Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 30 Kommentare

Strom per Pedale - Smartphones und Navis mit dem Dynamo aufladen

Erst vor kurzem haben wir euch mit ein paar Tipps zum effizienteren Batterieverbrauch eures Android-Smartphones versorgt. Wenn man nun aber mal auf einer Radtour unterwegs ist und nicht unbedingt die Möglichkeit hat, sein Telefon ans Stromnetz anzuschließen, kann es doch recht schwierig werden, seinen Akku länger am Leben zu erhalten. Gerade dann, wenn man sein Android-Phone für nützliche Tätigkeiten nutzt, die auf GPS und Internet zurückgreifen und somit auch gleich ziemlich viel Strom verbrauchen. Abhilfe hierfür verspricht das Revolt Fahrrad-Dynamo-Ladegerät, das sich einfach an den Lenker anbringen lässt und mit dessen Hilfe der Akku beim Radeln mit Strom versorgt werden kann.

Wer also gerne längere Touren mit dem Rad macht, dabei aber nicht auf sein Smartphone verzichten will, ist vielleicht mit diesem Ding ganz gut bedient. Leider hatte ich bisher noch keine Möglichkeit, das Gerät selbst zu testen, aber die idee finde ich hervorragend. Was mich persönlich etwas stört, sind die ganzen Dinger, die den Lenker so vollpacken. Laut Hersteller passt das Ladegerät zu fast allen Handys, Smartphones und Navis. Zwei Status-LEDs liefern Informationen zum Betriebsmodus, der Ausgangsstrom beträgt 5 V, bis zu 500 mA. Leider liefert der Hersteller keine Info dazu, wie lange und wie schnell man denn ungefähr strampeln muss, um sein Smartphone voll aufzuladen.

Wer also kein Problem mit etwas Kabelsalat an seinem Lenker hat, kann sich das Gerät ja mal näher anschauen. Und falls jemand das Gerät bereits in der Praxis getestet hat, kann er seine Erfahrungen ja gerne mal hier mit uns teilen.

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Volker: Ich finde den Preis auch hoch, aber wenn man die vergleichbaren Produkte ansieht, ist das Teil doch sehr Innovativ und sicherlich auch eher in den High-End-Bereich einzuordnen. Habe das Produkt auch nur erwähnt, weil ich kürzlich mich auch mit dem Thema beschäftigt habe und im Blog der Kabelsalat (negativ) angesprochen wurde.
    Letzten Endes muss jeder selber Entscheiden wie er zu dem Preis steht und ob er es kaufen will. Ich gehöre zumindest auch nicht zu den Besitzern ;)

  • Wie verlässlich sind denn Fahrradhalterungen fürs Smartphone? Gibt es große qualitative Unterschiede oder reicht etwas Einfaches aus China? Ich habe Angst, dass mir mal das Smartphone abfallen könnte.

    Mit 2 Ersatzakkus und einem externen Akku, hält sich mein Interesse an dieser Dynamo-Lösung jedoch in Grenzen :-)

  • Ich finde es klasse

    Werde mir das Teil mal
    näher anschauen.

    Danke für den Blog

  • Da meine Halterung für's S2 seit letzter Woche da ist und heute einem Test unterzogen wurde, ist der Blog-Artikel genau richtig! :)

  • Nein...DAS GIBTS NICHT!! :D Wie geil! Hab gestern noch darüber gegrübelt wie genial es wäre wenn es sowas gäbe! Ihr könnt gedanken lesen! Das Teil ist gekauft :D

  • Uiii... auf dem iPhone in dem Bild ist es grade Leet-Uhr (1337)...

  • @Andreas H. Man kann es ja mal probieren, ich meine den Preis in abwegige Höhen treiben, aber wer das bezahlt, fördert nur abgedrehte Preise. Es ist eine schöne Idee, aber der Preis ist frech. Dürfen die behalten.

  • Gegen den Kabelsalat gibt es eine Lösung:
    http://www.tout-terrain.de/1/produkte/zubehoer/the-plug/index.html

    Sowas hat natürlich auch seinen Preis und der ist nicht gerade billig...

  • Ich denke Solar bringt hier nicht viel, zu schwach. Aber dafür gibt es mittlerweile auch genug Taschen/ Rucksäcke.

    Die ganzen Konstruktionen sind auch eher für Tourenbikes ausgelegt und die haben eigentliche alle Nabendynamo. Für Mountainbikes halt die Zusatzakkus.

    Ich finde die Idee super, habe mein Handy immer in der Satteltasche und lasse
    My Tracks laufen reicht mir für meine Ausfahrten.

    Aber wie schon oben geschrieben für längere Touren sicher eine feine Sache, vorallem kann bei dem B&M auch noch anderes geladen werden (Erfahrungsberichte).

  • Die Idee finde ich grundsätzlich klasse, aber ich fahre auch einen MTB ohne Dynamo.... :-/

    Solar fände ich im Prinzip gut, ist aber im Wald wohl nicht gut zu gebrauchen und die Dinger sehen ziemlich klobig aus.

  • Also welches bessere MTB hat denn noch einen Dynamo?

    Solarenergie fände ich eine schöne Idee.

  • @Manfred Und für Eigenbau habe ich gerade das gefunden:

    http://www.wawerko.de/usb-solarladegeraet-im-eigenbau+3764.html

  • Gute Idee, aber nicht mit iPhone! :)

  • Ich würde mich auch über Erfahrungsberichte freuen.

  • @Manfred Korrekt, so gefällt mir das. Danke.

  • Hmm, für meinen Gebrauch bleib ich beim Zusatz Akku in der Satteltasche mit USB Verlängerungskabel das am Oberrohr bis zum Lenker "verlegt" ist, damit übersteht mein Desire eine Tagestour mit GPS + Dauerdisplay und Abends kann ich dann Zusatzakku + Desire für die nächste Tour Laden....

    Nicht Green, aber funktioniert, zumal gelesene Erfahrungsberichte ähnlicher Produkte zeigen, das die erstrampelte Energie nicht wirklich ausreicht.....

  • Ab etwa 10km/h liefern die Dynamo und damit auch diese Dinger verlässlich Energie zum Laden. Fahre damit schon ne Weile durch die Gegend und möchte es nicht mehr missen..

  •   3
  • Hat schon jemand einen vernünftigen Testbericht gefunden?
    Finde die Idee ja super, aber es sieht z.B. schon mal nicht Spritzwassergeschützt aus und wenn das Teil nix taug ist der Preis auf jeden Fall zu hoch.

  • 1337 Win! ;-)

    Schöne Idee - Go! Green IT!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!