Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 4 mal geteilt 2 Kommentare

"Technik, die begeistert" - AutoScout 24 App mit neuer, innovativer Technik - Das Shazam für Autos

 

"Technik, die begeistert..." - wo sonst, als in der Autoindustrie, könnte ein Spruch besser passen? 

Technik, die begeistert, war für mich schon immer ein Synonym für Innovation. Ob die Technik, die AutoScout24 in die neue Version ihrer Android App eingebaut hat, noch eine echte Innovation im eigentlichen Sinne ist, weiss ich nicht. Wahrscheinlich gibt es technisch gesehen diese Möglichkeit schon länger. Es ist aber in jedem Falle eine Technik, die begeistert. Mich zumindest!

Denn seit rund einer Woche gibt es eine neue Version (Testbericht von AutoScout24 in der "alten" Version), die ein paar Funktionen mit sich bringt, die sicherlich bei vielen Nutzern zu großem Zuspruch führen dürfte. Die AutoScout Android App integriert das sogenannte "Visual Search". Denn damit kann man nicht nur nach Neu-, Gebraucht- und Jahreswagen jederzeit auch von unterwegs suchen. Es kann auch mittels automatischer Bilderkennung direkt auf Fahrzeuginserate aus der AutoScout24-Datenbank zugegriffen werden. 

Cooles Auto unterwegs gesehen? Android Phone auspacken. Bild schießen. Fertig.

Die neue Android App von AutoScout24 macht es einem einfach. Stellt Euch vor, Ihr seid unterwegs und seht einen schicken Flitzer, den Ihr auch gerne Euer Eigen nennen würdet. Ihr wisst aber eventuell nicht um welches Modell es sich genau handelt. Und außerdem kostet es doch auch viel zu viel Zeit das alles in die Android App einzutragen, oder?! Eben! Die AutoScout Android App macht es Euch an dieser Stelle leicht. Wenn Ihr ein Bild Eures Wunsch-Autos von hinten schießt, berechnet AutoScout um welche Marke und welches Modell es sich handelt. Dazu bedient sich die App bzw. der Server des Abstands zwischen KFZ-Kennzeichen und der Bremsleuchten. Darüber lässt sich, quasi wie ein Fingerabdruck, das genaue Modell erkennen. Der Datenschutz kommt an dieser Stelle übrigens auch nicht zu kurz. Das Nummernschild wird sofort ausgeweißt bzw. unkenntlich gemacht. 

Damit die Visual Search immer zuverlässiger wird, setzt AutoScout24 auf die Community. Es wird auf das sogenannte Crowd-Sourcing-Prinzip gesetzt. Die Community hilft also dem System dabei zu lernen. Das bedeutet, dass die ersten Visual-Search-Versuche noch nicht so erfolgreich sein dürften. Je mehr und je öfter das System aber von den Usern verwendet wird, desto zuverlässiger wird es. 

 

Mit der neuen Android App von AutoScout24 können die 1,8 Millionen Fahrzeugangebote des nach eigenen Angaben europaweit größten Online-Automarktes sehr viel schneller und effektiver nach passenden Treffern durchforstet werden. Die neue Android App wurde übrigens von AutoScout24 zusammen mit den T-Labs Berlin (Telekom Laboratories) entwickelt.

Die neue Android App von AutoScout24 kann kostenlos im Android Market, als auch im AndroidPIT App Center heruntergeladen werden.

    

 

 

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Klingt toll

  • Mh, für mich ist die App nichts, da ich nicht gerade oft neue Autos kaufe ;-)

    Aber es soll ja menschen geben, die wechseln ihre Autos öfter, als ihre Unterwäsche. Das Feature ist auf jeden Fall interessant. Argumented Reality hat schon was für sich.

4 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!