Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 3 Kommentare

Toshiba AC100 - Android Smartbook im "Hands On" und Promo-Videos

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
3939 Teilnehmer

Die ersten Eindrücke von Netbooknews.com sind durchwachsen. Die Befürchtungen, die schon einige geäußert haben, Android auf einem Netbook würde keinen Sinn machen, könnten sich bewahrheiten. Vor allem was die Bedienung mit der Maus angeht, hinterließ das AC 100 keinen besonders guten Eindruck:

The biggest issue is the software side of things, mainly the OS. Android (2.1), while rocking the smartphone world, is just not suited to this netbook / smartbook form factor as of yet. For an OS built around finger touch the interface feels very mouse unfriendly. There’s no hover, no scrollbars,panning through items requires pan and drag (like you would in Photoshop). I couldn’t tab through text entry boxes. Right click is one of the dedicated Android buttons for bringing up a menu.

Was das Gerät an sich, also das Design und die Hardware angeht, konnte es durchaus gefallen:

The AC100 has great hardware, superior to Intel’s when it comes to mobile use with Nvidia Tegra 2 on board. It’s incredibly thin and makes current netbooks feel like bricks. Toshiba rates the battery at 7 hours and standby time should be great. I’ll be getting to such figures in later benchmarks.

Ich hoffe, ich kann mir auf der Ifa selbst ein Bild von dem Gerät machen, denn eigentlich kann ich persönlich mir Android auf einem Netbook immer noch vorstellen. Vielleicht muss man sich, was die Bedienung angeht, nur etwas umgewöhnen.

Das komplette Hands On gibt es hier.

Außer diesem Hands-On gibt es auch seit Kurzem einige Promo-Videos vom AC100. Das Video mit den Bienen fand ich ja ganz witzig, allerdings brachte mich das nächste (Ultimate Processor Power Test) Video, das ich mir angesehen habe, nicht mehr zum schmunzeln.

Wer sich alle Video "geben will", kann das im entsprechenden Youtube-Channel tun. 

Quelle: Netbooknews

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Irgendwie schaut das für mich nach einer regelrechten Andromanie aus - jeder denkt er müße ein Gerät mit Android präsentieren, und das meiste sind technisch uninteressante Rohrkrepierer und/oder haben ein zu kleines Display.

    Wird echt Zeit, daß die richtigen 10-Zöller Pads endlich kommen, gequatscht haben nun alle lange genug,


  • Oh ha...die Bedienung sieht nicht besonders komfortabel aus. Android ist halt für den Finger gemacht wurden ;)


  • Ich finde es nicht schlecht. Klein und leicht und lange Laufzeit. Sieht dazu noch schick aus. Aber ich hoffe das es with Google ist oder die nächste Version damit kommt.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!