Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 13 Kommentare

Street View bekommt größtes Bilder-Update seiner Geschichte - aber nicht Deutschland

 

Die AndroidPIT-Redakteure bei ihrer Arbeit erleben: bestimmt super spannend!
Stimmst du zu?
50
50
856 Teilnehmer

Google hat gestern die Bilderdatenbank des, gerade in Deutschland, umstrittenen Dienstes Street View aktualisiert. Nach eigenen Angaben war dies das größte Update in der Geschichte des 2007 gegründeten Dienstes. Die Bilder von Orten in Dänemark, Irland, Italien, Spanien, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, Rumänien, Südafrika, Taiwan, Japan, den USA und dem Vereinigten Königreich wurden mit hochauflösenden Bildern von Landschaften aktualisiert. Für Deutschland wurden keine neuen Bilder hinzugefügt. Dies dürfte wohl auch mit der ständigen Diskussion zum Thema "Datenschutz" bei Street View zusammenhängen.

 Mit dem Update ist es nun möglich auch Landschaften [und nicht nur Städte] unter die Lupe zu nehmen. Ich selber habe dann gleich mal die Gelegenheit ergriffen um mit meinem Androiden direkt in Richtung Nordkapp in Norwegen zu flitzen. Ich gebe zu: Das Nordkapp hat mich schon immer fasziniert. Ich will unbedingt mal dorthin, um dann auch hoffentlich Polarlichter sehen zu können. Außerdem will ich natürlich auch einmal den ewigen Tag erleben. Bei Street View ist das Wetter zu diesem Zeitpunkt offensichtlich sehr kalt gewesen. Alles ist voller Schnee! Es macht aber richtig Spaß sich die Orte genauer anzusehen. Denn wer weiß ob und wann man selbst mal die Gelegenheit bekommt alles live und Farbe eben diese Orte ansehen zu können.

Street View - auf Android und im Browser

Das Update ist sowohl auf dem Browser, als auch auf Eurem Android Phone verfügbar. Um Euch die Landschaften ansehen zu können, müsst Ihr Euch auf einer Straße in Google Maps befinden. Wenn Ihr dann auf die Beschreibung des Ortes klickt, gibt es eine Möglichkeit Street View auszuwählen. Ist diese nicht anklickbar, gibt es für diesen Ort keine Ansicht.

Viel Spaß beim Entdecken!

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @hartmut: danke für die aufklärung das wusste ich garnicht mit den navigationsdaten. ich glaube aber die deutschen sind generell etwas paranoid, da haben die medien nicht viel arbeit gehabt um die hysterie auszulösen.

  •   18

    Google weitet StreetView in Deutschland nicht aus, weil sie die Rohdaten nach dem Verpixeln löschen müssen.

    Aber genau diese Rohdaten sind für Google wertvoll. Dort sind wichtige Informationen für die Navigation enthalten. Straßennamen, Verkehrsschilder, ...

    StreetView ist ein Nebenprodukt aus der Aufzeichnung der Navigationsdaten.
    Google fährt die Straßen der Welt nicht für StreetView, sondern für Navigationsdaten ab. Damit läßt sich Geld verdienen. StreeView abseits der großen Städte ist also ein nettes Geschenk an uns User, da die Daten sowieso erfasst werden.

    Und ohne die Medien, die Google eins auswischen wollten, da Google nichts von ihrem Leistungsschutzrecht hält, würde es keine 100 verpixelten Häuser in Deutschland geben.

  • ich sehs ja ständig bei freunden und bekannten: GERMAN ANGST. es nervt. und jeder der von dieser angst nicht infiziert ist gilt als naiv und dumm. na dann mal heiter weiter :D

  • Ja, in Deutschland muss es wohl viele hässliche Häuser geben, die niemals jemand zu Gesicht bekommen darf.^^

  • @Mark,
    tztzt sag das blos nicht der Ilse A.

  • Ich weiß gar nicht wie sich die Leute über StreetView so aufregen können...Die Leute sollten sich da mal lieber BING angucken, da sieht man wesentlich mehr.

    Hochauflösende Bilder von jeder Gammelstraße aus allen Himmelsrichtungen. Da sieht man wohl eindeutig mehr als bei StreetView oder G-Maps...

  • Die Bilder von Norwegen sind wirklich Hammer!
    Fabien denk dran, dass du zweimal nach Norwegen reisen musst (darfst): im Sommer für die Mitternachtssonne und im Winter für die Polarlichter.
    Wir sind in der Schweiz auch nicht viel besser dran mit unserem Datenschützer!

  • Erst hab ich aber wieder ein Google-Street Auto in München gesehen, anscheinend werden doch neue Bilder geschossen, den die Strasse ist schon in StreetView aufgenommen.

  • Das Ausland macht sich schon über den deutschen "Datenschutz" lustig. Zu Recht!
    Und wenn jetzt wieder einer kommt und jammert, dass man sein Haus nicht sehen soll, dem sag ich: Sei keine Pussy! XD

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    30.06.2011 Link zum Kommentar

    Das sehe ich auch so! Ich finde es wirklich ziemlich traurig, dass diese Datenschutzdiskussionen hier in Deutschland teilweise groteske Ausmaße annehmen.

  • In Deutschland gibt's halt Kontrollhysterie gepaart mit pedantischem Perfektionismus. Macht's schwer, was Neues einzuführen.

  • Google ist bei uns anscheinend immernoch mit "verschleiern" von Häusern beschäftigt :D

  • tja, hätten wir in Deutschland nicht so viel zu verbergen, könnten wir auch hier in den Genuss solcher Aufnahmen kommen...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!