Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Screenshot - Anleitung für alle bei denen das ddms nicht auf anhieb funktioniert

Vorweg: bei dieser Anleitung wird in die Windows Registry eingegriffen - wer davon noch nie was gehört hat oder noch nie mit der Registry gearbeitet hat, sollte hier auch schon wieder aufhören zu lesen.
Wer es sich trotzdem traut sollte sich klar sein, dass man in der Registry mit wenigen klicks seinen PC zerstören kann. Also wer sich nicht sicher ist, sollte es nicht nutzen...

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
7309 Teilnehmer

Vorraussetzungen:
auf dem Rechner muss vorhanden/installiert sein, das ...
... aktuelle Android SDK mit USB Treiber samt Path Einstellungen in den Umgebungsvariablen
... aktuelle Java Development Kit (JDK)Dazu helfen evtl. auch folgenden Links:
Link1
Link2
Link3
Und jetzt zur Anleitung, bitte erst einmal komplett durchlesen und nicht gleich beim ersten mal Schritt für Schritt ausführen
1. Handy per USB mit dem PC/Laptop verbinden
2. Im Gerätemanager die Treiber "HTC Android Phone USB Device" im Ast Laufwerke und "Android Phone" im Ast Tragbare Geräte löschen (wenn vorhanden)
3. Handy trennen
jetzt kommt der heikle Registry Teil. Nochmal die Warnung, wer noch nie was über die Registry gehört hat bzw. noch nie damit gearbeitet hatte, sollte lieber die Finger davon lassen4. Den Registry - Editor öffnen (Start - Ausführen -> regedit)
5. Nach dem Begriff "vid_0bb4&pid_0c02" nur in Schlüssel und Werten suchen (muss bei der Suche extra ausgewählt werden!!). Die Suche geht zuerst ein bisschen, bis dann der erste Eintrag gefunden wird.
6.Handelt es sich um einen kompletten Schlüssel, dann diesen Löschen bei Werten muss der übergeordnete Schlüssel gelöscht werden.
7. evtl. lassen sich einige Schlüssel nicht auf Anhieb löschen, dann muss die Berechtigung des Schlüssels (rechtsklick auf den Schlüssel öffnet das entsprechende Menü) geändert werden und dort dem Benutzer Jeder die Berechtigung Vollzugriff gegeben werden. (Bei Vista sollte man wie hier beschrieben vorgehen)
8. Schritt 5 - 7 so lange ausführen bis keine Einträge mehr gefunden werden
9. Registry schließen
10. Am Android Handy "USB Debugging" aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung)
11. Handy wieder an PC/Laptop anschließen
12. Windows sollte jetzt nach einem Treiber fragen, ganz wichtig ist hierbei auf die eigenen Treiber zu bestehen. Leider sehen Vista und XP da ein bissel anders aus, deshalb mal beides grob beschrieben:
Vista
12 v1: als erstes kommt das Fenster "Treibersoftware suchen und installieren" -> Weiter
12 v2: Auswahl von "Der Datenträger ist nicht verfügbar. Andere Optionen anzeigen"
12 v3 Auswahl "Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen (erweitert)"XP
12 w1: im Fenster "Assistent für das Suchen neuer Hardware" als erstes auswählen "Nein, diesmal nicht" -> Weiter
12 w2: im nächsten Fenster "Software von einer Liste..."13. ab hier sind da beide eigentlich wieder gleich. Man muss den Ordner angeben in dem der USB Treiber liegt. Da wo Ihr das SDK ausgepackt habt und dann in den Ordner usb_driver und dort explizit x86 oder amd64 auswählen. Das ist ganz wichtig, weil das OS sonst evtl. den falschen Treiber wählt.
14. den Rest mit OK bestätigen - evtl. kommt bei Vista noch ne kompatibiliätswarnung weil der Treiber nicht signiert ist, die kann man aber getrost akzeptieren.
so jetzt sollte das ddms endlich das Android Handy erkennen und Screenshots machen.

So jetzt noch ein großes Dankeschön an diverse Vorreiter die ähnliche Probleme hatten und Ihre Lösungen im Internet zu großen Teilen schon beschrieben haben.




























9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Danke


  • Kann denn nicht irgendwer mal ne app dafür coden?


  • Sehr sehr coole Anleitung Mario ;)


  • Also ich habe die Anleitung bisher genauso befolgt wie sie hier steht. Ich nutze Vista 64x. Jedoch habe ich in der Registry noch einen Wert den ich nicht löschen kann.

    "6.Handelt es sich um einen kompletten Schlüssel, dann diesen Löschen bei Werten muss der übergeordnete Schlüssel gelöscht werden."

    Genau hier hänge ich. Leider bringt mich der Forumeintrag nicht weiter.


    •   35

      du musst dir das tool psexec runterladen und in den system32 ordner kopieren. dann musst du im system32 ordner die datei cmd.exe rechts anklicken und dann "als Administrator ausführen" anwählen. und dann wie im forumseintrag beschrieben den psexec -s -d -i regedit.exe ausführen (davor natürlich deine von dir geöffnetet registry schließen)

      siehe auch Punkt 7


      • Genau, soweit bin ich. Jedoch hab ich einen Registyeintrag stehen, der sich nicht löschen lässt. Und genau da bin ich ratolos. :-/


      •   35

        Komisch, wenn du regedit über psexec ausführst müsstest du volle admin rechte auf den Schlüssel haben.
        Hast du die Berechtigungen trotzdem gesetzt?


      • So Mario. Ich muss mich an dieser Stelle nochmal für dein gutes Tutorial bedanken. Nach Neuinstallation von Vista habe ich mich gerade eben nochmals rangewagt. Und es funktioniert. Man hab ich gerade gestrahlt. Danke


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    28.05.2009 Link zum Kommentar

    Vielen Dank, Mario, für die umfangreiche Anleitung!!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!