Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 6 mal geteilt 54 Kommentare

[Userblog] Wie sich mein Leben mit Android verändert hat

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 12242
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 5722
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme

 (Bild: allwelike.com)

Seit Februar diesen Jahres bin ich nun gefangen in der Android-Welt. Mein Vertrag lief aus und eine Verlängerung stand an und damit auch ein neues Handy/Smartphone. Vorher hatte ich ein LG GT505 mit proprietärem Betriebssystem von LG und mir war klar, nun muss mal was richtiges her, denn bisher war ich mehr als unzufrieden. Schon öfters hatte ich von diesem "Android" gehört und dass es etwas ganz tolles sein soll, außerdem hatte ich zuvor schon 2009 mit dem T-Mobile G1 eines Freundes herumgespielt, hatte also noch im Hinterkopf, dass es da ziemlich viele Möglichkeiten gab. Also machte ich mich daran, ein bisschen nachzuforschen, vor allem in Hinsicht auf HTC Devices, da mir diese bis zu diesem Zeitpunkt als der Inbegriff von Android erschienen.

Nach ein paar Tagen stand fest, das HTC Desire soll es sein, im Februar 2011 war es noch ein absolutes Top-Modell, außerdem bekam ich es bei Vertragsverlängerung für gerade einmal 29€, was mir als ein toller Deal erschien.

Dann kam schließlich nur wenige Tage später der Zeitpunkt, als der Postbote vor der Tür stand und ein Paket für mich hatte. Seit diesem Tag hat sich einiges verändert: Endlich hatte ich ein richtiges Smartphone, das HTC Desire mit Android, was mir zu diesem Zeitpunkt quasi völlig fremd war. Doch lange sollte es nicht dauern, bis ich völlig versunken war in die Androidwelt.

Leider fiel diese Zeit genau in die Vorbereitungsphase meines Abiturs, aber ich wusste dieses Problem zu lösen, indem ich den halben Tag mit Lernen und die andere Hälfte mit meinem Desire, Android, Foren, Websites und unzähligen Youtube-Videos verbrachte. Irgendwie war der Funkte sofort auf mich übergesprungen und ich wusste, dass mich dieses Thema noch lange beschäftigen würde. Und so war es dann auch.

Schon nach wenigen Wochen hatte ich mich daran gewöhnt, unterwegs die neuesten Facebook-Aktivitäten zu checken, selber Fotos etc. hochzuladen, mich in fremden Gegenden mit Google Maps zurecht zu finden, das TV-Programm mit einer passenden App nachzuschauen, Diskussionen mit Hilfe von Google zu führen usw., was für mich alles komplett neu und wirklich einfach aufregend war, weil mich die schier unbegrenzten Möglichkeiten faszinierten (und es auch heute noch tun). Doch schon bald merkte ich, dass das HTC Desire vielleicht doch nicht die beste Wahl war, irgendwie wurde mir der Bildschirm zu klein, der Prozessor für neuere Games zu langsam etc. und da kam der nächste große Wunsch auf: Ein Tablet mit Android muss her!

Ab Juni begab ich mich dann auf die Suche, nach dem passenden Tablet für meine Bedürfnisse. In der Zwischenzeit hatte ich mich hier bei AndroidPIT angemeldet, das tägliche Checken der Androidnews in meinen Tagesablauf integriert und vielen Freunden bei der Wahl des richtigen Smartphones geholfen. Android war mittlerweile zu einem festen Bestandteil meines Lebens geworden. Bei der Tabletsuche stand ich erst einmal vor dem Nichts: Das Ipad (2) hatte ich schon im Media Markt benutzt und wusste, dass es wirklich sehr flüssig läuft und Spaß macht. Die von Apple diktierten Einschränkungen schreckten mich aber ab, außerdem konnte ich mich einfach besser mit der Androidmentalität anfreunden. Als nächstes war mir klar, dass es auf jeden Fall ein Tablet mit großem Display sein sollte, 7 Zoll sind mir einfach zu klein, außerdem soll es aktuell sein und gut aussehen. Und dann sah ich zum ersten mal das Samsung Galaxy Tab 10.1.

Ab diesem Zeitpunkt war es um mich geschehen, mir war klar, dass DAS auf jeden Fall mein Tablet werden MUSS. In der folgenden Zeit versuchte ich so viele Infos über das Tablet zu bekommen, wie es nur möglich war, ich schaute mir alle Videos auf Youtube täglich an und checkte alle Stunde die Verfügbarkeit bei Amazon. Bis es dann Anfang August endlich soweit war und ich mein Tab erhielt. Seitdem hat sich wieder einiges verändert.

