Verfasst von:

PayPal kommt für Google Market - sagt zumindest ein Back-End Screenshot

Verfasst von: Mario S. — 26.10.2010

         

Es verdichten sich die Gerüchte, dass Google den Nicht-Kreditkarteninhabern endlich eine weitere Bezahloption anbieten wird. Ein Screenshot aus dem Entwickler-Back-End zeigt, dass Entwickler einen PayPal Account hinterlegen können (und müssen).

Entwickler müssen explizit erlauben ihre Apps per PayPal zu bezahlen und müssen dazu einen PayPal Account in der Developer Console hinzufügen.

Wenn ich den Vorgang richtig verstanden habe, klinkt sich Google in den PayPal-Account ein und übernimmt sämtliche per PayPal bezahlten Apps in den Checkout Account.
Ob man einen neuen PayPal Account nur für Google Checkout anlegen muss oder ob man einen vorhandenen Account nutzen kann ergibt sich für mich nicht!

 

Quelle: Phandroid

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • kinokind 16.05.2011 Link zum Kommentar

    Weis jemand wieso sie für den market nicht so etwas wie ne ituness
    karte machen das würde mich interesieren
    (paypal is wenigstens etwas

    0
  • User-Foto
    Mario S. 28.10.2010 Link zum Kommentar

    @Andre M - wie ich auf sowas komme: "...you must create a PayPal account by providing to PayPal the additional information below..."
    Da ich PayPal nicht so oft nutze und mich in das Thema gar nicht tief genug reinsteigern wollte, habe ich nicht nachrecherchiert, ob es irgendwo im PayPal Account eine API Schnittstelle oder ähnliches gibt wo man solche Daten eintragen kann!
    Alternativ wäre noch die möglichkeit zu nennen, dass Google möchte, dass der PayPal Account direkt mit einer GoogleMail-Adresse verknüpft ist. Dann müsste man entweder die E-Mailadresse ändern oder einen zweiten Account anlegen.
    Entschuldige, dass ich über mehrere Ecken gedacht habe!

    0
  • pierrecinema 28.10.2010 Link zum Kommentar

    wir als entwickler warten schon lange drauf.so hoffe ich doch das die paypal viele user dazu animiert für mehr apps zu bezahlen

    0
  • redlabour 27.10.2010 Link zum Kommentar

    @Mario - ob ein neuer PayPal Account angelegt werden muss ergibt sich für Dich nicht? Kann es auch nicht - natürlich wird kein neuer Account benötigt wenn man schon einen PayPal Account hat. Wie kommt man auch nur auf so einen Gedankengang? Absoluter Schwachfug sowas.

    0
  • Anonymon Anonymus 26.10.2010 Link zum Kommentar

    Ich gehe aber auch davon aus, dass Google Druck machen wird, wenn viele Entwickler über Paypal Probleme bekommen. Und Google kann auch dem FBI Druck machen...

    0
  • Kevin Fischer 26.10.2010 Link zum Kommentar

    paypal... ebay wird sich freuen, denn für die bedeutet das ja dann mehr Umsatz. ;)

    0
  • Philipp K. 26.10.2010 Link zum Kommentar

    also kann man jetzt schin im market mir pp zahlen oder nicht?

    0
  • Moritz B. 26.10.2010 Link zum Kommentar

    man braucht sich glaube ich nicht wirklich drüber zu streiten das paypal für Käufer genial ist.(quasi geld zurück Garantie, einfach, kostenlos). aber andererseits für Verkäufer der größte mist den es gibt. paypal wäre auch niemals so erfolgreich geworden wenn es von eBay nicht so in den Markt gedrückt worden währe. zumindest nicht in dieser Form. aber naja wenigstens die Käufer der apps haben was davon und das ist wohl das was Android braucht.

    0
  • Peter Herzog 26.10.2010 Link zum Kommentar

    lass mal 2 monate nur kleine geldbeträge drüber laufen und dann verkauf einen Container mit €500 Waren...

    Du siehst dein Geld erst wieder nachdem du ordentlich überprüft bist. Und da geht mächtig Zeit ins Land.

