Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 19 Kommentare

Motorola RAZR kommt mit geschlossenem Bootloader - UPDATE: kann eventuell geöffnet werden?

SanDisk Ultra Dual Drive
  • USB 3.0 + Micro-USB
  • 150MB/s Datentransfer
  • vier Größen: 16 bis 128GB
Produktdetails
ab 12,90€
Gefällt Dir dieses Angebot?
50
50
104 Teilnehmer

(Bild: Androidpolice.com)

Obwohl Motorola ja eigentlich in Bezug auf die Themen Root, Custom-Roms & Bootloader offener werden wollte, scheint das beim Motorola RAZR (noch?) nicht der Fall zu sein. Per Twitter wurde bestätigt, dass das RAZR mit einem geschlossenen Bootloader auf den Markt kommt.

The bootloader was locked per the carrier, in addition to meeting security, safety and regulatory guidelines.

Zwar bezieht sich diese Meldung wohl auf das RAZR, welches in den USA bei Verizon vertrieben wird, jedoch bedeutet das noch lange nicht, dass das Smartphone bei uns mit einem offenen Bootloader erscheinen wird.

Es klingt auch ein wenig so, als würde Motorola es sich etwas einfach machen, in dem die Tatsache, dass der Bootloader verschlüsselt ist, auf den Netzbetreiber abgewälzt wird. Oder wie seht ihr das?

Informationen zum Motorola RAZR, außerdem einige Videos zum Gerät, findet ihr in diesem Blogeintrag.

UPDATE:

Ein Facebook Statement von Motorola könnte in Bezug auf den geschlossenen Bootloader etwas Mut machen (Danke an Andreas Voringer für den Tipp).

So wie ich dieses Statement verstehe, ist der Bootloader softwareseitig zu öffnen, oder eben auch zu schließen. Das ist jeweils – wie schon erwähnt – abhängig vom Netzanbieter, bzw. dieser entscheidet, ob sich diese Möglichkeit nutzen lässt.

So sollte es doch - auch wenn offiziell nicht gewünscht - möglich sein, dieses "Unlock Feature" zu nutzen, vorausgesetzt ein intelligenter XDA-Developer findet eine Möglichkeit, dies "freizuschalten"? 

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • @ReneK

    Du kaufst dir auch einen PC auf dem nur XP läuft?

    Keine Upgrademöglichkeit auf Win7/8. Kein Linux und natürlich kein schließen von Sicherheitslücken! :P


    Das schützt den Laien....


  • Hoffentlich, ist der Bootloader in Eu nicht gelockt, das wäre nicht gerade prickelnd. Naja, abwarten und Tee trinken.
    Erinnert mich aber irgendwie an die Moto Umfrage auf Fb.
    Die Top Antworten waren ja: Unlock the Bootloader und no Motoblur xD ... Der Kunde hatte gesprochen und bekanntlicherweise ist der Kunde König ;)


  • Und?

    Das nächste ist eh ein Galaxy Nexus ohne Vertrag und damit auch ohne Carrier Nerv.


  •   23

    Motorola wandelt somit auf HTC´s Pfaden. Find ich jetzt nicht allzu schlimm. Man schützt damit ja den Laien. Gibt genug die sich die Geräte mangels Hirn zerschießen und dann vom Hersteller verlangen das auf Garantie zu tauschen...

    Wer den BL öffnet muss sich der Gefahren bewußt sein. So wie bei HTC ist es ausgeschlossen, da der User bestätigen muss das er das auf eigene Gefahr macht. Das schützt somit nicht nur den User vor blöden Aktionen, sondern auch den Hersteller vor unberechtigten Forderungen!


  •   6

    "per the carrier". Der US-Markt mit CDMA-Geräten, die an den Carrier gebunden sind, tickt ein klein wenig anders. Da bekommt man ein Gerät nur von seinem Carrier, der kann entsprechend ziemlich stark Einfluss darauf nehmen, was man bekommt. Bei GSM-Geräten kauft man, wenn der Carrier nervt, halt ein Gerät beim Händler und steckt seine SIM rein. Das geht dort nicht.


