Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
16 mal geteilt 20 Kommentare

[App Tipp] Task Changer PRO – Multitasking mit Gesten (Video)

Es kommt selten vor, dass ich eine App entdecke, die mich so richtig begeistert. Meine üblichen (Verdächtigen) Standard-Apps nutze ich zum Teil schon eine kleine Ewigkeit, neue Applikationen, die für mich unentbehrlich werden und die ich auf diversen Geräten nutze, kommen nur sehr selten zu diesem „Sortiment“ dazu. Task Changer PRO ist eine App die mich auf Anhieb begeistert hat und mich wohl zukünftig auf den verschiedensten Devices begleiten wird.

Task Changer PRO erlaubt schnellen Zugriff auf unter anderem eine Liste der zuletzt genutzten Apps, eine Liste der laufenden Apps und eine Liste mit Favoriten, die man selbst bestücken kann. Außerdem kann man – abgesehen von der Favoriten-Liste – Apps mit Wisch-Gesten verknüpfen. Auch lässt sich die Funktion „Home“, aber auch „Zurück“ und „Menü“ (diese beiden allerdings nur mit Root) als Geste nutzen, was die Standard-Android-Buttons ersetzen kann. Dies finde ich gerade auf Tablets (wer zum Teufel kam eigentlich auf die grandiose Idee, diese Tasten auf Tablets unten links zu platzieren?) extrem praktisch.

Link zum Video

Wie man auch im Video sieht, ist die Funktionsweise von Task Changer PRO so simpel wie genial, zumindest empfinde ich das so. Per „Sliden“ über bis zu fünf Zonen am Displayrand in das Display hinein lassen sich bis zu 10 Aktionen starten (zwei pro Zone). Nur kurz „Sliden“ und loslassen löst die erste Aktion (nachdem man den Finger vom Display nimmt) aus, lange „Sliden“ die zweite Aktion. Am oberen Rand auf dem Display wird zusätzlich angezeigt, welche Funktion man auswählt. Dies alles wird unterstützt von haptischem Feedback, aus diesem Grund lassen sich sowohl farbige Markierung der Zonen als auch die Einblendungen auf dem Display auch ausschalten. Wenn man Task Changer PRO eine Weile nutzt, benötigt man eventuell beides nicht mehr und kann die gewünschten Optionen (dank dem haptischen Feedback) erfühlen.

Ich finde Task Changer PRO eine sehr nützliche App, vor allem auf einem Tablet, auch wenn sie sich natürlich auch auf Smartphones nutzen lässt. Einen kleinen Haken hat Task Changer PRO aktuell allerdings leider – wenn man Apps z.B. aus der Liste der gerade laufenden oder auch der zuletzt benutzten Anwendungen startet, öffnen sich diese nicht immer dort, wo man sie verlassen hat, sondern starten manchmal auch neu. Dies erlaubt dann natürlich kein „real Multitasking“, trotzdem hat Task Changer PRO auch mit diesem kleinen Manko einiges zu bieten. Der Entwickler ist allerdings auch ständig am verbessern der App, eventuell wird dieser Kritikpunkt noch ausgemerzt. Da Task Changer PRO kostenlos ist, lohnt es sich allemal einen Blick auf die App zu werfen.

Quelle: XDA-Developers

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich bevorzuge WaveLauncher. Da kann ich auch Widgets temporär einblenden.

  • Izzy
    • Blogger
    10.02.2012 Link zum Kommentar

    @Wuffze Wuffel: Nope. Über die Home-Taste bekommst Du lediglich die "Recently used" (zuletzt benutzten) Apps. Das ist nicht das gleiche wie die "currently running" (Apps, die aktuell laufen / aktive Apps).

  • @Matthias:

    NoLED? Nein, was genau meinst du mit "dauernd angezeigt"?

  • @Michael: Benutzt du auch NoLED und hast ne Lösung dafür das es da dauernd angezeigt wird, glaube nicht das dass gut ist?
    Ansonsten is die App ganz cool.

  • @immergutdabei: Der Trick beim Note mit den schmalen Balken ist, mit der Pen zu wischen. Das geht gut. Mit dem Finger hat es bei mir auch nicht geklappt.

  • Ja wohl, ist eine super App, habe sie vor ein paar Tagen selbst entdeckt.
    Sie erleichtert mir den Umgang mit meinem Galaxy Note erheblich!

    Allerdings muss ich beim Note die Balkenbreite auf mind. 30 stellen,
    damit meine "Wischgesten" vernünftig erkannt werden, bzw. nicht andere Apps die dort in der Nähe liegen gestartet werden. Gibt es da noch einen Trick? Denn ein schmalerer Balken wäre optisch noch schöner.
    Danke

  • @Wuffze Wuffel: Jein. Die
    Hometaste dauert in den meisten Fällen länger.
    "In den meisten Fällen:" Wenn ich genau zum letzten Task zurückwechseln möchte, sind die Hometaste zwei/drei Aktionen, Task Changer nur 1.

