Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 11 mal geteilt 11 Kommentare

Sony Ericsson unterstützt Custom-Rom Entwickler, verteilt Hardware & mehr

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 19927
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 14238
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

(Bild: Androidauthority)

Die Meldung, dass CyanogenMod zukünftig auch viele Sony Ericsson Geräte unterstützen wird, ist mir die letzten Tage mehrmals begegnet. Was dahinter steckt, ist mir bisher jedoch entgangen, das finde ich allerdings noch interessanter als die Tatsache, dass CyanogenMod die „Xperias“ beehren wird. Dies hängt nämlich – so wie es aussieht – damit zusammen, dass Sony Ericsson der Custom-Rom-Community sehr offen gegenübersteht und dieser sogar unter die Arme greift.

So wurden nicht nur 20 Sony Ericsson Xperia Geräte an Mitglieder des FreeXperia Teams (einer Gruppe, die Custom-Roms auf Basis von CyanogenMod entwickelt) ausgehändigt, weiterhin wurden den „Devs“ auch Codes & Libraries zur Verfügung gestellt, die die Arbeit an Custom-Roms erleichtern werden.

Der zuständige Mitarbeiter bei Sony Ericsson, Karl-Johan Dahlström (chief of developer relations), sieht die Sache folgendermaßen:

The reason for this is that we firmly believe in the openness of Android, and we are really impressed by the huge activity shown in our products. By being supportive and open, we hope to both learn from the open community, and also share knowledge when that is possible.

Allerdings weißt Sony Ericsson nach wie vor darauf hin, dass beim Entriegeln des Bootloaders die Garantie flöten gehen kann und ist der Meinung, dass die Xperia-Geräte auch ohne Custom-Roms schon eine sehr gute „Experience“ bieten, eine modifizierte Software aufzuspielen sei eigentlich nicht nötig.

Wer das aber gerne tun möchte, hat dank Sony Ericssons Offenheit diesbezüglich wohl zukünftig immer mehr Auswahl was Custom-Roms und Modifikationsmöglichkeiten der Geräte angeht.

Relevante Artikel:

Sony Ericsson schaltet „Bootloader Unlocking“-Website frei

[Root News] Sony Ericsson Xperia Arc bekommt Root

Sony Ericsson – so sieht „Offen“ aus – Anleitung zum modifizieren und flashen des Linux Kernel veröffentlicht

CyanogenMod für Sony Ericsson Xperia Play, Neo und Arc in Arbeit

11 mal geteilt

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   5

    in der hinsicht is SE einfach klasse. bin froh über mein GO, auch wenn das glas kaputt ist....

  • Schon Interessant, wie SE es derzeit fertig bekommt mein Interesse an ihren Produkten zu Wecken.
    Noch vor kurzer Zeit war SE aufgrund ihrer Update Politik nicht auf meiner Landkarte vorhanden.
    Ein gutes Beispiel was ein verbesserter Service bewirken kann.

  • bin so froh das ich mein Arc hab überhaupt weil ich cm einfach klasse find! aber leider ist mein Glas kaputt! irgendwer eine Idee wo man das kosten günstig reparieren kann?

  • Motorola benötigt dringend die Hilfe von Cyanogen!

  • Na besser so als garnich. SE hat vor Jahren den Support für UIQ3 eingestellt und es gab außer ein paar Tweaker keine Community, war also für Tot erklärt mein schönes p1i..

  • Ich hoffe dass sie nicht nur so handeln, um mal beim Support auf Custom Roms zu verweisen. Der Support von älteren Geräten sollte nicht auf eine Community abgewälzt werden.

  • Wer hats entdeckt? ;)
    https://plus.google.com/102438848998004834333/posts/D5SVr8dgSk4

    *mich selbst auf die Schulter klopf* :D

  • Naja so spart sich SE ne menge Entwicklungskosten und macht sich zusätzlich noch sehr beliebt!
    Nicht schlecht..

  • Yan 30.09.2011 Link zum Kommentar

    ich finde alle handy hersteller sollten das machen, weil das is wiederum auch ein marketing vorteil. sehe symbian, fast jedes handy war begehrt das dieses sys onboard hatte weil eine comunitie dahinter stand. und wenn ein bs so beliebt ist weil es so viele vorteile moeglichkeiten bietet u die hersteller dies dann interstuetzen ist das ein funkionierender kreis lauf, somit eine win win sache ;)

  • Wäre schon cool, vor allem wenn Sie codes usw mit den Devs teilen.
    Weil beim SGS2 z.B. funzt Bluetooth nicht und ist nur deswegen für mich nicht alltagstauglich, obwohl ich CM7 richtig geil finde.

  • Liest sich ganz nett und finde ich auch eine gute Sache für alle SE Fans :)

    Aber mir persöhnlich wäre es lieber wenn HTC sowas machen würde :)

    Mfg
    Richard

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!