Verfasst von:

Steve Jobs legt sein Amt als CEO von Apple mit sofortiger Wirkung nieder

Verfasst von: Fabien Roehlinger — 25.08.2011

 


Es dürfte wohl nicht nur der Hammer der Nacht, sondern des kompletten Tages, wenn nicht gar der  gesamten nächsten Wochen werden. Steve Jobs legt mit sofortiger Wirkung sein Amt als CEO von Apple nieder. Er empfiehlt der Hauptversammlung Tim Cook als sein Nachfolger. Der Grund dürfte wohl seine schwere Krankheit sein.

Und ich möchte hier gleich vorwegschicken, da dies vielleicht Anlass für einige zum Ausholen geben könnte: irgendwelche Häme, falsche Töne oder sonstigen abfälligen Kommentare haben an dieser Stelle keinen Platz! Mit Steve Jobs verliert Apple einen großartigen CEO und Vordenker, der nicht nur seinem Unternehmen, sondern einer ganzen Branche gezeigt hat, wie man es machen muss! Wir wünschen ihm auf jeden Fall an dieser Stelle alles erdenklich Gute!!

Hier die Pressemitteiltung, die unser Community-Mitglied Daniel B. uns eben noch hat zukommen lassen:

CUPERTINO, Calif.–(BUSINESS WIRE)–To the Apple Board of Directors and the Apple Community:

I have always said if there ever came a day when I could no longer meet my duties and expectations as Apple’s CEO, I would be the first to let you know. Unfortunately, that day has come.

I hereby resign as CEO of Apple. I would like to serve, if the Board sees fit, as Chairman of the Board, director and Apple employee.
As far as my successor goes, I strongly recommend that we execute our succession plan and name Tim Cook as CEO of Apple.
I believe Apple’s brightest and most innovative days are ahead of it. And I look forward to watching and contributing to its success in a new role.

I have made some of the best friends of my life at Apple, and I thank you all for the many years of being able to work alongside you.

Steve

  

74 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Philipp B. 26.08.2011 Link zum Kommentar

    Danke für deinen Zuspruch!

  • 12
    Francesco Tedesco 26.08.2011 Link zum Kommentar

    @Philipp B

    Leider gibt es hier keinen Danke-Button

    Darum auf diesem Weg, Danke für deinen Beitrag

  • Philipp B. 26.08.2011 Link zum Kommentar

    Es ist beruhigend zu sehen, dass einige User die erhöhte Aufmerksamkeit und Mitgefühl an Steve Jobs Erkrankung kritisch betrachten. Zweifelsohne ist seine Leistung in diversen Bereichen in aller Form zu würdigen. Dennoch: Alle Medien sind voll mit Berichten über Job's Erkrankung, andere Fälle von tragischen Krebserkrankungen werden mitunter garnicht erwähnt. Hierfür gibt es kaum eine öffentliche Wahrnehmung. In meinen Augen ist es einfach pervers! Steve Jobs ist zu seinem Glück in der Lage, sich die bestmöglichen Behandlungen für sich zu finanzieren, im Gegensatz zu vielen vielen anderen Menschen, die finanziell nicht gut dar stehen und sich gerade deswegen nicht die bestmöglichen Therapiemaßnahmen leisten können! Einfach mal dieses ganze System hinterfragen, inwiefern wir alle manipuliert werden und eine völlig verzerrte Wahrnehmung vom wahren Leben erfahren!

  • 12
    Francesco Tedesco 25.08.2011 Link zum Kommentar

    @Mitch K

    wer hier der Vollidiot ist, lässt sich schnell durch lesen deines Post erkennen.
    Bisher kamen wir hier sehr gut ohne Beleidigungen und Fäkalausdrücke aus.

    Ich würde vorschlagen du gehst zurück in deinen Keller oder in das Loch aus dem du gekrochen bist

  • Android-Jeck 25.08.2011 Link zum Kommentar

    @all, die hier bezüglich Steve Jobs nur Hass, Frust, Häme,...verspüren... Ich hoffe, ihr seid keine Kino Fans...oder euch entgehen demnächst wirklich viele tolle Filme. Ohne Steve kein Pixar... DAS war meiner Meinung nach ein Beweis für seine Genialität.

