Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 6 mal geteilt 25 Kommentare

3800 mAh Akku fürs Galaxy Nexus – nicht schön, aber Power en masse

Nein, zur Schönheit wird das Galaxy Nexus durch den 3800 mAh Akku von Mtec wahrlich nicht, aber der „Monster Akku“ versorgt das Smartphone sehr lange mit Saft und kostet gerade mal knapp 12 €. Wer also mit einem – etwas böse formuliert – deformierten Nexus leben kann, der muss in Bezug auf die Akkulaufzeit nicht auf die Uhr schauen, kann ordentlich Gas geben.

Der größte Nachteil an dem Akku ist die Tatsache, dass man NFC nicht nutzen kann, wenn dieser eingelegt ist. Auch ist das Gerät dann etwas schwerer, liegt aber – auch wenn man das nicht glauben mag – gar nicht so schlecht in der Hand. Auch einhändige Bedienung ist durchaus noch möglich, wobei ich, wenn der „Monster Akku“ eingelegt ist, zu zweihändiger Bedienung tendiere.

Positiv ist mir schon beim ersten Einlegen des Akkus aufgefallen, dass dieser perfekt ins Galaxy Nexus hineinpasst. Chinesische Billig-Akkus, die ich schon in den verschiedensten Geräten genutzt habe (übrigens ohne, dass mir eines der Smartphones explodiert ist), lassen sich öfter mal nicht ganz so geschmeidig einlegen, sind teilweise einen Tacken zu dick. Diesbezüglich gibt es beim Mtec-Akku nichts zu mäkeln. Ob das daran liegt, dass es sich bei Mtec um eine deutsche Firma handelt (was ja nicht zwangsläufig bedeutet, dass die Akkus auch in Deutschland hergestellt werden), lasse ich mal dahingestellt.



Link zum Video


Auch die Verarbeitung des extra Akku-Deckels, der zum Akku dazugehört, da die original Abdeckung mit dem großen Akku nicht mehr passt, geht in Ordnung. Die äußere Seite ist ganz leicht gummiert, wobei sich diese Beschichtung jedoch eventuell mit der Zeit löst. Zumindest hab ich mittlerweile (ich nutze den Akku seit knapp drei Wochen, jedoch nicht ausschließlich) zwei kleinere Flecken – die man auch im Video sehen kann – auf der Abdeckung, die IMHO darauf hindeuten. Der Akku-Deckel lässt sich leicht befestigen und wieder abnehmen, für mein Gefühl sogar besser als das Original Back-Cover.

Exakte Akkulaufzeit-Tests habe ich zwar keine gemacht, aber seit dem der Akku das dritte Mal komplett aufgeladen wurde, kriege ich diesen an einem Tag einfach nicht klein, was auch immer ich mit dem Galaxy Nexus anstelle. Dass ich schon mal 75% Akku am Ende eines Tages hatte - wie es beim Mtec-Akku durchaus mal vorkommt – daran kann ich mich auch nicht erinnern.



Alleine aufgrund der Optik dürfte der 3800 mAh wohl für die wenigsten eine Option sein. Wer damit kein Problem hat, bekommt für knapp 12 € „Power en masse“ und muss sich keine Gedanken darüber machen, ob er mit einer Akkuladung über den Tag kommt.

6 mal geteilt

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mein Akku ist vor zwei Tagen angekommen und bis jetzt habe ich das GN erst einmal aufgeladen! Normalerweise komme ich mit einer Ladung nur etwa einen halben Tag aus!

  • Ich kann mich den Erfahrungen anschliessen

    Wer nicht ganz so viel Power braucht, kann es auch mit dem Mtec 2500mah versuchen.
    Der entstellt das Handy nicht und erlaubt die weitere Benutzung der Originalrückwand. ;-)
    Der Zugewinn ist der höheren Kapazität entsprechend.

    T.

  •   23

    also durch den dickeren Akku Deckel liegt es viel besser auf der hand.ehrlich gesagt würde ich lieber ein dickeren phone kaufen mit mehr Akku Leistung, als dünn und wenig Akku.

  • Der Akku ist ne schönheit higegen zu dem hier für das LG Optimus Speed
    sowas käme für mich nicht in frage

    http://www.youtube.com/watch?v=a0v___MDfUk&feature=player_embedded#!

  •   7

    ich habe nie probleme mit den Akkus. kann das nicht nachvollziehen. mein sony tablet s hat ne Spitze Leistung und für mein galaxy s2 habe ich einen 1800 mah Akku von polarcell, für ca. 10 euro gekauft. meine Geräte halten locker 2 tage. custom roms und root sei dank

  • Danke Michael!
    Artikel gelesen..... Akku bestellt!

    Klar gewinnt man mit dem Teil keinen Blumentopf wenn es um das Aussehen geht aber wenn ich im Urlaub einen ganzen Tag unterwegs bin und nach 4 Stunden Navigation der Akku "Tschüß" sagt.... dann ist mir das Design sowas von egal.....

  • Ich glaube kaum dass dieser Akku ein Mtec Akku ist. Denn wenn ich mir die Homepage von Mtec ansehe, sind die Mtec mit dem Mtec Logo gelabelt. Das Akkulayout (Label) welches auf diesem Akku ist, findet man auf nahezu jedem replacement Akku bei Dealextreme.
    http://www.abload.de/img/20120114_111748tgoiz.jpg

  • Ich habe mir den "kleinen" Akku (baugleich zum original!) mit 2500mAh von MTec für das SGN gekauft und bin von der Akkuleistung ebenfalls zufrieden. Zudem kostet er gerade mal 8€ incl. Versand und man kann da meiner Meinung nach nix falsch machen!

  • boah ist ja mal mega geil!!!!
    Gibt es das auch für das Samsung galaxy s2, (sollte mindestens 3000mAh haben) wenn das jemand vielicht weist dann bitte link teilen, würde mich echt freuen

  • Is ja fürs Prime ;-)

  • @Michael hätte keine Lust aufs ständige Wechseln...Zudem müssen ja immer beide aufgeladen sein!

  •   15

    Dann lieber zwei normale Ersatzakkus im Portemonnaie....

  • Hab mir jetzt die 5000mah Version fürs Note bestellt. Bin mal gespannt!

  • rudi müller: ja es gibt den akku (3500mAh) auch fürs galaxy s. Ich bin damit sehr zufrieden.

  • endlich mal ein sinnvoller Beitrag von Herrn Dunstheimer.
    habe es gerade bestellt.

  • Der perfekte festival Akku. Da man nicht immer Strom zur Verfügung hat.

  • sas 05.03.2012 Link zum Kommentar

    wäre sogar eine überlegung wert zu kaufen, wenn es möglich wäre den akku auch in einer docking station aufladen zu können, weiß jemand vlt ob da nur von der größe her der standard akku reinpasst oder auch solche riesen wie der hier?

  • Schließe mich rudi müller an ... bräuchte soas nur für's SG Ace :-)
    Mein Akku hält den Tag nicht immer wirklich durch (und dabei bin ich kaum 'on'; telefoniere nur häufig mit meiner Frau.. oh, BT im Auto UND noch telefonieren saugt richtig..).
    Von der Optik mit Sicherheit gewöhnungsbedürftig (allerdings hatten die Handies früher auch dicke Zusatz-Akkus; z.B. Ericsson T28..). Wenn es aber Reichweite und "Griffigkeit" hilft (vermisse mein Milestone), sehr gern!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!