Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6867
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 9916
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Es ist schade zu sehen, dass immer mehr Geräte von Beginn an mit irgendwelchen Bugs auf den Markt kommen. Das Toshiba Thrive hat es mit seiner „Narkolepsie“ schon gezeigt, nun hat Motorolas groß angekündigtes Droid Bionic auch eine äußerst unschöne „Kinderkrankheit“, denn das Gerät „heult“ in einem sehr hohem Ton, wenn Medien abgespielt werden und währenddessen ein Kopfhörer in dem Smartphone steckt.

Ist das Droid Bionic traurig? Oder vielleicht sauer? Das Ergebnis ist jedenfalls das gleiche: Der nervtötende Ton scheint nicht nur vereinzelt vorzukommen, sondern durch einige Geräte für Kopfschmerzen zu sorgen. Was die Ursache des Fiepen ist, bleibt bisher unbekannt, aber der betreffende Thread im Support-Forum von Motorola zählt bis dato schon 18 Seiten.

Bisher ist sogar noch unklar, ob das Geräusch aufgrund von Software- oder Hardware-Problemen entsteht und Motorola hat sich bisher noch nichts zu der Sache gesagt. Es bleibt allerdings zu erwarten, dass sich das Unternehmen auch bald zu Worte meldet und einen Lösungsvorschlag im Ärmel hat. Zumindest sollte das bei einem Gerät, dass bei der Markteinführung 700 Dollar (etwa 512 Euro) kostete, zu erwarten sein.

So ganz klingt der Ton glaube ich nicht, aber nerven tut er auch: 

Quelle: Engadget

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • "bei einigen Geräten für Kopfschmerzen sorgt"
    Das tut mir leid für das Bionic das es Kopfschmerzen bekommt.


    Aber mal im Ernst, selbst Schuld wer sich Motorola kauft. Muss ich nur an das Milestone denken mit dem man am Anfang aufgrund der Rauschunterdrückung kaum telefonieren konnte.

  • per app werden die eingebundenen videolinks werden als sinnlosen buchstabensalat angezeigt.

  •   13

    Man könnte meinen das solche Geräte nie getestet werden bevor sie übereilt auf den Markt geworfen werden.

    Wer kauft sowas wenn solche Probleme bekannt sind/werden?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!