    Wie in dem Artikel beschrieben, bietet Task Changer auch einige Abkürzungen.
    Viel benötigte Aktionen mit einer einzigen Geste zu starten, ist "Gold" für einen flüssigen Arbeitsablauf. Wenn ich bei jeder Funktion ein paar Schritte machen muss, bevor sie mir zu Verfügung steht, kostet das ziemlich Energie, wenn ich viel zu tun habe.
    Ich hätte Task Changer behalten, wenn er runder laufen würde und das mit den Rechten nicht wäre.

  • Die Wischgesten aus den Ecken des.Bildschirms heraus sind sehr Windows 8 ähnlich !!

  •   20

    @es dci: aber die Funktion gibts schon mit langem drücken der Home-Taste.. also das Alt-Tabben

  • ich habe mir die app eben auf meinem LG Optimismus Speed mit MIUI installiert und finde die Möglichkeiten sehr angenehm. Es störte mich bisweilen, dass ich zum starten einer App immer aus der aktuellen App raus musste. Das Problem sollte hiermit beseitigt sein. Die App bietet auch die Möglichkeit verschiedene Funktionen auf den SeitenLeisten einzurichten. ich kannst jedenfalls empfehlen.

  • Der Mehrwert von Task Changer ist IMO, dass man damit wie mit Alt Tab durch alle offenen Anwendungen blättern kann. Soweit es die jeweilige App unterstützt, kommt genau auf den Screen zurück, von dem aus man die Anwendung verlassen hatte. Das habe ich so bisher bei keinem anderen Utility gesehen. Sonst erhält man die Liste der recent Apps, aber das ist nicht das Selbe wie Running Apps. Ich hatte mir bis zum Task Changer den Task Manager vom TWLauncher (Samsung) auf Swipepad gelegt. Das bietet auch Zugriff auf alle Running Apps. Ist aber etwas unkomfortabler als Task Changer Pro. Auch kann man mehr Favorites konfigurieren als bei Swipepad. Dafür möchte der Task Changer wieder verdammt viele Rechte haben, was ich unsympathisch finde. Vor allem weil der Entwickler dann bei manchen Punkten eine eher lächerliche Erklärung liefert. Deswegen ist die App bei mir wieder runtergeflogen.

  •   20

    Ich kann Thomas G einfach nur zustimmen... ich nutz swipePad seit der Betaversion und bin überzeugt. Seit ich swipe-pad mit Zeam Launcher kombiniert habe, hab ich so gut wie keine apps mehr aufm hintergrund

  • Ich bin auch schon seit längerem ein Anhänger von SwipePad. Der Funktionsumfang und die Funktionsweise ist recht ähnlich.
    Man swiped einfach von den vordefinierten Stellen ins Bild und startet so seine Favoriten Apps. Durch Add Ons gibt's dann noch die laufenden Apps sowie Kontaktverknüpfungen dazu. Die Usability ist klasse und das Teil läuft super stabil. Aber Task Changer Pro sieht auch interessant aus.
    Ach ja, SwipePad bietet mittels kostenpflichtigen Add On 'Real Multitasking'. Die Apps bleiben in dem Zustand, in dem man sie verlassen hat. Bspw. Kann man eine Mail schreiben, wechselt per swipe flott in den Kalender und dann sofort mittels swipe oder klick auf den Zurück-Button wieder zurück. Perfekt.

  • Ich nutze auch SwipePad. Was ich daran besser finde ist, dass die Auswahl nicht in der Mitte erscheint. So kann ich direkt nach dem sliden mit dem Daumen auswählen, ohne bis in die Mitte des Tablets zu müssen.

  • Überzeugt mich nicht.

  • hat geklappt, aber ich brauche es nicht wirklich...

  • Habe mir die App jetzt nicht angesehen. Von der Beschreibung hört sich das aber recht ähnlich zu SwipePad an. Das nutze ich schon eine Weile für das "Real Multitasking". Ich meine es gab hier auf AndroidPit auch mal ein Test dazu.

  • irgendwie bin ich zu doof dafür... Was sollen die bunten Dinger da oben in der Ecke? Mit welcher Geste kann ich den nun zwischen Apps wechseln?

  • @Andreas:

    Is nich mein Job dich zu überzeugen :D
    Aber was mich angeht is z.B. eine "kleine Sache" schon "voll der Bringer":

    Ich hasse die Menü-Tasten unten links auf nem Tablet. Gerade wenn ich gemütlich auf dem Sofa hänge, liegt das Tablet auf meinem Bauch auf und es ist alles andere als komfortabel an die Tasten heranzukommen. Mit Task Changer habe ich jetzt "Zurück" & "Home" rechts oben, "Menü" und "Benachrichtigungsleiste" auf der rechten Seite darunter. Das finde ich optimal.

  • Vielleicht verstehe ich es nicht, aber was kann die App so besonderes?

    Bis auf Favoriten kann ich das alles jetzt auch schon ohne diese App.

    Liste der laufenden Apps usw. ist sogar Bestandtteil von HC und ICE. Die Buttons kann ich mit einem CustomROM auch schon belegen (längerer Druck auf z.B. Home soll diese und jene Aktion auslösen).

    Überzeugt mich!

    WARUM brauche ich diese App?

    Gruß,
    Andi

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!