Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 2 Kommentare

Sharp und eAccess stellen eigenes 7-Zoll-Tablet Galapagos A01SH in Japan vor

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
4395 Teilnehmer

(Bild:stevenotes.hk)

Endlich mal Nachrichten über ein Tablet! Auch Sharp will nun auf den Tablet-Zug aufspringen und hat so gestern zusammen mit dem Unternehmen eAccess in Japan ein eigenes Teil mit dem Namen Galapagos (A01SH ) vorgestellt. Das 7-Zoll-Gerät mit Android 3.2 soll zunächst nur in Japan angeboten werden, wo es schon Ende dieses Monats erhältlich sein soll.

Technisch erweist sich das Galapagos zwar nicht als Spitzenreiter, interessant klingt es aber erstmal dennoch. So kommt der 7-Zoller mit einer Auflösung von 1024x600, hat - wie viele der Konkurrenzprodukte - auch einen Dual-Core Tegra 2 Prozessor und 1 GB RAM, ist jeweils mit einer Kamera vorne (2MP) und eine Kamera hinten (5MP) ausgestattet und bietet einen internen Speicherplatz von 8 GB, der aber dank eines microSDHC-Fachs erweitert werden kann.

Sharp teilte mit, dass das Galapagos A01SH eventuell auch in den USA angeboten werden könnte, die FCC (Federal Communications Comission) hat das Gerät bereits unter die Lupe genommen und abgesegnet. Informationen über den Preis gibt es bisher keine, eAccess teilt allerdings mit, dass der Kostenpunkt wettbewerbsfähig sei. Ob das Tablet jemals bei uns ankommen wird, steht noch in den Sternen.

Quelle: electronista

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!