Tatsache, dass man das Gerät per Gesichtserkennung entsperren kann. Wie sicher das ist, darüber wurde natürlich schon spekuliert. Jetzt ist im Internet ein Video aufgetaucht, das den Anschein erweckt, als wäre dies alles andere als sicher.

Link zum Video

 

Man muss einfach ein Bild des Besitzers vor die Frontfacing-Kamera des Galaxy Nexus halten und das Gerät wird entsperrt. Sicher ist was anderes, aber ich würde wegen dieses Videos auch nicht zu voreilig sein, was notwendige Sicherheitsmechanismen bezüglich des „Face Unlocks“ angeht.

Wie man im Video erfährt, wurde dies während des offiziellen Galaxy Nexus Launchs gedreht, was unter anderem bedeuten könnte, dass es sich um keine finale Software gehandelt hat. Auch kann ich mir vorstellen dass dieses Feature bei den Geräten, an die man während der Vorstellung des Galaxy Nexus testen konnte, in Bezug auf die Sicherheitsmechanismen etwas „entschärft“ wurde, damit es möglichst reibungslos funktioniert. Bei der Präsentation hätte das dann allerdings nicht besonders gut funktioniert.

Auch wenn dieses Video die Sicherheit des „Face Unlocks“ in Frage stellt, wäre ich hierbei – wie schon gesagt – nicht zu voreilig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man diese Sperre auf finalen Geräten so leicht umgehen kann, wie im Video zu sehen.

Quelle: Traceable.de

3 mal geteilt

42 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Gesichtserkennung?! SPERRT EUREN BÖSEN ZWILLING EIN!

  • @Jan: Wir sind doch nicht bei Facebook ;-)

    Aber die Facebook-Galerie ist ein super Vorrat um fremde Handy zu entsperren....

  • wenn jemand ungefragt mein Telefon nimmt gibt es haue - das ist recht sicher ;-)

    oder ist das auch schon patentiert :-o

  • Jan 11.11.2011 Link zum Kommentar

    also ich frage mich bei der thematik eigentlich eher, ob die gescannten merkmale meines gesichts dann irgendwo auf einem amerikanischen google server gespeichert werden und ich dann in verbindung mit meinem account namen ganz einfach quais biometrisch identifiziert werden kann???

  • @Fabien + Sascha:
    Meine Schlieren kann man nicht verfolgen weil ich schlau genug bin solche Muster zu machen:

    4 - x - x
    6 - 1 - x
    2 - 3 - 5

    noch nie konnte wer mein Muster knacken ;) Da reicht es schon 4 Punkte zu verbinden und das Muster ist nicht erkennbar

  • Also mir würds wahrscheinlich eh immer zu lang dauern dad phone erstmal mein Gesicht scannen zu lassen! Das muss schnell gehen! Hab auch mein Muster weg gemacht wenn ich es verliere viel spaß wer es findet ^^

  • naja bin vos diesen Gesichtserkennungszeugs nicht so begeistert. Kennt wer die App Visidon. Sobald es einwenig dunkel ist funktionert der ganze Spass nicht mehr. Und das ist ziemlich unpraktisch wenn man ne SMS kriegt. Da ist nichts mehr von komfort.

  • Wenn das wirklich so schnell funktioniert wie im Video, werde ich es definitiv nutzen, da es eine tolle Mischung aus Komfort, Sicherheit und Style darstellt. Meiner Meinung nach ist es sicher genug, um nicht von Fremden sofort entsperrt zu werden. Zu 100% sicher gibt es sowieso nicht, da man immer einen Weg finden kann an die Daten des Gerätes heran zu kommen, wenn man genug Zeit hat. Wer es allerdings unbedingt so sicher braucht, sollte sich sowieso überlegen ob er sich nicht ein ATRIX mit FingerPrint-Sensor zulegt oder seine Daten verschlüsselt.

  • Mich als Brillen- und Kontaklinsenträger würde interessieren ob die Gesichtserkennung in beiden Fällen funktionieren würde. Also wenn ein Foto mit Brille gepspeichert ist, das Gerät auch entsperrt wird wenn ich Kontaktlinsen trage. Weiß das jemand?

  • EP!C FA!L

  • Ich bin gespannt und werde es mal selbst irgendwann ausprobieren.

  • Sag ich doch.

  •   20

    Ach kommt schon... hat jemand damit gerechnet, dass das Face Unlock zaubern kann? Ist doch nur ein nettes Gimmick was auf dauer eh keiner benutzen wird

  • Hi,

    Es ist nur ein nettes Feature um sein Handy vor den neugierigen Augen Kollegen zu schützen und nicht als Werkzeug für Doppel-Null Agenten gedacht um geheime Dokumente zu transportieren! :D

    Es ersetzt nicht die Eingabe eines Pins/Gerätecodes beim Start eines Handys, sonder schlicht den Timeout-Lockscreen.......und erfüllt zumindest ein wenig den Schutz der eigenen Daten.

    Gruß

    Alef

  • also leute.. ihr kommt auf ideen das ist der wahnsinn! :p

    das faceunlock ist doch kein wirkliches sicherheitsfeature. diese sperrcode/muster gesichtserkennung ist doch nur dafür da damit irgendwelche kollegen nicht dein handy schnappen und direkt deine sms etc lesen.

    für alles andere gibts die pin der sim karte. an die daten kommt man so oder so ran, egal ob ein sperrcode/muster/unlock system eingerichtet ist.

  • Aber... die Meldung macht ganz schöne Kreise und alle sind erschüttert. Auf die Idee, dass das eine Komfortfunktion und keine echte Sicherheitsanwendung ist, kommt kaum jemand. Ich dachte, das sei offensichtlich.

  • Sieht außerdem doch bescheuert aus, oder? Stell mir vor ich sitze in ner Bar und fuchtel über meinem Handy wild in der Luft rum. "Nein, nein, alles in Ordnung, ich wollte nichts bestellen. Ich entsperre nur gerade mein Handy..."

  • Auf Luftfuchteln haben Nintendo und Microsoft Patente. MS kriegt schon genug Kohle von Android Geräteherstellern.

  • Wie wäre es denn mit berührungslosen Gesten zur Entsperrung?

    Und zwar so:
    Das Phone zeigt das aktuelle Bild der Frontkamera. Dem Bild überlagert sind die bekannten Punkte des Entsperrmusters. Nun zeichnet man einfach in die Luft das Entsperrungsmuster, in dem man mit dem Finger / mit der Hand die virtuellen Punkte verbindet.

    Vorteile:
    Keine Fettpatscher, die man nachverfolgen kann.
    Jederzeit abänderbar.

    Nachteile:
    Lichtverhältnisse ggf. ungeeignet.
    Sieht bescheuert aus... (aber ins Siri reinquasseln ist nicht weniger bescheuert ... "Siri beam me up").

    PS: Mein Patent ;-)

  • Hat das Teil nen Frontblitz? Schön früh morgens FLASH!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!