Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 8 mal geteilt 23 Kommentare

[Video] Werden Smartphones der Zukunft um Ecken schauen können?

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 33386
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 28513
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Was versteckt sich hinter der nächsten Ecke? Definitiv etwas, dass der Mensch erst dann erfahren wird, wenn er sich dorthin begibt. Zumindest bisher. Denn das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat eine neuartige Kamera entwickelt, mit der es möglich ist, um Ecken zu schauen. Tatsache.

Das visualisierte Ergebnis weicht zwar ein wenig von dem tatsächlichen Objekt ab, das sich hinter der Ecke befindet, doch das Resultat ist nichtsdestotrotz beeindruckend. Wie das Video unten zeigt, ist eine Kamera durch eine Wand von einer Figur getrennt, ein frontal aufgenommenes Foto dieser Figur ist also unmöglich. Dennoch schafft die Kamera es irgendwie, ein Bild von ihr zu machen und dieses an einen Rechner zu übertragen. Aber wie funktioniert das? Hier die vereinfachte Erklärung.

Erst einmal ist ein sogenannter Femtosekundenlaser nötig, der extrem kurze Lichtimpulse abgibt. Die Leuchtdauer einer Femtosekunde beträgt das Quadrillionstel einer Sekunde, also 0,000 000 000 000 001 Sekunden bzw. 10-15 Sekunden. Um einen Gegenstand hinter einer Ecke aufzunehmen, zielt der Laser dieser Kamera auf eine naheliegende Wand, auf der das Licht abprallt, sich zerstreut und diese Partikel daraufhin durch den um die Ecke befindlichen Raum geschossen werden und auf dem Objekt aufprallen. Nachdem sie ihr Ziel erreicht haben, werden sie durch dieses Objekt weiter zerstreut und erenut reflektiert. Einige dieser Photonen werden dann mittels eines Detektors aufgefangen, der die exakte Position des Objektes anhand der von den Lichtpartikeln zurückgelegten Distanz abmessen kann. Dieser Prozess wiederholt sich immer und immer wieder, bis das System ein Bild des Objektes zusammen setzen kann.

Ja, und wofür ist das gut (man kann ja auch einfach um die Ecke gehen)? Vor allem in Notfällen und schwierigen Unfallsituationen könnte eine solche Technik sehr hilfreich sein. Aber wer weiß, vielleicht bieten die Smartphones der Zukunft ja auch eine solche Möglichkeit.

 

(Videolink)

Quelle: Engadget

8 mal geteilt

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Abgesehen von dem Femtosekundenlaser benötigt es auch die Kleingkeit von einer Picosekundenkamera (das ist die schnuckelige Box mit dem normal erscheinenden Objektiv). Sollte außerdem auf einzelne Photonen ansprechen. Die dürfte Minimum einen sechsstelligen Betrag kosten und verbrauchsmäßig nicht allzu günstig liegen, da einzelne Photonentreffer verstärkt werden müssen. Das zu miniaturisieren und kostenmäßig in den Griff zu bekommen, um es in ein Smartphone einzubauen... Vielleicht in 50 Jahren, so es Smartphones dann noch in der jetzigen Form gibt?

    Viele Grüße,

    Andreas

  • das wird doch sicher im galaxy s 3 verbaut?! :D

  • daaaaas braucht die welt....
    due wolln das doch eh nur ums im krieg einzusetzen soein quatsch...
    Ich kauf mir so was GARANTIERT NICHT da vergeht einem ja der spaß am um-die-Ecke-gehen :-D

  • Ich fand den Artikel interessant. Allerdings schließe ich mich michaels Meinung an. Diese Technik wird die nächsten 10-20 Jahre hauptsächlich militärisch genutzt.

    G
    M

  • das gleiche gabs schon vor ein paar jahren mit schall"kanonen".
    ich finde es zwar sehr schön, dass ihr solche artikel bringt und etwas über den tellerrand guckt, aber ernsthaft: man muss doch nicht jedes thema in die android/smartphone-ecke quetschen, oder?
    wie Peppi33 schon geschrieben hat: dass es diese technik in den nächsten jahrzehnten mal irgendwie in smartphoneähnliche sachen kommt ist lächerlich und extremst weit hergeholt...

  •   19

    @Simon: Dann brauchen ja Unternehmen etc. Anti-Um-Die-Ecke-Fotografier-Wände um sich vor Spionen zu schützen :D

  • Hoffentlich lesen auch Politiker mit. So eine Technik hebelt ganze Regelungen und Gesetze aus, wenn man plötzlich Fotos von Objekten schiessen kann, welche normalerweise von öffentlichem Grund aus nicht sichtbar sind.
    Beeindruckend ist die Technik allemal.

  • schöne abwechslungsreiche news, es gibts ja nicht jeden tag was neues in der android-welt :)

  •   19

    @my2cent: Was hast du gegen den Standard?

    Ich finds auch super dass alle möglichen neue Techniken hier vorgestellt werden, bitte öfter sowas, auch wenns (noch) nicht so ganz zum Thema Smartphone/Android passt. Ist doch immer interessant was neues entwickelt wird!

  • ich find gut das solche News auch hier kommen, brauch ich nicht auf unzähligen Seiten lesen. :-)

  • Muss mich Alnie13 anschließen.. wir kommen wegen Android auf eure Seite...
    Belasst es doch auch bitte dabei!

  • Oho, ich sehe schon ... das Apple Spy(i)Phone. Nichts gegen Apple, aber das bot sich gerade an mit dem Wortspiel. :-)

  • @ Peppi33: Mir ist da gerade ein Kommentar eingefallen, der ganz gut passt:
    "Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt." Thomas J. Watson, IBM-Gründer, 1943 ;)

  • Warum haben Überschriften immer nur in ca. 70% etwas mit dem Artikel zu tun? Der Bezug auf Smartphones ist doch sehr weit hergeholt.

  • interessant!!! Wußte nicht, das sowas geht

  • ich glaube das soll 10 hoch -15 heißen :)

  • Ein FEMTOSEKUNDENLASER! in einem Smartphone..??
    Ich brech zusammen vor lachen..

  • Die Leuchtdauer beträgt das quadrillionstel einer Sekunde oder 10-15 Sekunden..? Solltest dich vielleicht auf eines von beidem festlegen ;-)

    Haupteinsatzzweck und Treiber für solche Erfindungen sind militärische Zwecke. Aber wer weiß, vielleicht hält es in 30 Jahren ja doch Einzug in zivile Smartphones.

  • @Lukas J.: Hoffentlich nicht...... eine der schlechtesten News-Seiten die ich kenne.

  • Das ist doch bestimmt ein verfrühter Aprilscherz, alleine die Aufmachung des Videos...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!