Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Eigentlich wollte ich Teil 2 meiner Review über das Motorola Flipout noch vor der IFA schreiben, die Videos zum Blog sind schon seit dem online, aber das habe ich dann zeitlich doch nicht mehr hinbekommen. Jetzt wird es aber allerhöchste Zeit für den zweiten Teil.

MOTOBlur

Obwohl ich MOTOBlur nach wie vor nicht schlecht finde, habe ich Motorolas UI, soweit das geht, auf dem Flipout mittlerweile „ausgeschaltet“. Eigentlich vor allem aus zwei Gründen:

Ich kann innerhalb des Kontakte-Feeds keine Bilder über Twitter posten, außerdem werden in meiner Timeline die neuesten Updates immer zuerst angezeigt. Ich habe keine Möglichkeit gefunden, dort "einzusteigen“, wo ich mich zuletzt in der Timeline befand. Ob ich MOTOBlur weiterhin nutzen würde, wären da nicht diese zwei Kritikpunkte, ist schwer zu sagen. Allerdings würde ich mir das Milestone 2 gerne mal ansehen, um zu schauen, was sich in Bezug auf MOTOBlur getan hat, da dort meines Wissens eine neuere Version von MOTOBlur läuft.

Widgets

Im Video sieht man ein paar der MOTOBlur Widgets. Was mir hier sehr gut gefällt, ist die Tatsache, dass man die Größe der Widgets durch Ziehen mit dem Finger selbst bestimmen kann. Die Widgets gefallen mir zum Teil gut, wobei das natürlich auch Geschmackssache ist.

Homescreen Replacements (ADW, Home++)

Auf dem Flipout lassen sich auch andere Launcher (Homescreen Replacements) nutzen. Dann „rotiert“ auch der Homescreen beim Drehen des Gerätes. Beim Blur Desktop ist das nicht der Fall, beim Flipout aber definitiv eine praktische Sache. Beide Launcher funktionieren (wie man auch im Video sieht) sehr gut auf dem Flipout und bieten natürlich mehr Einstellmöglichkeiten, als der Standard-Blur-Desktop.

Live Wallpaper

Für manch einen nur unnötige Spielerei, die zusätzlich auf die Performance geht, für mich einfach eine nette Sache. Auch auf dem Flipout kann man die Live Wallpaper nutzen und ich kann nicht sagen, dass diese auf dem Gerät die Performance „herunterziehen“ würden.

Browser

Der Browser, der ebenfalls von Motorola etwas modifiziert wurde, funktioniert sehr gut. Der einzige Kritikpunkt ist, wie man im Video auch sieht, die Tatsache, dass der Zeilenumbruch bei Pinch-to-zoom nicht automatisch geht. Durch einen zusätzlichen Doppelklick funktioniert dies zwar, aber nicht immer. Mir persönlich langt allerdings zum Heranzoomen von Text oder Bildern in der Regel ein Doppelklick in die komplett angezeigte Seite im Browser.

YouTube

Auch YouTube funktioniert auf dem „Kleinen“ sehr gut. Dass das Anschauen von Videos auf einem Nexus One aufgrund der Display Größe mehr Spaß macht, ist klar. Um mal zwischendurch ein Video zu schauen, taugt allerdings auch das kleine Display des Flipout. Videos werden standardmäßig in HQ geladen, trotzdem geht das sehr schnell. Aufgrund des kleinen Displays aber auch nicht verwunderlich.

Tweetdeck

Seit der ersten Beta mein Twitter, Facebook und Buzz Client auf dem Nexus One. Zwar lässt sich Tweetdeck auch auf dem Flipout nutzen, allerdings nur im Portrait-Mode. Zum Tippen mit der Tastatur muss man dann immer das Gerät drehen. Auf Dauer ist das etwas nervig, mittlerweile läuft auf meinem Flipout wieder Seesmic.