Ab sofort war Android meine absolute Leidenschaft, die erste Woche mit dem Tablet verließ ich das Haus nicht mehr, sondern spielte vom Aufstehen bis Abends nur mit dem Galaxy Tab (und das obwohl ich normal viel unterwegs bin und eigentlich nicht gerne Zuhause rumsitze, vor allem nicht im Sommer). Auch meine Freunde konnte ich schnell begeistern, bis heute hat das Tablet immer irgendjemand in der Hand, wenn Freunde hier sind oder ich irgendwo hingehe und es mitnehme. Auch in der Universität ist es zu meinem ständigen Begleiter geworden, ich lese während den Vorlesungen die Skripte mit, mache mir Notizen, zocke eine gelegentliche Runde Angry Birds usw.

Auch Spiele finden bei mir nun größtenteils auf dem Tablet statt seitdem es eine gute Auswahl an HD-Games gibt. Ein Abend vor dem Fernseher ohne Tablet wäre unmögliche, beim Kochen begleitet es mich als Radio, eigentlich den ganzen Tag. Außerdem werden natürlich frühs nach dem Aufstehen als erstes die neuesten Android-News gecheckt, mit ebenfalls interessierten Freunden darüber diskutiert, jetzt versuche ich mich mit meinen ersten Userblogs hier auf AndroidPIT.

Somit ist Android wirklich mehr als nur ein Hobby für mich geworden, täglich investiere ich Stunden darin, sei es zum alle News zu lesen, neue Apps auszuprobieren, anderen Leuten im Forum zu helfen usw., es ist definitiv eine Leidenschaft. Ich möchte mit diesem Blog meine Erfahrungen mit anderen Usern teilen, denn bestimmt gibt es noch mehr Leute, denene es ähnlich oder genauso wie mir geht. Anfang dieses Jahres wusste ich noch gar nicht, was Android eigentlich ist und jetzt ist es so wichtig für mich geworden, dass es unter anderem meinen Alltag bestimmt, also muss es ja wirklich etwas tolles sein, so wie es mir vorher erzählt wurde 

Wie sind eure Erfahrungen, habt ihr Ähnliches erlebt?  

54 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Schöne Geschichte. Ich bin auf meinem Galaxy Tab mit GB auch vollauf zufrieden. ABER, auch wenn ich gesteinigt werde, auf einem normalen Smartfone bin ich wieder zu Windows zurückgekehrt. Diesmal aber WP7, mit meinem Exchange hat das bis 2.1 nie so richtig hingehauen. Wie gesagt, auf dem Tab top, aber auf einem überwiegend dienstlich genutzten Smartfone hat Windows wieder die Oberhand gewonnen.

  • @ Marc ## das is nämlch die rote liste wie se die doktoren im office haben XD ##

    Bin selbst einer ... . Aber danke für die Info, wie man die Rote Liste auch quasi zweckentfremdet einsetzen kann. Die App ist übrigens eine riesen Gemeinheit. Jedes Update kostet Geld!!

  • Schöner Blog, sehr gut geschrieben und bei mir ist es auch sehr ähnlich. Ich verbringe Stunden mit Blogs lesen, kommentieren, YouTube-Videos über Android, Apps entdecken, Homescreen personalisieren etc. Nur finde ich, dass es dann teilweise auch zu zeitraubend ist und ich die Zeit auch besser nutzen könnte, aber irgendwie kann ich es einfach nicht sein lassen. Zig mal am Tag öffne ich Google Reader auf dem Handy und lese mir alles durch, auch wenn ich mir eigentlich vorgenommen hatte, mal weniger Zeit in Android zu investieren.

  •   18

    @ bodo

    sag deiner frau mal, das es besser ist an sowas rumzuspielen als an anderen damen, das kann auf die dauer teurer werden als son smartphone, beispiel benzinverbrauch, 2geheimhandy wasja net gefunden werden darf, das ausgehen , ja da is son smartphone besser XD, kleiner tip, lad dir mal die app medikamente runter, es gibt die auch kostenlos, wenn man weiß wo XD.
    dann kannste bei deiner frau punkten, sieht sie nen medikament, kannst de ihr gleich sagen , hersteller, anwendungen, und nebenwirkungen, das geht alles offline, must dir halt vorher nur das update runterladen :-) dann punktest du bestimmt ;-)) das is nämlch die rote liste wie se die doktoren im office haben XD
    als hau rein

