Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 18 Kommentare

Sony Ericsson bringt „Bootloader Unlocking Website“ – kommt in den nächsten Wochen

(Bild: Phandroid)

Die ersten Meldungen bezüglich Sony Ericsson und der Tatsache, dass die Geräte des Herstellers zukünftig „unlocked“ werden können, gab es schon Ende Februar. In der Zwischenzeit bestätigte sich, dass der Bootloader bei den neuen Sony Ericsson Geräten zukünftig problemlos „freigeschaltet“ werden kann.

Jetzt gab es in den Kommentaren der offiziellen SE Meldung darüber Hinweise darauf, dass man den Bootloader über eine Website – nach Eingabe der IMEI – quasi mit einem Klick "öffnen" kann. Es gibt keinen konkreten Launch-Termin für diese Website, es soll allerdings nicht mehr so lange dauern:

Question on when the unlock boot loader site will be available: Hope to have it up and running in the upcoming weeks.

Quelle: Phandroid

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Je besser diese neue Möglichkeit für den Bastler auch klingen mag, um so mehr lenkt es doch nur von dem Thema mangelnder Support und Firmware Pflege ab.
    Wenn man sich mal um sieht, wie viele Geräte mit Android verkauft werden, die immer noch eine total veraltete Android Version mitbringen oder z.Zt. gerade mal mit einem halbwegs aktuellem Android angeboten werden, aber nie eine neue Android Version oder auch nur eine mit Sicherheitsupdates versehene Aktualisierung erhalten werden.
    Und was wird dann Hersteller, so wie Sony, irgendwann mal antworten, wenn der Ruf' nach einer aktuellen Android Version kommen wird? Dann wird darauf verwiesen, dass doch alle etwas offenes haben wollten und man wird sich dann selbst darum kümmern müssen. Wohl dem, der dann ein Geräte erwischt hat, das von einer großen Anzahl an Freaks gekauft wurde.
    Vergleiche sehe ich hier z.B. beim G1 oder Samsung Spica. Beide haben ältere Android Versionen. Aktualisierung gibt es keine mehr. Fehler und Sciherheitslöcher werden in Android nur in der aktuellen version gefixt, so dass man hier veraltet und unsichere Software auf seinem Handy hat.
    Oder man findet halt Unterstützung oder Pioniere in der Community, die sich der Sache annehmen. Aber irgendwann wird denen auch mal die Hardware zu alt und dann wird auch hier der Support sterben.

    Mir wäre es viel wichtiger gewesen, wenn ein Hersteller ein Gerät herausbringt und ankündigen würde, dass er in den kommenden Jahren immer auf die aktuelle Version von Android aktualisieren wird.

  • Ich dachte immer, dass man den offenen Bootloader braucht um Custom-Roms zu flashen. Dies scheint jedoch jetzt schon möglich zu sein, wenn man den verfügbaren Anleitungen glauben darf. Was kann man mit dem offenen Bootloader sonst noch anstellen? Kann mir das jemand erklähren?

  • An der Garantie verändert sich nur was, wenn Softwareseitig was defekt ist, ist der Defekt an der Hardware auszumachen ändert sich nichts! Das war schon immer so, auch beim N1 und auch wenn man so einer Klausel zustimmen musste....

    Mein N1 mit OEM unlock, Clockworkmod und CustomROM wurde ohne jegliche Probleme schnell repariert ;)

  •   16

    SE ist infiziert : 'don't be evil'
    Überdosis Android?

  • Unerwartet gut se weiter so

  • Wenn SE nur eine Bearbeitungsgebühr verlangt, dann finde ich es sehr fair.

    Und ich muss auch sagen, dass sich SE in kurzer Zeit sehr gewandelt hat. Vor ein paar Monaten wurden sie sehr für ihre Updatepolitik kritisiert und jetzt ermöglichen sie es sogar sehr einfach ein anderes ROM zu laden.

  • Was für ein wandel von se
    Jetzt müssten sie nur noch an ihrem design arbeiten und die silbernen knöpfe verschwinden lassen und mein nächstes gerät kommt wieder von denen
    Beim thema kamera reicht denen keiner das wasser

  • @Matthias: Beim Handy verdienen sie an der Hardware. Wenn die offen ist, wird die mehr gekauft. Bei der PS3 verdienen sie an den Spielen. Wenn die offen ist, machen sie verlust.

  • hm... klingt fein... also ganz ehrlich? das xperia arc ist doch schon mal ganz hübsch.
    wenn die jetzt noch so ein design mit der kraft eines optimus 3D verbinden und der blootloader dann frei ist... wüsste ich nicht, was man da noch überlegen sollte oO

  • SE will bei geöffnetem Bootloader eine "Bearbeitungsgebühr" im Garantiefall erheben, kein Verlust also.

  • Wenn man die IMEI angeben muss klingt das stark nach Registrierung und damit verbundenen Garantiebeschränkungen.
    Ich find's aber trotzdem sehr gut, dass SE diesen Weg geht!

  • Witzig das Sony sich bei den Handys so öffnet und bei der Playstation so abriegeln will. Keine Ahnung was ich davon halte. Wenn dadurch andere Hersteller mitziehen ok, aber ein Sony Produkt kaufe ich vorerst trotzdem nicht aus diesem Grund.

  • Was SE so in den letzten Wochen von sich gibt, klingt echt gut :-)
    Aber irgendwie hab ich bei den SE-Geräten nie ein Haben-Will-Gefühl.

  • Da SE keinen richtigen Service mehr bieten kann und auch nicht mehr nachvollziehen woher der Mangel kommt.

  •   5

    wieso sollte das zu einem Verlust der Garantie führen?

  • SE bekommt von mir ne 1+!

  • SE macht es vor!

  • Wenn jetzt die Anderen Hersteller auch folgen und dieses nicht zu einem Verlusst der Garantie führ, ist es doch ein sehr großer Erfolg der Android Gemeinde.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!