Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 11 Kommentare

Samsungs Galaxy Tab 7“ Wifi mit schlechter(rer) Hardware?

Es gibt ohne diese „bittere Pille“, die Samsung da anscheinend verteilt, eigentlich schon keinen Grund sich das Samsung Galaxy Tab 7“ ohne UMTS Modul zuzulegen. Der Preisunterschied zur 3G-Version, mit der man dann auch telefonieren kann, ist doch relativ gering. Das Galaxy Tab 7“ mit 3G ist ein tolles Gerät, dass ich – trotz „Honeycomb“ in da house – auch immer noch nutze.

Die „Wifi only“-Version, die es seit einer Weile bei uns in Deutschland gibt, hat jedoch eventuell „Last Gen“-Hardware verbaut. Sowohl CPU als auch GPU könnten älter sein, als die entsprechenden Komponenten im Galaxy Tab 3G. Auch Bluetooth gibt es möglicherweise in Version 2.1 für die Wifi-Version, statt 3.0 wie bei der 3G-Version. Das alles ist von Samsung bisher nicht offiziell kommentiert worden.

Zwar ist es für mich verständlich, dass Samsung die „alten“ Bauteile auch noch an den Mann bringen will, wenn diese Vermutungen so zutreffen, geht das meiner Meinung jedoch in Richtung Kundenverarsche, dürfte sich manch einer veräppelt fühlen.

Mit dem Iconia A100 steht ein 7“ Android 3.0 „Honeycomb“ Tablet in den Startlöchern, das eventuell knapp 350€ bei uns kosten wird. Das Galaxy Tab Wifi – ohne Aussicht auf „Honeycomb“ - gibt’s momentan bei Amazon für 314€. Hier eine Wahl zu treffen würde mir nicht schwerfallen.

Quelle: Carrypad.com

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern