Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 8 mal geteilt 41 Kommentare

PEARL Touchlet Tablet-PC X5: Ice Cream-Tablet für knapp 100 Euro

TOUCHLET Tablet-PC X5

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Stimmst du zu?
50
50
765 Teilnehmer

Wer auf der Suche nach einem kleinen Tablet ist, das nicht viel kosten soll, aber auf jeden Fall die aktuellste Android Version und für einen Preis von rund 100 Euro recht passable Technik bietet, der wird mit dem PEARL Touchlet Tablet-PC X5 vielleicht genau das Richtige für sich entdecken.

Natürlich darf man für 99,90 Euro kein Highend-Gerät erwarten, doch lässt sich mit dem 7 Zoll großen PEARL Touchlet X5 doch schon so einiges anstellen. Gerade Leute, die nur ein wenig von der Couch aus im Internet surfen wollen, ohne den Rechner anmachen zu müssen oder die mal eben eine Runde Angry Birds und ähnliches zwischendurch zocken wollen, werden mit dem Pearl X5 auf jeden Fall ein interessantes Gerät für sich entdecken können. Einzig, dass keinerlei Angabe zum verbauten Prozessor gemacht wurde, finde ich etwas schade.

Hier die technischen Details im Überblick:

  • Touchscreen: 7-Zoll (kapazitiv)
  • Seitenverhältnis 16:10
  • Auflösung: 800 x 480 Pixel
  • 512 MB RAM
  • Android 4.0/Ice Cream Sandwich
  • Steckplatz für microSD-Speicherkarten bis zu 32 GB
  • Kamera mit 0,3 MP für Videotelefonie & als Webcam
  • WLAN-Adapter mit IEEE 802.11 b/g/n
  • FullHD über Fernseher und Beamer mit HDMI-Anschluss
  • 3,7 V Li-Ion-Akku mit 3.000 mAh
  • Datenübertragung via Mini-USB, WLAN & 3G UMTS per USB-Surfstick
  • Anschlüsse: Mini-HDMI, Mini-USB mit Host-Funktion, Netzteil, microSD, 3,5-mm-Audioklinke
  • Maße:191 x 116 x 11 mm
  • Gewicht: 304 g
  • Inklusive USB-Kabel, Netzteil (230 V) & deutscher Anleitung

Quelle: Pearl.de via Mobiflip

8 mal geteilt

41 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Habe nach langen warten endlich das neue X5. Bis jetzt läuft alles prima - viel besser als das X4 was ich vorher hatte und wieder zurückgeschickt habe. Ein kleines Problem habe ich trotzdem - die heruntergeladenen APP's lassen sich nicht auf SD-Karte verschieben. Vielleicht hat jemand eine Idee. Display reagiert zügig, aber spiegelt sehr. Die Helligkeit könnte besser sein. Bei dem Preis ist aber nicht mehr zu erwarten. Hatte im Januar ein Sony S - ist 5 x mal so teuer und konnte auch "nicht viel mehr" ;-). Berichte später mehr. Wie wäre es einen eigen Thread aufzumachen?
    ;-)


  • Tom 05.06.2012 Link zum Kommentar

    Ich hab das Gerät auch bestellt und warte nun sehnsüchtig darauf. Hoffentlich lohnt sich die Warterei!? Kennt jemand das X7Gs? Ist es 50,- Euro mehr Wert als das X5???
    http://www.pearl.de/touchlet/index.jsp


  • Hallo .
    Ich habe mit das Tablet bestellt und getestet also ich muss sagen ich finde es für den Preis sehr gut und man kann eigentlich fast alles damit machen Facebook , Youtube , Icq , Spiele spielen usw. läuft alles super darauf . Da ich das Ipad 1 hatte kann ich sagen das es gleich zieht mit dem Ipad 1 . Daher bin ich sehr zufriden mit dem Touchlet-X5 von Pearl . Und kann es nurweiterempfehlen..;)


  • Das ARNOVA 7cG2 hat UMTS integriert und kostet nicht mehr als 200€.
    Beim ProMarkt habe ich es auch schon für 175 gesehen. Das war auch mein Ebay-Preis.


  • Also für 104 € habe ich heute das Idys Space von Amazon erhalten. Eigentlich bin ich auch gegen diese Billig Dinger, aber ich bin voll zufrieden mit dem Space, Gingerbreak drauf und ab geht das Ding, blitzschnell....3G GPS Navigon, alles läuft gut und der Akku hält lange. Außerdem kann es mit Micro USB geladen werden, das ist praktisch. Für das Geld ein Tip als Sofa Tab, für die Kids oder als Navigation.