  • Das ganze ist ja auch nichts wirklich Neues, Motorola hatte doch nie angekündigt, keine gesperren Bootloader mehr zu programmieren, sondern nur, dass es das nicht mehr pauschal machen wird, sondern nur dort, wo es der Netzbetreiber verlangt.

    Die Hoffnung, dass man ein vom Netzbetreiber gesperrtes Telefon aber mal eben per Hack wieder entsperren könnte, halte ich aber für verwegen. Beim Milestone haben sich die Entwickler daran auch die Zähne ausgebissen, warum sollte es hier anders sein?

    Da bleibt nur, auf die netzbetreiberfreie Version zu warten. Ich finde diesen ganzen Subventionsquatsch und die Bindung Telefon / Betreiber ohnehin Schwachsinn. Ich kaufe meinen Fernseher ja auch nicht beim Kabelnetzbetreiber und den PC nicht beim Internetanbieter.


  • Oh man, wie sich hier aufgeregt wird...
    Scheinbar haben viele wieder nur den Titel gelesen.
    Moto gibt nur die Möglichkeit den bootloader zu locken. Die Entscheidung es zu tun liegt immer noch beim Anbieter selbst... Und bisher auch nur verizon! Evtl ist in der EU Version die Möglichkeit garnicht erst drin? Keiner weiß es...


  • Wie gut das Milestone wirklich ist, macht erst CM7 deutlich. Auch das Defy ist mit CM7 deutlich performanter und die unmotivierten Reboots sind fortan Geschichte.
    Ich hoffe Google nimmt Einfluss auf die Manageretage und schickt den Haufen nach Hause...
    Diese Inbesitznahme des Bootloaders kommt einer Teilenteignung gleich und ist unerträglich.


  • Wenn die nicht wieder so einen Murks veröffentlichen wie Android 2.2 für den Meilenstein, ist mir das fast egal. Die Community hat trotzdem gute Roms für den ersten Stein hinbekommen.


  • Natürlich liegt das am Netzbetreiber, welches Interesse sollte Motorola daran schon haben? Das wird nicht "abgewälzt", sondern von Verizon & Co verlangt. In den USA haben die MF-Anbieter die Macht, sie entscheiden mehr über Erfolg und Misserfolg eines Telefons als die Kunden, weil sie über Preise, Konditionen, Marketing und Verkaufsgespräche sehr starken Einfluss auf die Kaufentscheidungen nehmen.

    Ein Europa kann das durchaus anders aussehen; hier gibt es einen viel signifkanteren Markt für Handys an den MF-Anbietern vorbei, da sind die Chancen für eine netzbetreiberfreie Version mit offenem Bootloader viel größer.


  •   21

    keine Ursachr


  • Ghostho sry. Scheiß Korrektur.


  • 100% Zustimmung an Gusto.


  • Sehr schade, falls es in Europa auch einen geschlossenen Bootloader bekommen sollte.
    Eigentlich sollte das RAZR mein Milestone ablösen, aber unter diesen Umständen werde ich mir dann lieber einen anderen Androiden zulegen.


  • ich sagen dann mal ganz klar FUCK you Motorola .... nix gelernt die Jungs ....


  • So toll ich das razr bisher ja fand, aber ein geschlossener Bootloader kommt mir vor allem bei der Updatepolitik von Motorola auf gar keinen Fall ins Haus


  •   21

    ausserdem wurde doch von Motorola veröffentlicht, dass die Geräte mit offenem bootloader kommen oder war das nur beim atrix? verstehe ich nicht


  •   21

    ich ruf nur ar.....! das razr "war" in top3 meiner liste. Jetzt bleibe ich bei galaxy nexus und note.


  •   13

    Haben die nicht gesehen das es bei HTC schon zu NICHTS geführt hat?
    Oh moment NICHTS ist falsch, es sorgte für verärgerte Kunden und Kunden wie ich, die sich dann einfach ein SGS2 kaufen (Gott sei dank)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu