Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 5 Kommentare

[Tablet News] Dells 10“ Tablet im Juni, Archos 10“ Low-Budget Tablet erhältlich und neue Android Tablets von Amiga und Packard Bell

Es gibt wieder einiges Neues in der „Tablet-Szene“. Ich fange mal mit der Meldung an, die ich (seitdem es gestern ein ständiges hin und her mit dem Erscheinungsdatum des Samsung Galaxy S 2 gab) erst einmal mit Vorsicht genieße.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 35422
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 30021
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

(Bild: Tabletcommunity)

10“ Android Tablet von Dell im Juni

Mitte Juni soll Dell – laut Forbes – sein 10“ Tablet mit Android 3.0 „Honeycomb“ auf den Markt bringen. Es wird auch vermutet, dass das Tablet ohne Dells Stage-UI kommt. Preislich soll das Tablet bei ca. €400 liegen.

(Quelle: Tabletcommunity)

Archos Arnova 10“ „Low Budget“ Tablet erhältlich

(Bild: Tabletcommunity)

Mit dem Archos 70 IT und dem 101 IT hat der Hersteller zwei Tablets auf den Markt gebracht, die ein Klasse Preisleistungsverhältnis hatten/haben. Ich selbst hatte eine Weile das Archos 70 IT und war angenehm überrascht, was für ein „ordentliches“ Tablet Archos da für wenig Geld produziert hatte. Die neuen Archos Tablets – die Arnova Serie – ist noch günstiger, allerdings auch mit schlechteren technischen Daten. Das 10“ Tablet der Reihe gibt es mittlerweile bei Amazon für €217, ob man heutzutage mit einem 800 MHz Prozessor und einem resistiven Touchscreen noch Glücklich wird, wage ich jedoch zu bezweifeln.

(Quelle: Tabletcommunity)

Neue Android Tablets von Packard Bell und Amiga

So langsam dürfte ja jeder mehr oder weniger namhafte Hersteller ein Android Tablet im Sortiment haben. Die Neuen im Bunde sind Amiga und Packard Bell.

Während Amiga ein 7“ und ein 10“ Gerät mit Android 2.2 auf den Markt bringt (ein Update auf „Honeycomb“ soll es jedoch geben), ist Packard Bell zeitgemäßer unterwegs und stattet sein 10.1“ Tablet (1280x800 Pixeln) gleich mit Android 3.0 „Honeycomb“ aus. Weitere technische Daten sind unter anderem Tegra 2 Prozessor, 5 Megapixel Kamera auf der Rückseite, 2 Megapixel Kamera auf der Vorderseite, HDMI-Ausgang, GPS, USB-Ports, Wifi und 3G. 

Das „Liberty Tab“ von Packard Bell gibt es in den modischen Farben Pearl White und Cherry Red. Ab Juni soll dies erhältlich sein.

Die Tablets von Amiga (Xpedio 7 MT und Xpedio 10 MT) hingegen scheinen zum jetzigen Zeitpunkt schon etwas „Out of date“ zu sein. Das 7“ Gerät kommt mit 1 GHz Prozessor, 800x480 Pixel, 512MB RAM und einer 1.3 Megapixel Kamera. Beim Zehnzöller ist ein Tegra T20 Prozessor an Bord, die Auflösung beträgt 1024x600 Pixel, die restlichen technischen Daten ähneln sich. Die beiden Geräte lösen wohl bei den wenigsten ein „Haben Will“-Gefühl aus. Erhältlich sein sollen die beiden Tablets jetzt schon für $299 und $449 in den USA.

(Quelle: Androidguys.com)

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!