    Ist einer Firma so gegangen, die zuerst bei Ebay kleine Beträge drüber laufen lies und dann die WII im großen Stil verkaufte (oder wars die PS3... weiß ich nicht mehr genau). War zwar alles legal, aber... das mussten sie erst mal beweisen.

    Wenn du plötzlich (Hausnummer) 45000 bei Paypal "gebunden" hast und nicht rankommst, aber andererseits dein Lieferant Kohle sehen will...

    Na ja. Egal.

    0
  • Markus Gu 26.10.2010 Link zum Kommentar

    @jpsy: stimmt. zuerst wird monatelang fast täglich über fehlende zahlungsmöglichkeiten gemeckert, dann kommt paypal und ist auch wieder schlecht.

    lol

    0
  • JPsy Droid 26.10.2010 Link zum Kommentar

    *lol* kaum wird paypayl angeboten bzw. es scheint errecihbar - da meckern die ersten wieder.

    Paypal ist z.Zt. ein perfektes Zahlungsmittel für kleienre Beträge - wer 50tsd€ über Paypal verschiebt muss sich nciht wundern das die Kohle nciht ankommt - da würde übrigens auch deine Bank nachfragen woher das Geld kommt...

    ...aber hauptsache die Bösen sind genannt: USA, FBI - bringt den Bush doch noch mit rein *rofl*

    0
  • André D. 26.10.2010 Link zum Kommentar

    Ich denke auch, dass die Menge an so "zahlungsfähigen" Usern deutlich steigt und auch die Zahlungsbereitschaft enorm zunimmt. Bin auch schon gespannt :)

    0
  • Peter Herzog 26.10.2010 Link zum Kommentar

    Auch wenn ich die Politik des "Festbinden an den Konzern" überhaupt nicht mag, ist die Itunes Variante tatsächlich die einfachste und simpleste.
    Denn so wird am einfachsten Geld aus den Taschen gezogen. Und Oma kann für den Enkel auch eine Prepaid kaufen obwohl sie gar nichts mit Iphone und Co zu tun hat.

    PS: Sorry für den Zynismus

    0
  • Mirko Schenk 26.10.2010 Link zum Kommentar

    Feine Sache. Aber ich glaube, ein Prepaid-System wie bei iTunes wäre hierzulande noch besser. Schüler bekommen doch eher mal 'ne Auflade-Karte geschenkt, und PayPal ist bei manchen wg. Datenschutz-Befürchtungen u.ä. auch nicht sonderlich beliebt.

    0
  • User-Foto
    Mario S. 26.10.2010 Link zum Kommentar

    @Markus - indirekt wirst du ja schon gezwungen. Wenn du deine App nicht per PayPal Bezahlung anbietest aber andere die eine vergleichbare App haben, zu wem wird der User, welcher per PayPal bezahlen will, wohl gehen?

    0
  • Mark Ozon 26.10.2010 Link zum Kommentar

    endlich, dann wird der market hoffentlich erblühen und sogar für 'profi-entwickler' interessant. schön wäre es wenn die schrottige qualität verschwinden würde, das ist echt nicht mehr schön.

    0
  • Markus Gu 26.10.2010 Link zum Kommentar

    tja, damit wird man wohl leben müssen. niemand wird aber dazu gezwungen

    0
  • Peter Herzog 26.10.2010 Link zum Kommentar

    Für Käufer ist das nicht schlecht, aber für Entwickler ist das wieder mal eine Gängelung, dass man etwas verwenden *muss* ansonsten kann man nichts reinstellen.
    Vielleicht bin ich zu vorsichtig oder einfach zu alt für solche Sachen, Aber wenn mir jemand was vorschreibt, dann horche ich sofort auf. Gerade weil es sich bei Paypal um ein amerikanisches unternehmen handelt, dass bei einem Einspruch des FBI´s oder bei plötzlichen überraschend großen Transfers, gnadenlos die Herausgabe des eigenen Geldes unterbindet, wie es schon vorgekommen ist.

    0
  • Andre S. 26.10.2010 Link zum Kommentar

    hoffentlich zeitgleich weltweit, nicht nur USA

    0
  • Tommy 26.10.2010 Link zum Kommentar

    tolle news :) und die Entwickler werden sich auch freuen :)

    0
Zeige alle Kommentare