Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 20 Kommentare

Steve Ballmer "ballert" gegen Android-Tablets

Wirklich sympathisch sieht Herr Ballmer, zumindest auf diesem Bild, ja nicht gerade aus.

Mein neues Lieblingsphone - welches hättest Du gern?

Wähle Galaxy S8 oder iPhone 8.

VS
  • 104
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Galaxy S8
  • 61
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    iPhone 8

Aber auch was Microsoft’s CEO zu sagen hat, dürfte bei Android Fans nicht unbedingt auf Zustimmung stoßen. Oder hat der gute Mann am Ende recht?

Seinen Aussagen zufolge sind aktuelle Android-Tablets "A Weird-Looking Collection" und er "Would Be Shamed to Not Be Able to Compete".
 

 

Es ist ja in der Tat so, dass die bisher erhältlichen Android-Tablets noch nicht wirklich überzeugen konnten. Gerade im Vergleich mit dem iPad - dieser lässt sich wohl nicht vermeiden - sieht es noch sehr mau aus, was die aktuellen Geräte mit Android angeht.

Andererseits tut sich mittlerweile immer mehr auf dem Tablet-Markt, z. B. das Gerät von Smartbook, welches seit heute erhältlich sein soll, könnte für wenig Geld einiges zu bieten haben.

Das größte Problem ist meiner Meinung nach die Tatsache, dass kapazitive Displays im Billig-Tablet-Sektor finanziell einfach nicht drin sind. Gerade bei einem Tablet kann das ein sehr großer Minuspunkt sein.

Was Herr Ballmer angeht, frage ich mich jedoch, woher er seinen Optimismus nimmt und anscheinend denkt Android mit dem Tablet, dass Microsoft gerade "zusammenzimmert", überflügeln zu können. Vielleicht ist es der große Erfolg von Microsofts Smartphone Kin, das sich verkauft hat wie warme Semmeln?
 

 

Quelle: Phandroid

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Leo 02.08.2010 Link zum Kommentar

    Na hier ist ja was los...
    MS hat zwar nichts vorzuzeigen, aber bisher sehe ich auch nichts Vernünftiges im Android-Bereich. Ich bin gespannt auf dieses neue Produkt. Der Tabletmarkt ist momentan sehr interessant... am Ende gewinnt der Verbraucher mit einer riesen Wahl! :) Und meinem Vorredner muss ich sagen:
    ;) ich bin kein MS-Fan, aber W7 ist wunderbar und will es nicht tauschen.


  • Also Microsoft sollte den Mund nicht zu Voll nehmen. Denn sie verlieren schon Marktanteile richtung Mac OS und Linux. Die Verbrauchergeneration ändert sich und die neuen Anwender werden dabei immer aufgeklehrter. Es gibt immer mehr Leute die verstehwn, dass es auch mit viel Weniger Bugs und Sicherheitslücken geht. Mal abwarten und Tee trinken. Das einzige, was Microsoft meiner Meinung nach im Moment anbieten kann ist die Xbox.


  • es stimmt die android tabletts sind im vergleich zum iPad auf aldi-niveau, aber MS soll mal nicht rumtönen die haben das nötige geld für die entwicklung aber kommt trotzdem nur mist bei raus, siehe "kin", der flop des jahres, direkt nach verkaufsstart schon auf die resterampe ...


  • was Microsoft innerhalb von Jahrzehnten erreicht hat, hat das Android in 1,5 Jahren erreicht... denke da sollte sich jemand mit aussagen und vergleichen zurück halten.


  • Microsoft soll mal ganz ruhig sein, denn ohne das Windows7 säßen sie ganz schön in der Tinte.

    Und bei den Tablet PCs zu unken ist ein Witz, jahrelang haben sie es nicht geschafft das zur Marktreife zu bekommen.

    Von dem grottigen Windows Mobile und den Reinfall mit "Kin" ganz zu schweigen.

    Ich habe den Verdacht, dass Microsoft zu den Verlierern der Smartphone und "Pad" REvolution gehört. Es vermißt sie keiner....


  • @Michael:

    Manchmal macht es halt auch Spaß, aber nur bei denen, die selber nicht gerade zimperlich sind ;-)


  •   18

    "Vielleicht ist es der große Erfolg von Microsofts Smartphone Kin, das sich verkauft hat wie warme Semmeln?"

    Sarkasmus kann ja so schön sein. :-)


  • Sry aber fast jeder Kommentar hier liest sich als würde jeder hier erst Tablets kennen seit dem iPad. Schon schlimm wie Medien Menschen verblenden.
    Schon komisch das es diverse Hardwarehersteller gibt die schon Jahre lang Tablets verkaufen auf denen Windows läuft.

    Nun verwirrt? Kein Wunder, schliesslich sind iPad und Android-Pads Tablet-Computer und die bisherigen Windowstablets Tablet-PCs. Vielleicht wäre es angebracht die dumme Namengebung zu überdenken und aufhören ein iPad - Notizblock zu nennen, oder schreibt jmd von euch mit dem bloßen Finger auf einen Notizblock?


