Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 4 mal geteilt 64 Kommentare

Streetspotr: Mit dem Smartphone nebenher Geld verdienen

Streetspotr

Der neueste Acht-Kern Kirin 960 Prozessor ist bei einem Smartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

close
Du hast undefined gewählt!
Was würden deine Freunde wählen?
Teilen
VS
  • 15
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 16
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Eine der größten Vorteile von Smartphones ist, dass man die intelligenten kleinen Geräte eigentlich immer bei sich trägt. Genau diese Eigenschaft macht sich die App Streetspotr zu Nutzen, mit der Ihr Euren Androiden schnell zu einer kleinen Geldquelle machen könnt und Mikrojobs durchführen könnt. Was genau sich hinter Streetspotr versteckt, lest Ihr nach dem Break.

Ihr seid viel unterwegs und möchtet Euch gerne nebenher den ein oder anderen Euro dazu verdienen? Dann solltet Ihr Euch definitiv die App Streetspotr mal näher anschauen, denn bei diesem innovativen Dienst geht es darum, mobile Mikrojobs zu erledigen, die mit Barem belohnt werden.

StreetspotrStreetspotr

Bislang nur für Beta-Tester verfügbar, ist die App nun für jeden zugänglich, der im Besitz eines Android-Smartphones ist. Aber worum geht es genau? Streetspotr ist eine Community, in der verschiedene kleine und große Unternehmen den Mitgliedern kleine Aufgaben – Mikrojobs – anbieten können, die diese gegen ein gewisses Entgelt erledigen. Zu diesen Jobs gehören zum Beispiel Mystery Shopping, Produkttests, Prüfung von Werbemaßnahmen oder Straßeninformationen, Verifizierung von Adressen, Fotografieren von Speisekarten, quantitative Marktforschung, Preisvergleiche oder die Prüfung von Produktplatzierung. Um den jeweiligen Job zu erledigen müsst Ihr dann zum Beispiel ein Foto machen und dieses hochladen, eine Umfrage ausfüllen oder eine App, ein Produkt und anderes testen.

Das Ganze funktioniert nach einem Belohnungssystem: Umso aktiver und zuverlässiger Ihr Euch engagiert, desto bessere Aufgaben stehen Euch zur Verfügung. So bekommt Ihr neben Geld für manche Mikrojobs außerdem zusätzlich StreetPoints, mit denen Euer Rang und damit auch das Angebot steigt. Daneben gibt es auch Mikrojobs, für die Ihr ausschließlich mit Streetpoints belohnt werdet. Die finanzielle Entlohnung für den Mikrojob wird nach Fertigstellung gebührenfrei auf Euer Paypal-Konto überwiesen. Wie viel Geld bzw. wie viele StreetPoints Ihr pro Auftrag erhaltet, seht Ihr immer im jeweiligen Angebot.

StreetspotrStreetspotr

Eine Win-Win Situation, denn während Ihr die Aufgabe für den Auftraggeber mit Eurem Smartphone erledigt, könnt Ihr nicht nur ein wenig Geld nebenher und unterwegs verdienen, sondern ganz nebenbei auch noch Eure eigene Stadt etwas besser kennenlernen.

Bisher sind die folgenden Städte im Angebot: Berlin, Hamburg, München, Nürnberg, Köln, Stuttgart, Dortmund, Frankfurt, Münster, Bonn, Düsseldorf, Bremen, Essen, Dresden, Leipzig, Hannover, Bochum, Mannheim, Karlsruhe und Augsburg. Weitere deutsche Regionen sollen aber bald  folgen. Registrieren könnt Ihr Euch aber auch jetzt schon, selbst wenn Eure Stadt nicht dabei ist. Die Registrierung funktioniert entweder über die App oder aber über die Webseite.

StreetspotrStreetspotr

Ich kann nur sagen, dass ich die Idee wirklich toll finde. Vor allem, wenn man sowieso viel unterwegs ist, kann die App schnell dabei helfen, das man sein „Taschengeld“ ein wenig aufbessert. Die App findet Ihr bei uns im Market hier. Weitere Informationen rund um den Dienst könnt Ihr außerdem natürlich auch auf der Webseite von Streetspotr nachlesen.

64 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hi

    für Nutzer in der Schweiz kann ich jacando (www.jacando.com) empfehlen. Die gibt es noch nicht soo lange, aber gut bezahlte Mikrojobs und wird immer mehr.

  • Hallo , ich habe ein problem auf meinem Smartphone versuche ich bei der registration mein heimatort aus zu wählen aber aus irgendeinen Grund komme ich dort nicht weiter und es reagiert nicht auf der karte auf das Tippen was kann ich nun machen?

  • Ach, das freut mich sehr, werde gleich die App installieren, und sie testen ;)

    Dansel

  • Hallo Dansel, Streetspotr gibt es schon ins Österreich! Schau dich doch mal in Salzburg auf der Karte oder in der Listenansicht um :-). Viele Grüße, dein Streetspotr-Team

  • Wann genau wird es StretSpotr denn jetzt auch in Österreich geben? Und wird es Die App für Salzburg geben?

    mfg, Dansel

  • @Julia und Amko: Ab September könnt ihr unsere App endlich auch in Österreich nutzen. Wir freuen uns schon sehr auf euch! Auch die Schweiz wird in Kürze integriert.

    @Nico: Rein theoretisch können deutschlandweit Spots erscheinen. Dies hängt einzig und allein von den Wünschen unserer Auftraggeber ab. In der App findest du auch eine Liste von 28 Städten, die bereits durch eine hohe Aktivität aufgefallen sind. Du kannst aber auch einfach in der Kartenansicht nach deiner Stadt suchen.

  • Leider ist Streetspotr in Braunschweig noch nicht verfügbar, gibt es villeicht eine Liste wo man sehen kann welche Städte als nächstes eigearbeitet werden?
    Oder gibt es eine Liste wo man alle bereits unterstützten Städte einsehen kann?

  • Kommt dieser app auch nach Osttirol?

  • Hey, ich habe weder FB noch Twitter :P

    Deswegen frage ich hier wann ca. Österreich kommt. Dass Wien zuerst kommt war klar ;)

  • Guten Morgen liebe Androidpit-Gemeinde! In einem Update, das die nächsten Tage kommt, nehmen wir die Berechtigung, Kontakte auszulesen, wieder heraus. Ihr könnt dann eure Kontakte manuell per E-Mail einladen, falls ihr es wollt.

  • @DaMaurice: Ulm kommt bald hinzu. Wann genau, kann ich dir gerade noch nicht sagen. Steht aber ganz oben mit auf der Liste.

    @Michael C.: Den Aktivierungslink in der Mail, die wir dir geschickt haben, bestätigen. Solltest du die Mail nicht erhalten haben, bitte kurze Nachricht an support@streetspotr.com.

    @Amko: Wien wird eine der ersten Städte in Österreich sein. Halte dich über FB oder Twitter auf dem Laufenden.

  • Wann kann man mit WIEN rechnen?

    Coole App!

  • Wie kann man sein Acc verifizieren? :/

  • Interessante & coole App :)

    @Streetspotr GmbH & Co. KG,
    wie sieht es mit der Stadt ULM aus - kommt die auch noch (wenn ja, wann ?) ??

  • @Andreas Zappel: Nein, es ist weder Konkurrenz noch die Restaurantleitung oder ein Franchisegeber selbst. Ich kann dir die Auftraggeber leider nicht nennen. Es geht um Mehrwert-Informationen für Nutzer.

    @Uwe H.: Ja, wir denken über das Thema schon länger nach. Es ist rechtlich ein wenig schwierig unter 18, unter anderem wegen der Zeiten. Wir können ja nicht kontrollieren, wann genau du außen herum läufst und für uns einen Spot ausführst. Aber bei dem Thema ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. :-)

  • @ Streetspotr
    Nochmal zu dem Ab 18. Klar,um PayPal zu nutzen muss man 18 sein. Aber Eueren ganzen Service ab 18 zu machen finde ich nicht nötig. Ich kann genauso angeben,dass das Geld zu meinem Vater auf die PayPal Adresse überwiesen wird,gearbeitet für das Geld hab aber ich und im Anschluss kann er mir es ja geben.

  • @Streetspotr GmbH

    Es kann natürlich auch ein Franchisegeber sein, aber da bekommt man im Regelfall die Speisekarte auch von diesem (nicht nur vorgeschrieben) sondern auch ausgehändigt, denn damit wird der Druck auch günstiger.
    Ein Überprüfungspunkt bei einem Franchisegeber kann sein, ob alle Karten (Haupt-, Eis-, Kuchen-, Kaffee- und Teekarte) auch ausliegen. Nur ob das mit einem Foto zu überprüfen ist bezweifel ich.

  • @ Frank F.: In deinem Profil kannst du deine Angaben ändern, unter dem kleinen Bearbeiten-"Stift"-Logo. Du wirst aber auch immer wieder eine Meldung bekommen, dass du deine PayPal-Mailadresse angeben sollst, wenn du eine Auszahlung hast, die auf dich wartet.

  • Paypal? Nein, danke. Mit denen will ich nichts zu tun haben.
    Ansonsten aber finde ich die Idee ausgezeichnet.

  • Die Bezahlung erfolgt ja, wie bereits bemerkt, auf mein PayPal Konto. Ich habe leider nicht gefunden, wo man das in der App hinterlegen kann.

Zeige alle Kommentare
4 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!