Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

[Video] „Going smoothly“ – Sonys Android Tablets geschmeidig unterwegs

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 14521
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 6905
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Der zweite Teil von Sonys fünfteiliger Fortsetzungsreihe über die kommenden Android Tablets, das S1 und das S2, ist online. Nachdem ersten Video war ich doch sehr gespannt auf Teil 2, finde ich diesen zwar auch „künstlerisch anspruchsvoll“, aber so richtig hat mich das zweite Video nicht „gepackt“. Wer weiß, vielleicht ändert sich das ja nach mehrmaligem Anschauen, aber da fand ich das neue Galaxy Tab 10.1 Promovideo unterhaltsamer.

Link zum Video

Die Tablets an sich interessieren mich allerdings sehr, genauer gesagt vor allem das S2, welches zwei Displays besitzt und sich zusammenklappen lässt. Das finde ich ein sehr interessantes Konzept, auch wenn sich erst zeigen muss, wie sinnvoll das im täglichen Einsatz ist.

Quelle: Slashgear

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • man muss wahrscheinlich das ganze beurteilen, leider können wir das noch nicht :) erquickend ist trotzdem der ansatz. wäre nur die tablets genauso! aber ich denke es bleibt "brei ist brei" aber besser als apfelmoos ;)

  • Dieses Konzept stammt ursprünglich vom Film "Der Lauf der Dinge" aus dem Jahre 1987.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Lauf_der_Dinge_(Film)

    Auch wenn mir Sony und die Geräte nicht wirklich zusagen gefallen mir die Spots, vor allem wegen der Ruhe die sie ausstrahlen. (Im Vergleich zu vielen anderen Werbespots). Schade ist natürlich, dass vom Tablet ansich und den Funktionen nahezu gar nichts gezeigt wird

  • Soso für die Agentur gearbeitet und vergessen dass es Honda war ;-) Ich kenne auch den Spot, allerdings sind die letzten Google Spots einem eher im Gedächnis geblieben.

    Egal. Es is schön anzusehen aber es wiederholt sich. ;-)

  • @Tim, Google? So einen Spot gab es bereits vor über 10 Jahren von Mazda, und der war noch deutlich intelligenter gemacht, da nur Teile aus dem beworbenen Auto verwendet wurden.

    Edit: Hier ist es übrigens: http://de.sevenload.com/videos/BMryOgf-Kettenreaktion

    Der Spot wurde übrigens an einem Stück gedreht, ohne Schnitt oder Computertricks. Es dauerte ewig, das hinzubekommen, und der Spot wurde um ein Vielfaches so teuer wie geplant. Aber er war ein Riesenerfolg!

    (Ich hatte damals für die Werbeagentur gearbeitet, die ihn sich ausgedacht hatte.)

  • Ich finds immerwieder erschreckend wie unkreativ die Werbeagenturen sind. Das Konzept kennt man doch mindestens seit den Google Spots ich glaub für Chrome war das.

    Und die älteren unter uns kennen das wohl noch als T.I.M. The Incredible Machine. :o)

    Würd mich nichtmal wundern wenn das die gleiche Agentur ist die Ihren Kunden immer das gleiche Konzept verkauft... =)

  • Ich check einige Abläufe der Dinge, die gezeigt werden nicht ganz...
    Stelle mir es aber richtig interessant vor, wenn man das in der Realität anschauen könnte;-)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!