  • @Andrej:

    ROFLOL :D


  • Sorry, aber wer bitte schön hört auf den Mann?

    http://www.youtube.com/watch?v=wvsboPUjrGc


  • ich habe die sprueche von ballmer schon vor einigen tagen gelesen und mich ueber seinen hochmut gewundert, wir werden sehen ob er recht hat, ich glaube es nicht. zu der entwicklung von android kann man wohl sagen dass kein hersteller mit diesem wachstum gerechnet hat, dass htc die bestellung von amoled fuer gesamt 2010 schon jetzt verbraucht hat, man hat einfach diesen erfolg von androidphones und den bedarf nach androidtablets nicht erwartet.


  • Ich glaube nicht das die sich viel besser durchsetzen werden. Die bisherigen TouchPcs mit Windows 7 sind nicht gerade toll zu bedienen. Die Touch Oberfläche ist nur in wenigen Anwendungen nützlich, ansonsten ist die normale Bedienung deutlich von Vorteil. Wenn Microsoft hier nicht die Oberfläche deutlich verbessert, dann wird nichts aus der Konkurrenz.


  • Tom 02.08.2010 Link zum Kommentar

    Das ist doch der Ballmer, der seinerzeit in diversen Talkshows sich ausschüttete vor Lachen als es um das IPhone ging.... Damals war seiner Meinung nach auch Windows Mobile das besser Produkt.... Und was ist draus geworden?

    Also warte ich entspannt ab, wie Apple und Android unter sich den Markt aufteilt und Microsoft hinterher rennt.... Ist ja im mobilen Umfeld ein gewohntes Bild......


  •   16

    Ja die meisten der android Versuchspads sind wirklich absoluter Schrott und werden beim Kunden zu viel Frust führen. Ändern wird sich dies sicher mit dem Wepad oder soll es jetzt doch wetab heissen. Hier lassen sich echte Linux Anwendungen ala open office starten und zusätzlich Android Apps. Vom Design ist es schick und in meinen Augen schon durch eine intuitivere Bedienung und 16:9 Format ein Highlight. Etwas Günstiger als das IPad ist es auch noch und steht für September auf meiner Einkaufsliste.
    Dem werden dann sicher von HTC, HP etc... weitere Pads folgen und dann werden wir sehen wo sich die Hersteller eher entscheiden werden. Teure Lizenzen bei Microsoft oder doch eine offene und lizenzgünstigere Androidumgebung, die schon jetzt 100000 Apps bereithält.
    Microsoft hat den Markt verschlafen und muss erstmal da hin wo google und Apple herkommen.


  • "A Weird-Looking Collection"
    Naja, ehrlich gesagt kann ich dem nur zustimmen. Leider.

    "Would Be Shamed to Not Be Able to Compete"
    Da muss man dem Herrn Ballmer sagen: Stimmt! Es wäre tatsächlich beschämend für ein Unternehmen wie Microsoft, wenn sie der Konkurrenz nichts entgegenstellen könnten.

    Ich warte mal ab und halte mich lieber aus Bashing raus ;-) Windows-Tablets gibt es schon lange und industriell werden sie nicht selten verwendet. Microsoft hat mit seinen Smartphones und Tablets (Slates) einfach jahrelang und äusserst effizient die Entwicklung hin zum Consumermarkt verschlafen. Aber das sollten sie jetzt kapiert haben..


  • Den Vorteil den MS im Tablet Markt hat (sollten den irgendwann Tablets erhältlich sein) ist, dass der Heimanwender, der ohne viel zu Basteln (also an Software) weiß, welche Produkte er benutzen kann. Er kennt die Namen der Programme und die Oberfläche des Betriebssystems.
    Das hat für MS einen großen Vorteil. Ich muss nicht stundenlang Programme suchen, und gleichartige Programme aussieben, weil ich das alles schon vom PC her kenne.

    Allerdings würde es mich wundern, wenn man in diesem Jahr noch ein Windows 7 Tablet irgendwo in Deutschland käuflich erwerben kann.
    Nach den Rückziehern von HP und von Asus (Asus hat das Win7 Tablet auf Android umgestellt) sieht es doch eher mau aus mit Unterstützung von den großen Herstellern.


  • die Sache ist die, das Apfel sehr viel Geld für die Entwicklung und Vermarktung des Ipads in die Hände genommen hat! Im Vergleich zu den bisherigen Android-Tablets wirkt das Ipad sehr sehr hochwertig und solang das Ipad noch einigermaßen "erschwinglich" ist, wirken die Andro-Tablets ziemlich billig...

    Solangs niemanden geben wird, der sehr viel Geld für Design und Technik in ein Android-Tablet steckt, dieses dann zum günstigen Preis auf den Markt bringt und das auch noch relativ schnell, sehe ich die Sache genauso, wie Herr Ballmer.,.


  • "...Would Be Shamed to Not Be Able to Compete"

    Na, da würde ich zum derzeitigem zeitpunkt mal sagen: Ab in die Ecke und schämen!!!


  • Das frage ich mich auch...


  • und was hat Microsoft zu bieten?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!