Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Kommentare

Twitter Kauf durch Google unwahrscheinlich

So gestern in einem Interview mit Eric Schmidt von Google. Ich glaube, das wäre zum jetzigen Zeitpunkt politisch auch unklug (von Google). Google läuft sowieso Gefahr, ähnlich wie Microsoft in den 90iger und 00er Jahren, das "Ugly Kid" der Internetszene zu werden. Der Kauf von Twitter wurde diesen Trend sehr beschleunigen.

Auch ist der getrennte Besitz von Twitter und Google für uns Endkunden gut, denn Konkurrenz belebt das Geschäft. Das jüngst frei geschaltete Suchfeld ganz oben im Twitter Webclient erinnert schon stark an das typische Google Such-Business. Und in der Tat, ich suche inzwischen fast genauso häufig über die Twitter Suche, wie über Google. Und Twitter liefert Suchergebnisse in Echtzeit, das macht und kann Google heute nicht.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern