Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 4 mal geteilt 13 Kommentare

[Video] Hands-On der neuen Lenovo Honeycomb Tablets

Musst Du ständig Datenvolumen sparen oder kannst Du vollgas streamen?

Wähle sparen oder streamen.

VS
  • 1489
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    sparen
  • 1361
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    streamen

Lenovo hat vor Kurzem zwei Honeycomb Tablets offiziell vorgestellt, das ThinkPad Tablet und das IdeaPad K1. Während das ThinkPad für den Business-Bereich gedacht ist, soll das IdeaPad K1 wohl die breitere Masse ansprechen. Thisismynext.com konnte einen Blick auf beide Tablets werfen und hat jeweils ein kurzes Hands-On Video veröffentlicht.

Das ThinkPad Tablet verfügt über ein10.1“ IPS Display mit einer Auflösung von 1280x800 Pixel, einen 1 GHz Nvidia Tegra 2 Prozessor, 1 GB RAM, einen mini-HDMI-Ausgang, einen vollwertigen USB 2.0 Anschluß und einen microUSB-Anschluß, außerdem einen (normalen) SD-Slot. Das ThinkPad Tablet läuft unter Android 3.1 (mit einem von Lenovo angepassten UI), hat weiterhin eine 5 Megapixelkamera und eine 2 Megapixel Front-Kamera an Bord. Es wird verschiedene Ausführungen des Tablets geben, mit 16, 32 oder 64 GB Speicher und einer 3G-Option. Als optionales Zubehör gibt es einen digitalen Stylus und ein Keyboard-Dock. Ab 499$ soll das Tablet in Kürze in den USA erhältlich sein.

 

Link zum Video

Das IdeaPad K1 verfügt über ein10.1“ (kein IPS) Display mit einer Auflösung von 1280x800 Pixel, einen 1 GHz Nvidia Tegra 2 Prozessor, 1 GB RAM, einen mini-HDMI-Ausgang und einen microSD-Slot. Im Vergleich zum ThinkPad Tablet gibt es hier weniger Anschlüsse. Aber auch dieses Tablet läuft unter Android 3.1 (auch mit einem von Lenovo angepassten UI) und hat 5 Megapixel 2 Megapixel Front-Kamera an Bord. Auch hier wird es verschiedene Ausführungen geben (16, 32 oder 64 GB Speicher) jedoch eventuell keine 3G-Option. Ein Keyboard-Dock – wenn auch nicht so „schick“, wie das Keyboard für das ThinkPad Tablet – wird es für dieses Tablet auch geben. Ab 449$ soll das Tablet in Kürze in den USA erhältlich sein.

Link zum Video

4 mal geteilt

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   16

    das Tastatur Dock sieht aber sehr wacklig aus....

  • Habe nachgefragt(fb): "there are no current plans to release the famous (infamous?) hybrid but you know we'll be the first to tell you if that changes."

  • @Michael: vom aussehen her würde ich dir zustimmen. Ich dachte jedoch, das die Hälfte des U1 "LePad" heißen sollte... Naja was solls. Seit 1,5 Jahren warte ich jetzt. Mal sehen ob es dieses Jahr noch was wird.
    Die Idee war auf der CES 2010 echt innovativ... Hoffentlich wird das auch noch so sein, wenn sie es veröffentlichen

  • @Nicolas H.:
    Da das ein Business-Tab werden soll, kann ich mir spezielle Features durch die HW-Knöppe vorstellen! Immerhin haben Unternehmen andere Anforderungen an Tablets als Otto-Normal-Verbraucher!

  •   17

    Bin ich der einzige den die Hardwaretasten am Business Tab irritieren?

  • Sehr sehr gute News. Bin von Lenovo eigentlich nur Qualitätsarbeit gewohnt und da bin ich froh, die beiden Tablets zu sehen ^^

  • Die 50$ mehr wären es mir für das ThinkPad Tablet wert, das K1 sieht doch mal übelst hässlich aus mit diesem breiten und rundgelutschten Rahmen! oO

  • @Anton:

    Habe ich noch hinzugefügt.

  • Da machen sich alle Arbeit mit der eigenen Ui, aber mit Updates wird dann gespart. Leute, einfach schlichtes Android drauf und alle freuen sich, wenn es sofort Updates gibt. Für mich ein klares Verkaufsargument.

  • Gibts schon infos zu Preisen? Vorallem vom Thinkpad

  • @Maximilian:

    Wenn ich mich nicht täusche, ist das IdeaPad K1 quasi die Hälfte des U1. Über das Windows Dock gibt es bisher nichts neues.

  • GIbts was neues über das IdeaPad U1? :D

  • Naja sehen ziemlich dick aus, aber was mich wieder wundert ist der angepasste Ui, ich dachte damit ist es endlich vorbei.
    So muss man doch nur ewig auf Updates warten.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!