Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Lange hat das ja nicht gedauert im Falle vom Motorola Droid. So wie es aussieht, ist es einem Mitglied des Alldroid.org Forums gelungen Root-Zugriff auf dem Droid zu bekommen. Das mit Hilfe eines Exploits, also einer Art Sicherheitslücke. Danach ist es möglich den "su"-Befehl über ADB auszuführen. Dieser wiederum erlaubt erst den "Root"-Zugriff.

Unterwegs fotografieren: natürlich mit...

Wähle meinem Smartphone oder meiner Digicam.

close
Du hast undefined gewählt!
Was würden deine Freunde wählen?
Teilen
VS
  • 1215
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    meinem Smartphone
  • 360
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    meiner Digicam

Bis man auf dem Droid (und dann vielleicht auch bald auf dem Milestone) Root werden kann, wie man es z.B. vom G1 kennt, wird man sich allerdings noch einen Moment gedulden müssen. Dazu muss es erst die entsprechenden Custom-Roms geben, die man dann vielleicht "einfach" flashen kann. Allerding dürfte es jetzt im Forum von Alldroid.org wohl schon "hoch hergehen".

Quelle: Alldroid.org

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Benjamin: nein, du bist nicht permanent als root angemeldet, Apps müssen dich jedesmal explizit fragen, ob sie bestimmte Operationen ausführen dürfen.
    Zu den Vorteilen: regelmäßige Updates, mehr Optimierungen (=schnelleres System), mehr Funktionalität (ich hab schon Eclair-Teile und richtiges Bluetooth auf meinem G1)...
    Ich kann das natürlich nur vor dem cyanogen Hintergrund sagen, wie das bei anderen mods ist, weiß ich nicht genau.

  • Ok, es hat jemand geschafft. Durch einen Exploit, der dann wohl bald wieder gefixt sein wird. Danach wird es wohl wieder schwierig werden.

    Was mir noch nicht ganz klar ist: Was für Vorteile erhalte ich durch den "root"-Zugriff auf einem solchen Smartphone/MID?

    Versteht mich nicht falsch, ich kenne den "Nutzen" des "root" Users unter Linux bestens (sowohl durch Hobby als auch Beruf).

    Jedoch ist mir nicht ganz klar, wozu ich das auf einem solchen Gerät brauche. Ist man dort dann als "root" angemeldet? Immer?
    Oder als "normaler" User, der dann über eine Konsole als "root" Befehle ausführen kann? So eine Art "sudo" wie bei Ubuntu?
    Und wird das Gerät dadurch nicht anfälliger für irgendwelchen Müll/Attacken/usw.?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!