Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 5 mal geteilt 21 Kommentare

Und wieder Apple vs. irgendwen: Samsung friert den Galaxy Tab 10.1 Verkauf in Australien ein

 

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 22203
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 18236
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Ach ja, Apple ist schon erstaunlich. Erst vor ein paar Stunden habe ich über Apple vs. Amazon geschrieben und es dauert sage und schreibe 3 ½ Stunden, bis die nächste Klage-Nachricht des kalifornischen Unternehmens um Steve Jobs in meinem RSS-Reader auftaucht. Dieses Mal geht es wieder um Samsung und noch ein heißgeliebtes Thema hier auf AndroidPIT, das Samsung Galaxy Tab 10.1. 

Apple macht seinem Namen als internationales Unternehmen wirklich alle Ehre. Ganz nach der Devise: Ob Deutschland, USA, Australien, wir klagen wie die Wahnsinnigen.

Neuester Streich ist, dass Apple Samsung dazu gebracht hat, den Launch des südkoreanischen 10-Zoll-Tablets in Australien zunächst einzufrieren, bis der Patentstreit beigelegt wurde. Sollte Samsung als Gewinner aus diesem Streit gehen, muss Apple Schadensersatz leisten. Wie hoch diese Kosten sein könnten, wurde bisher nicht preisgegeben, aber es handelt sich dabei definitiv um eine nicht unbeträchtliche Summe.

Grundlage für diesen Streit sind 10 Patentverletzungen, die Samsung zu verzeichnen haben soll – darunter die „Anmutung“ des iPads und die Touchscreen-Technologie, die für das Galaxy Tab 10.1 benutzt wird.

So sehr mich dieser ganze Patentkrieg auch nervt, so interessant finde ich es auch, ist es doch beeindruckend zu sehen, wie ein Unternehmen vehement versucht, anderen Unternehmen den Erfolg zu nehmen. Es ist ja nun nicht so, dass Apple schlecht verdienen würde, aber diese scheinbare Angst vor der Konkurrenz ist schon faszinierend. Meiner Meinung nach sollte Apple sich lieber darauf konzentrieren, wieder innovative Geräte zu bauen, anstatt Folgegräte mit einer Kamera auszustatten und dieses dann als erneute „Veränderung von allem“ zu betiteln (nur um eins klar zu stellen: Ich bin kein wirklicher Freund von Apple, weiß aber zumindest teilweise deren Produkte zu schätzen. Was aber gerade in dieser Patentschlägerei vor sich geht, finde ich nicht nur lächerlich, sondern auch richtig widerlich).

Quelle: Bloomberg

5 mal geteilt

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Die scheinen sich bei Apple ziemlich sicher zu sein, wenn sie mögliche Schadensersatzansprüche in Kauf nehmen. Obwohl: Das Geld für die ganzen Klagen zahlen ja eh die Kunden. Wahrscheinlich ist beim iphone-Preis bereits eine Pauschale für solche Patentklagen inbegriffen ;-)

  • Ich verfolge die Verschidenen Klagen auch schon zeit Jahren, aber so schlimm wie der Apfel auf Patente besteht die er NICHT entwickelt hat gehöhrt verboten. Und ich hoffe das es alles nach hinten losgeht für den Apfel und man nicht mehr alles Patentieren lassen kann.

  •   9

    Und morgen: "Apple verklagt AndroidPIT auf 5€ Schadensersatz, weil sie Apple in den Dreck ziehen"

    Gott Apple macht sich lächerlich. Sollten doch mal etwas erwachsener reagieren.. wie.. Google z.B. -.-

  • Apple ist so peinlich... Obwohl das Gt den iPad schon sehr ähnlich sieht!

  • @ mirko m außer sein Verein ist der bvb oder Leverkusen. Schau mal auf die Abschluss Tabelle ;-)

  •   15

    Warum soll Apple nicht Samsung verklagen dürfen? Das ist das gute Recht von Apple unabhängig vom Ausgang der Klage. Außerdem sind Unternehmen keine Menschen, da kann man Moral in die Tonne treten. Apple ist es seinen Aktionären schuldig, seine Produkte, Marktanteile und Patente zu verteidigen.

  • sry noch ein versuch ;)
    Vielleicht bekommen dann in Zukunft wir Europäer die Geräte zuerst :)

  • Ihr seit alle zu wenig in der IT unterwegs. Patentklagen in diesem ausmasse lese ich jetzt seit dem jahr ~2000. Also seit nun fast 12 Jahren, und seit nun fast 12 Jahren wird durchgängig die eine oder andere Firma verklagt.

    Damals war es dann noch SCO vs. Linux. Jetzt ist es Apple vs. Android. In den 12 Jahren hat sich gar nix geändert, und mitlerweile sind mir die klagen volkommen egal.

    Leider haben sich die Firmen immer ausergerichtlich geeignet. Und ich hoffe irgendwann passiert das nicht und alle Firmen klagen sich so weit an, das dass ganze Patentsystem zusammen bricht.

    Das mit den Patenten hatte auch schon in Europa ein hoch gehabt als Software-Patente beinahe in Europa durchgewinkt wurden. Da wurde auch viel drum herum getan. Zum Beispiel wurde das hier mal generiert.

    http://webshop.ffii.org/index.de.html

    Bereits 2005 also vor knapp 7 Jahren hatte die EU dann gegen Software-Patente gestimmt. Mein Gott wie schnell die zeit verging...

    Der Patentstreit den man jetzt erlebt ist nichts neues. Nur bekommt jetzt mehr der Otto Normalverbraucher von diesen Dingen zu spüren da es sich immer mehr um Dinge handelt die nun Massenware sind (Smartphones), während es Vorher nur mehr IT-Leute mitbekommen haben.

  • Und was ich auch nicht verstehe:

    Glaubt irgendjemand daran das man entweder nur Klagen oder nur entwickeln kann? Es werden doch wohl kaum die Anwälte sonst in den Entwicklungen arbeiten bzw. die Entwickler sich mit dieser Klage beschäftigen. Das sind doch ganz andere Abteilungen. Wenn die Anwälte keine Klage einreichen, arbeitet doch keine Entwicklungsabteilung besser oder schneller!?

  • Also zunächst mal muss ich sagen das dieses Hin und Her geklage auf meine persönliche Kaufentscheidung absolut Null Einfluss nimmt, schon alleine weil jeder jeden verklagt und ich dann gar nichts kaufen könnte. Ich sehe das eher als Anwälte-Unterhaltungstherapie. Am Ende gibt es doch in 90% der Fälle eh einen Vergleich.

    Auch denke ich das es generell keinen Einfluss auf Verkäufe und/oder ein Image nimmt. Die Anzahl der Leute die etwas von den Klagen mitbekommen und sich dann auch noch dafür interessieren dürfte im Promillebreich der jeweiligen Käuferzahlen liegen.

    Was ich allerdings nicht verstehe ist das hochpuschen dieser ganzen Klagen. Apple klagt doch im Grunde "nur" gegen Amazon aufgrund der Bezeichnung AppStore und gegen Samsung aufgrund des angeblichen Nachmachens.

    Man kann sich natürlich (auch wenn niemand irgendetwas genaueres weiß und schon gar nicht die einzelnen Patente und Klagen im Detail kennt) eine Meinung zu den jeweiligen Klagen bilden. Also ob die Vorwürfe gegenüber Samsung nun lächerlich sind oder gerechtfertigt. Aber wie kann man sich denn bitte immer weiter hochpuschen nach dem Motto "Boar, JETZT übertreiben sie es echt!" !?

    Es ist doch immer noch die gleiche Klage? Das gilt sowohl für den Amazon Fall als auch für den Samsung Fall. Alles andere sind doch nur weitere Folgen, aber es hat sich doch seit dem einreichen der Klage(n) nichts verändert was ein "jetzt find ich es noch schlimmer" veranlassen könnte !?

  • Heißt es nicht "Apple friert 10.1 Verkauf in Australien ein" ? Aber ich denke nicht das Apple das noch lange so machen kann, sie verschwenden ihre Zeit anstatt ihre langjährige Vorreiter Erfahrung zu nutzen und damit Android den Wind aus den Segeln zu nehmen. Aber was solls, gut für Android :)

  • @Andre Schapp: Gib mal ruhe! Bayern sind besser als dein Verein. Ich muss ja nichtmal wissen welcher dein Verein ist um zu sagen das Bayern besser ist ;).

  •   9

    @Stefan: Kennst du ein vergleichbares Beispiel? Kein anderes erfolgreiches Produkt wie das iPhone /iPad wird so oft "kopiert".

    Man darf eines nicht vergessen: Ohne das iPhone gäbe es weder Android noch WP7! Apple war klug genugn sich entsprechende Key-Technologien (Hardware und Software) zu patentieren.

    Und den Apple Neukunden ist das egal. Was sollen die sich darum scheren, wen Apple gerade verklagt. Die meisten wissen das nicht mal!

  • ;)
    Ich glaube dieses schlechte Image schafft sich Apple eben nicht, da viele Leute die beispielsweise ein Iphone kaufen die 0815 Quotenuser sind und sich über sowas nie einen Kopf machen würden, geschweige denn je davon gehört haben.

  • Andere Firmen haben auch Patente aber geht einer auch nur halb so aggressiv gegen "Patentzahl-Unwillige"vor wie Apple? Gerade bei potentiellen Neukunden schafft sich Apple meiner Meinung nach aktuell ein sehr negatives Image! :-/

  •   9

    Wow, das sind ja mal wieder niveauvolle Kommentare! Warum soll Apple tatenlos zusehen, wie Android Marktanteile stielt? Meint Ihr wirklich, Google würde da anders handeln wenn sie die Möglichkeiten (Patente) hätten?

    Google hat's verpasst sich rechtzeitig abzusichern und jetzt zahlen wir die Konsequenzen. So einfach ist das. Da liegt die Schuld nicht bei Apple, Oracle oder Microsoft, sondern ganz allein bei Google!

  • Sorry aber wenn Apple-Jünger sowas auch noch gutheißen, dann ist Apple echt nix weiteres als ein Ableger von Scientology ...!


    Man, ich hab langsam echt eine Stinkewut gegen die Rollkragen-Pullis aus Cupertino!!! <.<

  • Apple ist wie der FC Bayern Kotzmünchen....

    Ich krieg die Kriese, wenn ich meine freunde sehe und sich mit apple sachen toll fühlen bin ich immer kurz davor denen ins gesicht zu kotzen ^^

  • meine Fresse muss denen der Arsch auf Grundeis gehen!!! nix mehr übrig geblieben von der anfänglichen Arroganz!! Das ist doch schon pure Angst die Vorherrschaft zu verliehren!!

  • Hi Dave, ich hab auch stark überlegt, ob ich darüber überhaupt schreiben soll, aber es musste noch einmal sein. Es hat ja doch auch zumindest entfernt mit Android zu tun. Aber ich kann dir versichern: Auch wir haben langsam genug davon.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!