(Zweites) Fazit:

Eigentlich könnte ich einfach auf mein erstes Fazit verweisen, denn meine Meinung zum Flipout hat sich nicht grundlegend geändert. Für mich ist das Flipout ein kompaktes Handy, mit den Features eines Smartphones. Man kann es immer in der Tasche haben, aufgrund der Hardware-Tastatur gut Tippen (was auch bei längeren Mails definitiv praktisch ist), muss aber mit den Einschränkungen eines kleinen Displays leben.

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Hans:

    Wirklich abschalten kann man MOTOBlur nicht, d.h. ich habe das Flipout mittlerweile gerootet und könnte versuchen die Motorola Dienste manuell abzuschalten, aber da müsste ich ausprobieren, welche ich gefahrlos stoppen kann. Ich denke, MOTOBlur ist so stark ins System eingebunden, dass nur ein Custom-Rom MOTOBlur komplett verbannen könnte.

    Laufende Anwendungen kannst du mit jedem Taskmanager abschalten, zumal auf dem Flipout Android 2.1 läuft, ab 2.2 funktioniert das nicht mehr richtig.

    Um Vibration wieder auszuschalten, kannst du ja das Flipout kurz wieder ausmachen und anmachen ;-)
    Ich nutze z.B. Quicksettings, da kommt man schnell an solche Optionen ran.

  • Herzlichen Dank für diese Review, eine ganz tolle Ergänzung zum Manual!

    Den Doppelclick für Zoom und Zeilenumbruch habe ich sonst nirgends gefunden. Funktioniert das auch beim Opera Mini?

    Hier ist ja kein Diskussionsforum, aber vielleicht kann ich direkt zur Review doch einige Fragen stellen:

    1. Was passiert mit dem Motoblur-Desktop, wenn man ADW bzw. Home++ als Standard-Launcher einstellt? Läuft dann Motoblur trotzdem weiter und synchronisert mit dem Motorola-Server? Motorolas UI "ausgeschaltet":
    heißt das, einfach die Widgets herunterschieben?

    2. Kann man mit ADW bzw. Home++ laufende Anwendungen abstellen, um Akku und Prozessorleistung zu sparen? Wie beendet man eine Anwendung? Besteht bei Android ein Zwangs-Multitasking?

    3. Wenn man das Flipout mit Ein/Aus-Schalter reaktiviert, erscheint ein Startscreen mit 2 Schaltflächen. Der untere fürs Hochschieben zum Homescreen. (aus deinem Video zum Review 1)
    Aber wozu dient der obere? er schaltet den Vibrationsalarm aus,
    das kann leicht unabsichtlich erfolgen, dann muss man sich durchs Menü hangeln um den Alarm wieder einzuschalten. Kann man daran etwas ändern?

  • Ich bin echt erstaunt wie schön schnell und flüßig alles bei/auf dem FlipOut läuft.
    Im Gegensatz zu meinem G1 :-S
    Finds ja echt irgendwie niedlich...
    Aber dann warte ich wohl doch eher auf das "Galaxy-Pro" ;-)

  • wenn Vergleiche der unterschiedlichen UI's dann auch bitte im Vergleich mit dem Nexus One, das ja die "Android Rohfassung" hat.

    wäre ein netter test der zeigt ob die erweiterungen wirklich sinn machen.

  • Ich hatte Dein Gerät in Berlin ja kurz in der Hand und war echt überrascht, wie gut und flüssig das Flipout arbeitet! Als kleiner Messenger für unterwegs ist das Teil echt genial!

  • Ich würde liebend gerne vergleichen ;-)

    mal schauen, vielleicht bekommen wir die geräte ja in die finger...

  • @michael
    sobald die geräte verfügbar sind, wäre es, meine meinung nach ein interessantes und auch hilfreiches vergleich...nicht nur für mich ;)

  • @vetal:

    das ist nicht so einfach, vor allem, weil die geräte, die du ansprichst, noch nicht erhältlich sind.

  • wäre es möglich von androidpit motoblur mit htc sence zu vergleichen mit allen vor- und nachteilen. ich möchte mir desire z oder stein 2 holen, weiß aber nicht welches gerät benutzerfreundlicher ist. danke im voraus.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!