  • @Dexter MB: Danke für die Info.

    @Andreas Frede: Leider erkauft man sich beim iPhone aus meiner Sicht zu viele Nachteile. Und das ist mir das schnellere Scrollen in einer mit Bildern überlasteten Webseite einfach nicht wert.


  • Man muss sich hält überlegen wofür man so ein Gerät braucht. Habe ein x4 als mp3 Player, Internetradio und zum Tagesschau (app) gucken in der Küche. Hierfür ein 400 Euro Tab zu nutzen wäre Perlen vor die Säue werfen. Deshalb, wer es brauchen kann, warum nicht!


  • Unsinn


  • Zuerst hatte ich ein g9 von archos mit honeycomb. Schön günstig dachte ich mir und ich will ja eh nur Surfen also muss es kein teures sein. Fehlanzeige ... Leider gestaltet sich das Surfen (scrollen durch webseiten mit vielen Bildern 9gag.com^^) als mehr als ruckelig. Kurzerhand wieder zurückgeschickt. Und nun habe ich ein iPad 3 und bin endlich zufrieden. Lange zeit war ich gegen Apple aber musste doch jetzt feststellen das kein anderes tablet dem iPad BEIM SURFEN das Wasser reichen kann. Auch nicht das Transformer Prime von asus. Sonst hätte ich mir das geholt .


  • Hallo hans wurst,
    die Spracheingabe geht bei dem Odys Xelio in jedem Feld. :-)


  • @redheat21: Funktioniert auf dem Odys auch die Google-Spracheingabe?

    Auf meinem Archos 101 G9 kann ich via Spracheingabe in jedes Eingabefeld „sprechen“ – geht das mit dem Odys auch?

    Hintergrund: Gerade ältere Menschen haben Probleme mit der Bildschirm-Tastatur. Da ist die Spracheingabe zumindest eine Hilfe (ich weiß, dass sie nicht perfekt ist; aber korrigieren ist einfacher als nen kompletten Text schreiben – und vielleicht verbessert Google das ja noch entsprechend).


  • Die China-Tabletts sind Hyperkompatibel. An meinen 10_Zöller schließe ich USB-Sticks, Festplatten, Kartenleser, externe Tastatur und Maus usw. an. Wlan ist super, das Gehäuse ist aus Metall, der Akku macht locker 4 - 5 Stunden mit und ICS ist auch drauf. Das Display ist hervorragend und mit Multitouch, und 1 GB Arbeitsspeicher brauchen sich auch nicht zu verstecken. Fehler, Abstürze oder ähnliches sind bis jetzt noch nicht aufgetreten. Und das alles für 260 Euro. Ach ja, Updates gibt's auch.
    Für 400 bis 600 Euro müssen sich Samsung und Co schon etwas mehr Mühe geben.

    Ich würde das Pearl-Ding ausprobieren.


  • ich kann die Aussage von redhead21 nur bestätigen.
    schreibe gerade vom Odys Xelio und die Leistung ist mehr als gut.
    Nach Antutu benchmark ist das 99€ Tablet gleich auf mit dem Galaxy S2!!!
    ich hatte auch noch keine Spiele die nicht flüssig gelaufen sind.
    Einziges manko ist das Display, welches feiner auflösen könnte.
    Allerdings ist das bei dem genanten Preis immer noch gut.


  • Es hat nicht jeder das Geld sich ein Tablet für 300 Euro aufwärts zu leisten.

    Ich habe mir jetzt das Odys mit Android 4.0 mir für 99 Euro gekauft und bin sehr zufrieden damit. Das die Spiele ruckeln stimmt definitiv nicht. Sie laufen überaus flüssig. Auch zum E-Book lesen und PDF lesen reicht das vollkommen.

    Den UMTS-Stick mit einen Kabel anschließen stört mich nicht auch nicht im Zug.


  • Leo 11.04.2012 Link zum Kommentar

    Ist für mich nichts...ich hatte mal das Odys ...das war nichts für mich. Ich bin einfach zu Technik begeistert...ich will auf nichts verzichten. Das heißt aber net das ich immer das Neuste brauch! Ich habe das Sony Tablet S und sehr zufrieden ;)


  • Zum Spielen und für begeisterte e-Technik-Vielnutzer wird das sicher nicht das richtige Gerät sein.

    Allerdings sollte man nicht unterschätzen, dass man mit so einem Gerät noch ne Menge mehr machen kann, als nur „Angry Birds“ zu spielen.

    In meinem Fall – als jemand, der nicht ständig ein Riesen-Handy mit sich herum schleppen mag – tut zum Beispiel ein älteres Archos 7" (1GHz) gute Dienste als Mitschlepp-Device.

