Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 12 mal geteilt 45 Kommentare

Klage gegen ASUS – Transformer Prime ist ein Spielzeug, kein Tablet

Entertainment am Smartphone auf dem Klo ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 1926
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 2587
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Wieder einmal ist Kopfschütteln angesagt. Der Spielehersteller Hasbro verklagt ASUS wegen des neuen Tegra 3 Android-Tablets, das auf den Namen Transformer Prime hört. Es sieht so aus, als denke Hasbro, man könne das Android-Tablet mit einem gleichnamigen Transformer in Form einer Spielzeugfigur verwechseln. Nicht deren Ernst?

Soweit ich das jetzt nachvollziehen konnte, heißen die Spielzeugfiguren von Hasbro Transformer Optimus Prime, das Tablet mit dem Namen Transformer Prime ist da zwar schon nahe dran, aber die Ähnlichkeit zu einem Roboter, der seine Gestalt ändern kann, ist dann doch etwas weit hergeholt.

Es wird wirklich langsam zur Unsitte, das gegenseitige „vor Gericht zerren“, auch wenn sich in diesem Fall erst noch zeigen muss, ob diese doch sehr gewagte Klage auch wirklich vor Gericht landet. Oder denkt wirklich jemand, dass Hasbro hier im Recht ist?

12 mal geteilt

45 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ach und wehe es heißt mal ein Tablet oder Handy Andi! dann klage ich
    ;-) ;-) ;-)

  • warum ist mir das nicht eher eingefallen... ich sollte Anwalt werden, ist momentan mindestens genau so sicher wie Bestatter...
    LOL

  • Da hat Hasbro doch vollkommen recht das sie Asus verklagen. Seid doch mal ehrlich jeder denkt doch bei dem Namen Transformer Prime sofort an Optimus Prime. Verstehe nicht das Asus nichtmal versucht hat sich eine Lizenz zu holen

  • Die Begründung von wegen "Verwechslungsgefahr " ist super blöd, allerdings kann ich schon nachvollziehen, dass denen der Name zu ähnlich ist. Hab mich schon beim ersten Tablet der reihe gewundert, dass sie sich das trauen und mir dem Prime haben sie ja nochmal ne schippe draufgesetzt...

  • Das was Apple da verklagt hat, war kein Kindergarten, sondern ein Café namens Apfelkind. Und die Klage war wegen dem Logo und nicht wegen dem Wort Apfel ...
    Das macht die Sache zwar nicht besser, aber man sollte schon bei den Fakten bleiben.

    Als ich das erste mal vom Transformer Prime gehört habe, dachte ich das wird so ein Gaming

  • Asus hat das klar provoziert und bekommt dafür jetzt was auf den Deckel. Ich verstehe nicht, wie die Verantwortlichen das absegnen konnten ohne die Namensrechte anständig zu prüfen. Den Kindergarten macht da klar Asus, wenn sie sich so offensiv da bedienen, ohne das im Vorfeld zu klären. Hoffentlich hat das nicht noch zusätzlich Einfluss auf den eh schon sehr verspäteten Liefertermin in Deutschland. -.-

  • Es geht doch hierbei nicht darum das man das eine produkt mit dem anderen verwechseln könnte, sondern nur um das recht am namen!
    Wenn ich jetzt z.b. kondome, oder was auch immer, verkaufen würde und ich würde die android(pit) oder google nennen, würde ich auch eine klage bekommen - auch wenn man beides nun wahrlich nicht miteinander verwechseln kann...oder?

  • Naja mal ehrlich - die neumodischen Namen sind aber auch dämlich, finde ich.

  • Und was anderes habe ich unter "2." geschrieben?
    Namensrechte sind an Warenklassen gebunden.
    Warum sollte Haspro nicht auch eine Warenklasse mit Datenverarbeitung oder Internet einbezogen haben? Und schon steht Asus dumm da.
    Es ist erstaunlich was manche Warenklassen umfassen.

  • So einfach ist das mit den Namensrechten nicht! Man kann sich den Namen nicht "grundsätzlich" schützen. Das macht man immer für einen bestimmten Bereich, z.B. computergesteuertes Spielzeug, Geräte zur Medienwiedergabe, Waschmittel etc. Jetzt müsste man wissen welches Patent oder Namensrecht Hasbro tatsächlich inne hat, wäre das z.B. für verschiedene Varianten von elektronischen Spielzeug, dann müsste geklärt werden ob das Asus Transformer Prime in diese Rubrik fällt.