  • Mitch K 25.08.2011 Link zum Kommentar

    Mein Gott rennen hier Vollidioten rum... Wenn einer hier von irgendwas verblendet wird, dann sind das hier die Nerds, die im Keller vom Bildschirm geblendet werden.
    Jobs ist nicht nur Schaffer des iPhone, sondern hat in der Branche wirklich viel bewegt. Hab immer noch einen Mac mit Schwarz-Weiss-Display aus den 80ern rumstehen und er läuft immer noch einwandfrei.
    Wenn ich darauf gucke, was Apple heutzutage mit seinen Politiken alles für Scheiße verzapft.
    Aber erinnert ihr euch noch an die Zeiten, in denen man sich noch über primitive Klingeltöne aus Jamba belustigt hat? Und was Jobs mit Innovationsgeist alles am Markt bewegt hat? Jobs hat das iPhone mit dem iOS geschaffen. Google suchte die Konkurrenz und hat uns das DARAUFHIN das bessere Betriebsystem gebastelt.

  • Benny F 25.08.2011 Link zum Kommentar

    Ich wünsche ihm zwar alles Gute (auch wenn ich denke,dass er nicht mehr Wert ist als alle anderen kranken Menschen) aber ich muss sagen,dass er vielleicht das erste Smartphone wie wir es heute kennen geschaffen hat,aber dennoch alle großen "Evolutionen" davon gab es zuerst bei Android. z.B. Gigahertz-Prozessor hatte als aller erstes das Nexus One oder auch Dual-Core Prozessoren gab es zuerst im LG Optimus Speed bei uns und in den USA war das erste Dual-Core-Smartphone das Motorola Atrix und auch hat es Apple bis jetzt noch nicht hingekriegt in einem iPhone ein Display zu verbauen,das größer als 3,5 Zoll ist.

  • Henny 25.08.2011 Link zum Kommentar

    @Francesco sehe ich auch so

  • Vor name 25.08.2011 Link zum Kommentar

    also ich finde es ehrlich gesagt übertrieben, dass in jedem zweiten comment hier "alles Gute " steht.
    Es gibt soooo viele Menschen, denen es 10mal schlechter geht und die nicht über so gute finanzielle Mittel verfügen.

    Aber jeder will natürlich darstellen, dass er als android-fanboy immer noch genug Anstand besitzt, kein "haha" zu posten.

    Was er nun geleistet hat oder nicht, lässt sich auch bestreiten, aber das ist ja nun auch nicht das Thema.

    Von daher hätte mich eine Diskussion über die Zukunft von Apple in den Comments weit mehr interessiert. aber man kann nicht alles haben.

    mfg me ;-)

  • Wurst Hansel 25.08.2011 Link zum Kommentar

    ""Denn ganz ehrlich: Hätte es ohne iPhone wirklich Android gegeben?"
    Ganz klar: Ja. "
    Hmm, für mich ist Steve / Apple der Erfinder des Smartphones, so wie wir es heute kennen. Und genau mit den Smartphones hat Android den Durchbruch geschafft, ansonsten würde es evtl. nur in TVs und Navigeräten rumdümpeln.

    Steve Jobs ist meines Wissens der Einzige, der bereits mehrere Aeras mitbegründet und -gestaltet hat. Ein genialer Visionär, der immer der Zeit vorraus war und trotzdem seine Ideen umsetzen konnte.

  • team-o-see 25.08.2011 Link zum Kommentar

    das mit Afrika ist mir auch relativ egal, nur nervt es mich, dass jeder wegen einem einzigen Menschen, mit dem er nix zu tun hat rumheult und die Medien damit verstopft werden anstatt über etwas sinnvolles zu berichten!