  •   18

    @ lucas r.
    du hast das entscheidenste vergessen das absolut aller aller wichtigste, das smartphone ist das moderne pornokino im westentaschenformat, für den modernen mann von heute, zeitschriften warn gestern, es leben die bewegten bilder , hm überlege gerade ob das lg optimus 3d auch pornos in 3d anzeigen lassen kann XD, wackel wackel , voll die seuche XD :-)))))

    hm warum werden solche filmchen net auch in 3d gedreht wär doch mal wasXD

  • Suchti :D

  • Android kann einfach alles :PC fehrnwarten,Navigation,Camcorder,Internet,Diktiergerät,Bus Abfahrten,sternebilder lernen,Videokamera,mp3 Player,eBook Fresser,social Media,exel,onlinebanking,email,Notizen, Spiel konsole,Widgets,taschenrechner und man kann sogar noch telefonieren!!
    smartphones bringen den größten technologischen nutzen direkt nach der Erfindung des benzinMotors ..
    Fromm cupcake to Galaxy Note.Android rulez The world-love XII

  •   18

    @herrn von gehrling
    jop recht hast schon , bin ja auch technik geil ohne ende am besten jeden tag nen neues gerät testen das wär was , aber die kosten geld leider gottes hehe, wie gesagt nix für ungut wegen dem post eben ;-))) aber was wirklich geil ist, mädels aufm schulfhof die labern nicht mehr mit ein ander sondern simsen sich, das handy in der hosentache, es wird nur rausgeholt um zur nummer zu scrollen XD wie geil is das denn XD
    also schönes WE bis denn denn
    mfg

  • Naja, dass sich des Leben durch die neuen Möglichkeiten geändert hat ist doch eigentlich offensichtlich oder? Noch vor ein paar Jahren haben wir ganz anderes miteinander kommuniziert, haben Infos und Neuigkeiten anders verbreitet. Und es gibt halt Leute, die vor allem hier unterwegs sind, die das nicht nur konsumieren, sondern sich auch tiefergehend damit beschäftigen wollen. Das ändert natürlich nichts an der Persönlichkeit eines Menschen oder sowas, schon klar.
    Eigentlich sollte ich nicht darauf eingehen, aber ok, andere Leute hängen vor ihrer Konsole ab, manche lesen Bücher, wieder andere spielen ein Musikinstrument usw., jeder hat eben seine Hobbies und Dinge, die einen faszinieren, deswegen leiden darunter noch lange nicht die Sauberkeit, soziale Kontakte oder Ähnliches, das ist schon ziemlich aus der Luft gegriffen. Sicher gibt es Leute, bei denen es dann dazu kommt, aber das ist eine Randgruppe und die gibt es einfach in jedem Bereich, das kann man nicht verhindern.
    Habe übrigens gerade einen Trupp Freunde verabschiedet, weil wir die ganze Nacht feiern waren und gerade erstmal gesaugt und gespült, damit es hier weiterhin sauber ist, in diesem Sinne noch ein schönes Wochenende und lang leben die Vorurteile ;D

  •   18

    XD lol, wie sich mein leben mit android veränder hat, ja klar ich bin nen ganz anderer mensch, total net geworden , höflich etc etc , das liegt nur an android, völliger quatsch, das is nen system was nen bissel besser läuft als win mobile oder win7 !!!!!! aber es hat mich ja soooooooooo verändert, wenn man hier so manche sachen liest denke ich auch , irgendwer is nicht so ganz knusper in der waffel. ne herr von und zu gehrling, würd ma gern wissen was ihre frau, so fern sie eine haben oder ihre liebste dazu sagt, std lang neue apps ausprobieren, hm ich könnte mir glatt vorstellen was sie sagt, den ganzen tag hängst du mitm arsch vor deinem handy, der haushalt sieht aus wie hulle, der müll is nicht runtergebracht XDXD, jaha ich könnte mir schon vorstellen das son smartphone ihr leben kräftig verändert hat XDXD muha

    ps: nix für ungut, aber schreibt doch mal vernünftige sachen hier als aufmacher, nicht son mist


    thx
    mfg

  • Leo 19.11.2011 Link zum Kommentar

    klasse Blog +1
    Ich erkenne mich schon darin wieder...
    Mein erstes Smartphone war ein HTC Touch HD...WM 6.1
    Oh Gott...500 Tacken bezahlt. Es war eine Katastrophe !
    So hatte ich mir das alles nicht vorgestellt! Nach ein paar Monaten hab ich es verkauft und mir das Milestone gekauft :) Ich habe es geliebt! Android 2.0 :) Einfach ein klasse Gerät! Und nach 1.7Jahren habe es sich gegen das Atrix getauscht :)

