Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

1 Min Lesezeit 2 Kommentare

Sharp und eAccess stellen eigenes 7-Zoll-Tablet Galapagos A01SH in Japan vor

(Bild:stevenotes.hk)

Endlich mal Nachrichten über ein Tablet! Auch Sharp will nun auf den Tablet-Zug aufspringen und hat so gestern zusammen mit dem Unternehmen eAccess in Japan ein eigenes Teil mit dem Namen Galapagos (A01SH ) vorgestellt. Das 7-Zoll-Gerät mit Android 3.2 soll zunächst nur in Japan angeboten werden, wo es schon Ende dieses Monats erhältlich sein soll.

Technisch erweist sich das Galapagos zwar nicht als Spitzenreiter, interessant klingt es aber erstmal dennoch. So kommt der 7-Zoller mit einer Auflösung von 1024x600, hat - wie viele der Konkurrenzprodukte - auch einen Dual-Core Tegra 2 Prozessor und 1 GB RAM, ist jeweils mit einer Kamera vorne (2MP) und eine Kamera hinten (5MP) ausgestattet und bietet einen internen Speicherplatz von 8 GB, der aber dank eines microSDHC-Fachs erweitert werden kann.

Sharp teilte mit, dass das Galapagos A01SH eventuell auch in den USA angeboten werden könnte, die FCC (Federal Communications Comission) hat das Gerät bereits unter die Lupe genommen und abgesegnet. Informationen über den Preis gibt es bisher keine, eAccess teilt allerdings mit, dass der Kostenpunkt wettbewerbsfähig sei. Ob das Tablet jemals bei uns ankommen wird, steht noch in den Sternen.

Quelle: electronista

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ja, ich habe mich auch gefragt, warum das Gehäuse so riesig ist, wenn das Display selbst so "klein ist".


  •   13
    Gelöschter Account 04.08.2011 Link zum Kommentar

    Sieht aus wie ein 7" Display in ein 9-10" gehäuse.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern