Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 30 Kommentare

Tee kochen und gleichzeitig das Smartphone aufladen – kein Problem, aber nicht billig

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6972
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 10063
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Die technischen Details verstehe ich zwar nicht so hundertprozentig, allerdings sind diese auch erst mal zweitrangig. Der Kochtopf, um den es in diesem Artikel geht, verfügt über einen USB-Anschluss, an dem man sein Smartphone aufladen kann. Auf welche Art und Weise dies geschieht, ist mir persönlich erst einmal nicht so wichtig, solange das funktioniert.

Der Entwickler der ganzen Sache erklärt, dass ein iPhone innerhalb drei bis fünf Stunden so komplett aufgeladen werden könne. Das größte Problem an der Sache – vorausgesetzt, man könnte den Kochtopf mit Ladefunktion auch wirklich gebrauchen – ist der Preis. Mit knapp 300$ ist diese, durchaus interessante Sache, nicht unbedingt billig.

Quelle: Bloggenist

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Pet 24.06.2011 Link zum Kommentar

    Tag, ist schon klar wie die stromwirtschaft reagiert, eben nur gewinnorientiert und nicht nachhaltig. Dies praktiziert flexs.........ohne rücksicht auf ihrr weglaufenden kunden zu nehmen.ich bin im übergang zum wechsel wieder zu vatten fast bereit wieder zum holzfeuer als stromquelle zu wechsen und mich langsam vom stromnetz abzukoppel. Denn ich bin nicht mehr bereit, dass die stromlobby auf meinen knochen samtt politischen fehlentscheidungen gehen soll. Ich sage dabei auch,dass einiege stromanbieter schon nach dem gebot des angebotes und der nachfrage zum glück bereinigt sind! Da gebe ich der aussage der stromlobby recht.strom ist eine saubere sache und sterbende unseriöse anbieter,wen sie von.den kunden für ihre unseriöse gschäftspolitik vom markt verschwinden, ebenfalls eine sehr gute und kundenfreundliche situation!

  • @ pet: das mit den akw stimmt nicht ganz. Wenn alle in Deutschland abgeschaltet würden, müsste Strom aus anderen Ländern importiert werden und da ist dann auch wieder Atomenergie dabei.
    Und kommt mir jetzt nicht mit ökostrom. Es gibt nur ein Stromnetz in Deutschland und nicht für jeden Anbieter ein eigenes... Jeder erhält die gleiche "mischung", zumindest regional!

    Und jetzt btt: aus was sind denn da eigentlich die Kabel und Stecker? Plastik und Gummi kann es ja nicht sein, dass würde ja schmelzen.

  • Pet 23.06.2011 Link zum Kommentar

    Und da sagen böse Zungen immer nur, die Chinesen Asiens würden nur kupfern,
    Äh vielleicht lädt sich ja im Boden wohl möglich eine Spannung über eine 5 V Kupferspule als Leiter gut auf und geben diese Energie an den USB einfach weiter.
    Das bitte schön zum Abkupfern. Vielleicht bekommen wir ja hier in Europa noch irgendwie eine Kupferspule zur Produktion hin, wenn dann überhaupt genügend ingeniuere da zu finden sind oder wir müssen diese auch gleich aus China bzw umportieren gleich alles aus China. :-( Wenigstens bekommen wir hier noch Feuer hin.
    Auf jeden Fall eine tolle idee, bin ein wenig ins grübeln gekommen :-) Reicht da auch ein Ceran Kochfeld oder brauche ich unbeding ein offenes Herdfeuer zum Stromaufladen? Vielleicht geht das auch für sämtliche andere und höhere Spannungs und Strombedarfe?
    Dies treibt aber den Co2 Gehalt wieder hoch , mh, doch nicht so eine gute Idee! Ich nehme dann am besten wieder meine alte Steckdose, da kommt ja auch zum glück ohne Atomkrakftwerkt Strom raus ENDE

  • Wenn du den akku laden willst, kannste ihn einfach so ins heisse Wasser werfen.
    Eventuell vorher noch wasserdicht verpacken, jedoch Hitze lädt Akkus auf
    gruss

  • Pff, tolle Erfindung... Ist ein ganz normales Thermoelement:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Thermoelement

    Es gibt z.B. eine Camping Holzkocher (Hobo Kocher)
    der über sowas einen Ventilator Betreibt um das Feuer
    durch Sauerstoffzufuhr richtig heiß zu machen.
    http://www.youtube.com/watch?v=JmHCIBvI6vE

    300$ kostet das sicherlich nicht.
    Auch nicht wenn es mehrere sind und noch Spannungsregelung
    und nen Akku samt Ladeelektronik da mit zwischen sitzt.

  • Interessante sache ist das, aber auf einem offenen Feuer mit einem Kabel das doch wohl mit Gummi ummantelt ist? Ich weiß nicht so recht ob das gut geht ^^
    Aber ich denke doch mal, dass auch daran gedacht wurde.

    P. S. Mit Gitarre am Lagerfeuer am Strand sitzen. "verdammt, mein Handy ist leer. Schmeiß mal schnell den Kochtopf aufs Feuer" xD

  • fail

  • Die Engländer freuen sich sicherlich .. ;)

  • Es gibt auch Armbanduhren, die über die Körperwärme funktionieren.

    Das wird aber nur eine Meldung bleiben und es nie in Smartphones schaffen.

  • Wenn de Akku voll ist, hat man Tee für die ganze Firma zubereitet. Interessant ist die Technik eallemal. Die Anwendung sehe ich eher dort wo ungenutzte Wärmeenergie zur Verfügung steht. Eine Kühlbox fürs Auto könnte man vieleich damit ausrüsten um mit der Abwärme einen Teil des Energiebebedarfs zurückzugewinnen. Oder man nimmt eine Thermoskanne als Akku.

  • Man könnte ja jetzt etws makaberes sagen. Das sieht nach einem Japaner aus, die haben es ja dringend nötig Energie nicht mehr aus AKW's zu beziehen, Not macht erfinderich :-)

  • find ich sehr cool solche sachen :D so kleine technische meisterwerke werden wohl unsere Zukunft beherrschen!
    Energie nützen wo es geht! (sag nur da gabs ein Nokia das durch deine Körperwärme energie erzeugte :) schade nur das es ein prototyp war) hat außerdem sehr cool ausgesehen!

  • Dann nehmen wir hier doch einfach den Induktionsherd!? Handy drauf - wird geladen - Topf drauf=Tee.

  • Wenn dann das Messer automatisch mein Steak schneidet bin ich dabei. *LOL*

  • Was fürn Scheiss... bald gibts Software Updates für's Besteck wenns so weiter geht

  •   23

    Jaja, der Tee muss schon ne Weile ziehen, da geht schon was weiter mit Akku voll laden :D

  • haha, geile idee. odr halt das handy am ceranfeld laden um richtig energie rauszuhaun :>

  • XD

  • Dazu dann die Ladetechnik von Orange um (zumindest in der Küche) die dröhnende Abzugshaube für weitere Stromerzeugung zu nutzen ... und dann noch ein Solarpanel. Eine Handkurbel wenn man weiter nichts zu tun hat.

    Überschüssige Energie vom Kochen verwertet, Sonnenenergie für grüne Ladung genutzt, Kalorien verbrannt und man kann die nervige Lautstärke mit Musik übertönen.

    Interessante Zukunftsvision :->

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!