    Das passt noch in die Jacken-Innentasche, nimmt per WLAN Kontakt mit meinem Sony-Mini auf und ist schnell genug um Unterwegs mal eben Webseiten, Mails und Skype zu bewältigen. Auch GPS gestützte Dienste funktionieren tadellos, weil das Sony mitlhilfe einer freien App GPS via Bluetooth sharen kann.

    Zuhause nutze ich das Archos öfter mal als „Mini-Fernseher“ (das Fernsehbild liefert mein Desktop mit VDR via WLAN). Wobei hier immer öfter mein 10 Zoll Tablett zum Einsatz kommt wenn es nicht gerade anderweitig genutzt wird.

    Neueste Verwendung für das kleine Archos: Ein Familienmitlglied bei uns wird demnächst 90 Jahre alt und ist im Kopf fit genug um Spaß an Youtube zu haben :). Das schafft das Archos wunderbar. Auch das Video-Telefonieren mit Skype findet die alte Dame Klasse. Und die Möglichkeit immer mal wieder von einem Familienmitglied kontaktiert zu werden, oder gar zu erfahren wo der Eine oder Andere sich aufhält, gibt ihr das Gefühl noch dazu zu gehören. Darüber hinaus fühlt sie sich sicher, weil im Notfall für sie immer jemand erreichbar ist. Laut ihrer Aussage ist das beim Telefon weniger der Fall. Skype fühlt sich für sie „näher“ an.

    Da ich also nun schon seit gut einer Woche keinen 7" Begleiter mehr habe, mir das Mini-Handy zu klein und mein 10 Zöller zu groß zum Mitschleppen ist, suche ich gerade ein günstiges „Kleingerät“ ohne viel Schnick-Schnack für Unterwegs. Eigentlich sollte es wieder ein Archos sein (das Preis-/Leistungsverhältnis ist da wohl unschlagbar). Nun schiele ich tatsächlich nach dem Pearl-Gerät, da das neue Archos für meinen Fall schon wieder zu viel on-board hat (also bezahle aber kaum bis gar nicht nutzen werde). Und Geld wächst ja schließlich nicht auf Bäumen.

    Weiteres Einsatzgebiet: Als begeisterter Elektronik-Hobbybastler und Programmierer bietet mir das Pearl-Gerät für billiges Geld eine Steuereinheit mit USB-Hub und (für Elektronik-Bastelverhältnisse) riesigem Display, WLAN und einem 1-GHz Prozessor! Das ist bei dem Preis einfach nur sensationell. Wer sich schon mal mit Robotersteuerung beschäftigt hat, wird mir da sicherlich zustimmen.


  • @Wüstenfuchs

    Kannst du glauben wenn du magst, stimmen tut's nicht. Ich arbeite seit Jahren an alten sowie neuen Mac's und glaube mir; auch die kriegst du klein wenn du ordentlich damit arbeitest. Irgendwann fängt auch OSX an sich zu schleppen. Ich war jahrelang absolut begeisterter Apple User und muss mittlerweile sagen, das Preis/Leistungsverhältnis stimmt meines Erachtens nicht mehr. Mit Win7 zB arbeitet es sich mittlerweile genauso flüssig und stabil wie mit OSX und ich bekomme Hammerhardware für die Hälfte eines ordentlichen iMacs oder MacPro UND kann sogar für kleines Geld aufrüsten wenn ich das will.

    Das Touchlet würde ich persönlich nicht kaufen nach echt miesen Erfahrungen mit den 2 Vorgängern. Dann doch lieber das Odys Xelio wenn ich kein SGT mit ICS hätte. :-)


  • Bin mit meinem Acer Iconia A500 mehr als zufrieden. Niemals würde ich mir ein EiPäd kaufen. Das untere Preissegment werde ich mir bald mal anschauen. Das Intenso Tab soll gut sein (ausser dass der Playstore und das Google Konto fehlen)


  •   18

    @ tim h.
    soweit ich weiß arbeitet bei apple und das muß man denen neidlos anerkennen, die hardware mit der software auch bestens zusammen, wäre android kein offenes system wäre es wohl genauso so, und ich denke genau da liegen auch wieder die preisunterschiede, nen bekannter hat mir mal gesagt er könne sein mac book pro bis oben hin zumüllen bis zum anschlg und das teil rennt wie am anfang , gut testen konnt ich des leider nicht aber ich glaube ihm das einfach mal


  • Wahrscheinlich genau so ein Trümmerteil wie das X4 zu dem ich mich mal hinreissen lies... dient mir heute als Radiowecker... zu mehr taugt's leider nicht.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!