Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

A1680

Über eines der Geräte habe ich vor einer Weile schon mal einen Blog geschrieben, aber auch die anderen meine ich schon mal auf Bildern gesehen zu haben. Laut Androidauthority wurden diese drei Geräte (MT810, XT806, und A1680) von Motorola für den chinesischen Markt gestern vorgestellt. Alle drei Geräte verfügen über zwei Touchscreens.

MT810

Wie die Sache mit den beiden Touchscreens funktionieren soll, bzw. was für einen Nutzen das bietet, ist mir immer noch nicht ganz klar. Ich kann mir vorstellen, dass im aufgeklappten Zustand die Innenseite des Deckels für die Eingabe von Schriftzeichen genutzt werden kann, aber vielleicht gibt es ja in Kürze weitere Infos und vielleicht auch Videos von einem der Geräte.

XT806

Über Specs wird im Artikel von Androidauthority nichts berichtet, über das XT806 gab es vor einiger Zeit aber schon ein paar Informationen. Es verfügt über einen 3.6" LCD Touchscreen mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln, wobei hier wohl die Texteingabe mit chinesischen Schriftzeichen im Vordergrund stehen soll. Außerdem verfügt das Das Gerät verfügt über einen 600MHz TI OMAP3430 Chipsatz, microSD Slot, FM Radio, Bluetooth, WLAN, und eine 5 Megapixel Kamera die HD-Videos (720p) aufzeichnen kann.

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Das A1680 ist ein schon mindestens 5 Jahre alt. Dieses Handy konnte man natürlich mit anderer Software unter dem Namen Motorola Ming kaufen, leider nur nie in Europa. Ich hätte vor 5 Jahren gern eines gekauft. Und wie es so ist mit der Motorola Philosophie aussieht wird man das hier vorgestellte Handy auch in den nächsten 5 Jahren nicht kaufen können.

  • ist spacy und bestimmt nicht schlechter als tausend anderer klapphandys
    was neues erfahrwn danke fuer den blog

  • Stylus und dieser anklappbare Deckel würde bei der Info, dass 2 Touchscreens verbaut sind für mich bedeuten, dass das Gerät über einen kapazitiven Bildschirm "finger-friendly" bedient wird und bei Bedarf der "resistive Deckel" auf den Bildschirm geklappt wird um mit dem Stylus chinesische Schriftzeichen eingeben zu können. Technisch realisierbar ist das und anders macht dieser Deckel auch keinen Sinn.

    Für nicht-asiatischen Markt völlig uninteressant.

  • Da kann ich meinem Vorredner nur recht geben!!!

  • und dazu noch rezesive displays.... das nehm ich aus dem stylus der neben allen 3 phones zu sehen ist.
    und 2 bildschirme sehe ich auch nicht nur einen der mit einer art schutzklappe abgedeckelt ist in der die hörmuschel eingebettet ist...
    außer die chinesen haben einen bildschirm enwickelt der durchsichtig ist... oder gar ein hologram... ironie!

  • hm... toll. Und jetzt? Finde ich weniger revolutionär als irgendwas anderes... Tut mir leid, aber sch**ße sieht es auch noch aus...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!