  • wickedcorejunky 25.08.2011 Link zum Kommentar

    @fischli:

    ja muss es.... da es meine meinung ist... aber um Missverständnisse aus dem weg zu räumen: das "endlich" bezog sich auf den posten abgeben... nicht auf seine Krankheit! ich wünsche ihm nichts böses ( jedenfalls nicht zu viel...) aber sicher auch nichts gutes

  • Andy N. 25.08.2011 Link zum Kommentar

    Hier gibt es eine kleine Anekdote von Vic Gundotra:
    https://plus.google.com/107117483540235115863/posts/gcSStkKxXTw

    Das zeigt seinen Perfektionismus Bei anderen Firmen denke ich mir häufig, dass der Vorstand bestimmt nie ihr Produkt jemals in den Händen hatte.

    Die Wünsche am Ende deuten aber auf nichts gutes hin.

    Nachtrag:
    Ohh... jetzt kommen wieder die "in Afrika sterben tausende von Menschen"-Beiträge... war nur eine Frage der Zeit.

  • Dennis Weinhardt 25.08.2011 Link zum Kommentar

    Muss ja sagen, dass mich das ein wenig schockt, auch wenn es ja eh eine frage der zeit war. Wünsche ihm wirklich alles gute.
    Apple wird einen hervorragenden kopf und Redner verlieren. Und da liegt das Problem. Wer soll denn nun den Leuten so medienwirksam Dinge verkaufen die sie schon haben.?
    Das wird keine leichte zeit für Apple und keine leichte Aufgabe für seinen Nachfolger...

  • stephan d. 25.08.2011 Link zum Kommentar

    Gleich auf n-tv kommt ein news special um 12.30 zum Rücktritt von Steve Jobs.

  • team-o-see 25.08.2011 Link zum Kommentar

    ich habe diesen Menschen noch nie gemocht ( wenn nicht sogar gehasst) warum sollte ich jetzt mitleid habe oder ihn logen? tausende in Afrika leiden deutlich mehr! warum wegen Steve nur einen Gedanken verschwenden?

  • Marcus W. 25.08.2011 Link zum Kommentar

    wünsche auch keinem sowas.hätte er den Markt ohne klagen wegen patente bestritten,würde man denke ich mal,ganz anders über ihn denken.trotzdem gute Besserung

  • Benedikt K 25.08.2011 Link zum Kommentar

    Er hat viel getan und tolle Innovation gebracht, egal was da in letzter Zeit mit Patentkriegen ist.
    Dann wünsch ich Steve einen guten iRuhestand ^^

  • Evelyn C. 25.08.2011 Link zum Kommentar

    recht hat er, dass er geht. Ob es nun aus Krankheitsgründen sei oder einfach nur, weil er auch nicht jünger wird und noch ein paar schöne Jahre haben will.

    Soll er die Zeit, die ihm noch bleibt - und ich wünsche ihm davon jede Menge - ohne Stress im wohlverdienten Ruhestand verbringen. Er hat meinen vollen Respekt, denn er hat Apple zu dem gemacht, was es heute ist, und irgendwann ist nun mal der Zeitpunkt gekommen, die Führung an die nachfolgende Generation abzugeben.

  • Andy N. 25.08.2011 Link zum Kommentar

    @Fabien:
    Wie Android geplant war kann nur der Gründer von Android sagen, ich denke aber schon dass Smartphones auch ohne Apple eine ähnliche Entwicklung gemacht hätten, wenn vielleicht auch nicht so schnell. Der Touch zwingen geradezu so ein solches Design auf. Ich bin der Meinung die Revolution war nicht das iPhone, sondern das Display (Apple waren allerdings die schnellsten). Android genau wie Apples iPhone war auch nie in alten Mustern wie Nokia gefangen. Interessant wird es aber sein, wer sich am schnellsten weiterentwickelt und mit seinem OS neue Märkte erschließt (ich denke NFC wird zB ein großes Thema sein).

    Das Revolutionäre an iPhone ist doch eher der App Store. Aber auch irgendwie unverständlich, dass Nokia lange Zeit den lukrativen Markt nicht selbst übernahm und diesen Firmen wie Jamba überließ.

Zeige alle Kommentare