Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 9 mal geteilt 34 Kommentare

Das Fenster neu erfunden: Samsungs imposantes Smart Window

Samsung Smart Window

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 2367
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 3580
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Wie konnte das bloß an uns vorbei gehen?? Nachdem Samsung uns vor nicht allzu langer Zeit bereits mit einem ziemlich beeindruckenden Ausblick auf die Zukunft und transparenter OLED-Technologie beschert hat, wurde auf der CES 2012 etwas ähnlich faszinierendes gezeigt: das Smart Window. Derzeit zwar "nur" ein Prototyp, könnte es sein, dass dieses wirklich schlaue Fenster tatsächlich schon dieses Jahr in Produktion geht.

"Pah, Smartphones. Das ist ja so 2011. Das hier ist die Zukunft. Und ich will endlich noch größere Touchscreens. Riesig sollen sie sein, so groß wie Fenster". So oder ähnlich (wahrscheinlich aber ganz anders) muss sich das Meeting angehört haben, bei dem es um das Smart Window ging.

Ja, die transparente OLED-Technologie könnte wirklich einiges ändern. Denn dann lassen sich Touchscreens überall da anbringen, wo bisher nur langweilige, durchsichtige Fenster für die ungetrübte Aussicht nach draußen sorgen. Stellt Euch nur einmal vor, Ihr blickt nach draußen, weil ihr sehen wollt, was der Lärm auf der Straße mal wieder soll und wollt dann einen Artikel zu der miesen Ladenkette lesen, die bei Euch gegenüber gerade ihren neuen Shop eröffnet. Das Smartphone auspacken? Den Rechner starten? Wieso, wenn man das gleich auf seinem Fenster tun könnte? Und wenn Ihr dann die Schnauze voll habt von dem Anblick, macht ihr einfach die digitale Jalousie zu.

Doch nicht nur an Häusern, auch in Autos, auf Tischen in Restaurants, Schaufenster und so weiter könnten die Smart Windows angebracht werden, die Einsatzmöglichkeiten sind extrem weitläufig. Und das beste daran: Samsung hat genau das vor, zumindest sieht es ganz danach aus, denn das Smart Window kann genau all das , was ich gerade beschrieben habe.

Der auf der CES vorgestellte Prototyp nutzt als Stromquelle das Sonnenlicht und ist mit verschiedenen App-Prototypen wie Microsoft Office, Twitter und mehr ausgestattet. Von draußen kann nicht gesehen werden, was man sich drinnen auf seinem Fenster gerade anschaut. Ich finde das so gut, das ist so dermaßen 'Minority Report', ich will sofort solche Fenster haben. Der nächste Schritt wäre dann Augmented Reality für die Dinger. Ihr wollt eine andere Aussicht? Wie wäre es mit den Alpen in Eurem vor Eurer Straße? Oder doch lieber der Unterwasser-Ausblick? Außerdem würde ich dann wahrscheinlich auch viel lieber Fenster putzen, damit das auch immer schön streifenfrei ist, wenn ich nach draußen schaue und gleichzeitig im Internet surfe.

Laut einer Reporterin für Mobile Nations wird der Traum vielleicht schon dieses Jahr wahr, denn das Smart Window soll schon in den nächsten Monaten in massenproduktion gehen. Wow!

Hier nun endlich die Videos, schaut und staunt: 

(Videolink)

 

(Videolink)

 

Quellen: MobileNations, The Verge

9 mal geteilt

34 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • kommt drauf an, wie teuer die Dinger dann schlussendlich sind.
    Aber so gesehen wären solche Fenster echt praktisch. Nicht mehr lange den Rechner aufdrehen, wenn man nachsehen will, wann der nächste Zug fährt, einfach zum fenster gehen und nachschauen.

  • ich fände das praktisch. Man könnte das Auch in Bilderrahmen einbauen dann merken meine Eltern nicht, wann ich wurde und wann nicht. ^^

  • @ Joe: spricht mir aus dem herzen!

    Werden auch bestimmt von microsoft verklagt, denn auf "windows" haben sie sicher ein patent! :-))

  • Ist zwar wirklich interessant, aber man muss sich vorstellen wie der weitere Nutzen für Firmen wäre und das ist für mich ein Alptraum.
    Unsere Welt ist schon jetzt so vollgemüllt mit schier unendlichen Werbeflächen und wenn jede Glasscheibe dann noch zusätzlich als Werbefläche dienen würde... grausam! Ich will gar nicht weiterdenken.

  • Im Homebereich wird das wohl nicht so eingesetzt werden... Wer schaut schon aus dem Fenster und surft nebenbei...

    Interessanter wird es, wenn man dies in einem Spiegel einbaut... aber kann ich mir auch noch nicht so richtig vorstellen...

    Wo ich es mir vorstellen kann, ist in Autos... verschiedene Sachen auf die Windschutzscheibe projeziert...

    Oder an Aussichtspunkten in Höchäusern... so kann man verschiedenste Informationen zu Sehenswürdigkeiten, die man gerade sieht, abrufen...

    Die Frage ist hier auch noch, was sieht davon der, der auf der anderen Seite der Scheibe steht? Ich will ja auch nicht, das jeder von der anderen Seite sieht, welche Informationen ich gerade abrufe...

  • ... außer, man kann das Fenster tragen. Siehe Beitrag vom 6. Dez.

  • Das wird sich nicht am Markt durchsetzen! Alle Welt wird mobiler und es gibt nichts "immobileres" als ein Fenster!

  • Für mich kein Nutzen.
    Will gemütlich auf dem Sofa sitzen wenn ich im i-net surfe, e-mals schreibe, e-books lese ...u.s.w. und dabei nicht am Fenster stehen!
    Am Anfang wird es sicher mal wieder eine schöne technische Spielerei sein - wie so vieles, aber dann wird man merken das es bei der Nutzung im Alltag eigentlich gar nix bringt u.nur nervt.
    Dann ist man wieder auf der suche nach einem neuen Spielzeug ... :-))

  • abgefahren .... HABEN---WILL---MODUS = ON

  • Och, das wird schnell akzeptiert. Hat mit Freisprecheinrichtungen in Autos auch geklappt. Sah damals wirklich affig aus, bis man sich der Technologie wirklich bewusst wurde. Ich möchte so ein Teil ;-)

  • Nett schlecht, aber ich habe meine Bedenken:
    1. Fenster gerade sauber gemacht und meine Freundin tatscht Sekunden später mit ihren Patschehändchen auf der Scheibe in Twitter rum *grr*
    2. Was mag die Person draussen auf der Strasse denken, wenn drinne jemand hinter der Scheibe stark gestikuliert und stumpfsinnigerweise mit dem Finger an der Fensterscheibe drückt
    3. @Patrik: aber nur wenn stark geliftet

  • wer gelesen hat - das smart window bekommt strom von der sonne!!!

  • ich find dass mit den schalosinnen interesant muss mann nicht mehr rolladen benutzen (denk aber um den bildschirm schwartz zu halten muss viel strom verschwendet werden.)

  • denk ich auch Selcuk... trotzdem ist es was nettes :-D

  • Was ist neu daran ? Samsung ? ^^
    Auf der letzten Cebit habe ich so ein Teil auch gesehen.

  • Verdammt...irgendwie kommt mir die Alte im ersten Video vor wie Cpt.Uhura von Raumschiff Enterpreis !

  • Seeeehr cool!

    @Selcuk Tekin: Hab das gleiche auch gedacht :D hatte aber auch ein Bild aus einer T-Mobile Werbung (bin mir nicht ganz sicher) vor Augen :D

  • Sieht lustig aus das Ganze.

    Dann braucht man wohl bald Zäune im Haus, um zu verhindern, dass die Katze mitm Fenster im Internet surft ;-)

  • Warum gibt es da gefühlt so eine 100% Haptik & Geschwindigkeit...wieso bekommen die das nicht auf den Smartphones & Tabs hin?

    Beeindruckend....wie Samsung langsam aber sicher zur absoluten Nummer 1 wird. Vom immitator zum absoluten innovator....

  • Minority Report lässt grüssen! Grosser Haben Will Faktor!!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!