    Ich finde das ganze grenzt momentan schon an Wahnsinn was da abgeht. Ich will gar nicht wissen wohin das führt!

  • 1. Muss abgemahnt werden um die Namensrechte zu schützen.
    2. Sind die Namensrechte an Warenklassen gebunden und wenn etwas auf den Markt kommt was zwar auf den ersten Blick nichts mit dem Orginal zu tun hat (Spielzeug und Tablett-Rechner) aber in einer der ausgewählten Warenklassen im Namensrecht liegt folgt eben die Abmahnung.
    3. Die Ähnlichkeit ob mit oder ohne "s" am Ende ist zu gross als das keine Abmahnung erfolgen würde.
    4. Werden oftmals auch ähnliche Begriffe geschützt.
    5. Haben IMHO die Anwälte von Asus gepennt, wenn die nicht vorher die Namensrechte kontrollierten.
    6. Haben Namensrechte nicht mit der Staatsanwaltschaft zu tun sondern eher mit den Gerichten die sich auch mit Patentstreitigkeiten beschäftigen. Und das sind eigene Gerichte bzw. Kammern.

  • Wenn man im netz sich um schaut heißt das bei Hasbro Transformers mit s. Bei Asus nur Transformer.

  • Natürlich ist das richtig so, und jetzt hört auf mit eurem Kinderkram ob jetzt jeder Klassen"Primus" vor Gericht gezerrt wird. Transformer Prime ist geschützt, Volkswagen auch. Ich darf Volks und Wagen benutzen wie ich will. Nur Volkswagen halt nicht. Genau so verhält es sich hier auch.

  • und wann wird LG verklagt wegen dem "LG optimus"???

  • ich wiederhole mich gerne:
    "Golden Delicious lässt EU-Vertrieb von Apple-Produkten stoppen.
    Herber Rückschlag für Apple. Das Landwirtschaftsgericht Düsseldorf stoppte den Vertrieb von Apple-Geräten in der EU.
    Die Auseinandersetzung zwischen Golden Delicious und Apple im Obst-Markt hat eine neue Eskalationsstufe erreicht, berichtet das "Handelsblatt". Das Landwirtschaftsgericht Düsseldorf untersagte dem kalifornischen Konzern auf Antrag Golden Delicious per einstweiliger Verfügung den Vertrieb aller Produkte mit Apfel-Signet innerhalb der EU. Golden Delicious sieht im Apfel-Signet einen Verstoß gegen das Frischegebot, gegen das der Konzern massiv vorgeht. International beschäftigt die Auseinandersetzung vor allem die Fertig-Gerichte."

  • wird jetzt jeder Klassen"Primus" vor Gericht gezerrt. Langsam nervt das Älles nur noch...

  • O gott, Hasbro ist der Erfinder von transformers! Die Serie wurde in den 80s nur gemacht als Vermarktung für das Spielzeug. Prime sind die Anführer der autobots. Früher Optimus und magnus, seit teil 3 ist noch sentinel dazu gekommen

  • @ Martin: Stimmt hast recht, die Primes sind sowas wie die "höher Gestellten" und Optimus ist der Vorname von dem "Anführer" aus der Trilogie...

  • Ähm...liebe Android-Pit-Blog-Schreiber:
    Hasbro ist zum Teil dazu verpflichtet das abzumahnen.
    Es ist wie mit GamesWorkshop. Die müssen auch für ihre Vertriebspartner abmahnen. Denn meist ist, gerade im Spielwarenbereich, in den Verträgen die Pflicht mit inbegriffen in solchen Fällen das ganze rechtlich abzusichern. So MUSS z.B. Games Wirkshop jeden Mist abmahnen weil Flight Plain Games in den USA das per Vertrag verlangen kann. Kommen sie dem nicht nach drohen Strafgelder. So kann es auch bei Hasbro ausschauen. Daher wäre ich achtsam mit Vorwürfen.

    Und Namen sind Namen - geschützte Namen sind geschützte Namen.
    Es ist eher ein Armutszeugnis für die Rechtsabteilung von Asus die sowas abklopfen muss.

  • Berechtigt is diese klage auf jeden Fall !

    Anmerkung : Alle grossen Transformer sind 'Primes' .. zumindest in den FIlmen. Optimus waer dann wahrscheinlich der 'Vorname' .

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!