  • cooler blog. meine erste erfahrung mit android hatte ich mit einem smartbook surfer. das gabs mal zu nem vertrag geschenkt. die möglichkeiten damit waren toll obwohl das teil nicht so sonderlich ausgestattet war. aber ich war in der androidwelt gefangen. heute zählt ein galaxy plus, ein moto defy un ein acer iconia zu meinen android geräten. der pc bleibt öfter als früher aus. selbst meine frau ist auf den zug aufgesprungen mit nem se mini pro. android ist aus meinem alltag nicht mehr wegzudenken.

  • Bin komplett zufrieden mit Android. Als nächstes kommt mir das Samsung Galaxy 2 ins haus versuche schon im Dezember zu verlängern.

  • ... Sorry. Ich habe den Beitrag oben auf dem iPad geschrieben und hatte einen 'Haker'. Kann den gesendeten Text jetzt nicht mehr editieren. No idea why.

    Weiter mit '.'

    Bei mir ist in meiner Smartphonebegeisterung aber mit dem iPad, das mir einer meiner Söhne gegeben hat, eine große Nutzungsänderung eingetreten.

    Durch den 10 inch Bildschirm des Tablets erscheint mir das Desire winzig und meine Rumspielerei mit dem Gerät war schlagartig beendet.

    Ich bin jetzt sogar einen Schritt zurück gegangen und nutze im Moment das Motorola Pro- 3.1 inch Display, schlechtere Auflösung ABER HW-Tastatur und für mich ausreichender ROM Speicher (1 GB), womit auch das ewige De- und Reinstallieren von Apps mittels AppMonster ein Ende hat.

  • bei mir ging es auch im februar los... aber mit nen sgs und von da an ist die geschichte echt identisch.. nur das ich nicht auf ein tablet sonder auf das sgs 2 gewartet habe:) und von da an ging es los mit dem flashen und dem täglichen eintauchen in die android welt :) ach ja irgendwie auch bekloppt :)

  • Wie so die meisten hier, kann auch ich mich mit dem Blog voll identifizieren, nur mit ein paar kleinen Unterschieden:
    - meinen Anfang hatte ich 2003 mit dem MDA I (PocketPC 2002 Phone Edition, man das waren noch Zeiten :D)
    - über mehrere Geräte dann erst beim HD2 so richtig dem Android-Fieber erlegen durch Cupcake/Froyo
    - vom HD2 dann mit dem ersten Galaxy S nativ zu Android

    Tja und seit Ende September ist das Galaxy Tab 10.1 zum seit Mai bei mir befindlichen Galaxy S 2 hinzugekommen und ich will die Kombi keinesfalls mehr missen!!!

  • * kanb ich nur sagen ei. hoch.auf android

  • also ich persönlich habe mich von der geburtsstunde an mit android beschäftigt, habe mir reviews hands ons und unboxings geschaut bis meine augen on selbst nichtmehr aif bleiben konnten. meinen ersten androiden jabe ich allerdings erst im dezember 2010 erhalten da bis zu meiner vertragsverlängerung einfach kein gescheites phone dabei war. entweder das display war zu klein die oberfläche von amdroid wurde mit touchwiz oder sense so missbraucht das android nur noch ein begriff schien. oder die specs waren zu low. nun als stolzer besitzer des sgs

  • Ja, Johannes, auch ich finde mich in Deinem Blog wieder.

    Ich bin mit- im nächsten Jahr- 70 sicher der älteste Sack in diesem thread und wohl auch mit am längsten Androidfan. Ich hab' mit dem G1 angefangen. Auch ich war total gefangen von dem Spielzeug. Inzwischen ärgere ich mich über den zu kleinen ROM Speicher meines Desire und das Ding muss ersetzt werden.

    Ich denke, es gibt in Bezug auf Smartphones irgendwo eine Altersgrenze in der Nutzung dieser Dinger und ich bin m.E. eine große Ausnahme. Meine Frau droht mir regelmäßig damit, dass sie mich rauswirft, weil icth mich zu viel mit dem Desire (und jetzt mit dem -------- iPad, yeap, dazu unten mehr) beschäftige. Wenn die Kinder und Enkel bei uns sind, liegen etliche Androidsmartphones und Tablets auf dem Tisch ;-)) und meine Frau knurrt

  • Amen

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!