Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Motorola Droid Pro – Businessphone im Blackberry-Style - UPDATE: Hands-On Videos vom Droid Pro

Wähle Motorola Flipout oder Moto Z mit JBL Mod.

VS
  • 291
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Flipout
  • 258
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z mit JBL Mod

Motorola hat vor Kurzem ein neues Gerät vorgestellt, das in erster Linie auf Businessuser abzielt. Das Motorola Droid Pro verfügt über ein Hardware-Keyboard, der Formfaktor des Gerätes ist unverkennbar im Blackberry-Style.

Das Gerät verfügt unter anderem über einen 1 GHz Prozessor, 512MB RAM und 1,5 GB verfügbaren „User Memory“. Auf dem Droid Pro läuft Android 2.2, das 3.1“ Display hat eine Auflösung von 320x480 Pixeln.

Auf der offiziellen Produktseite gibt es weitere Infos.

UPDATE:

Da mir persönlich das Droid Pro sehr gut gefällt, schaue ich schon den ganzen Morgen auf YouTube, ob nicht endlich mal ein Video auftaucht und das ist jetzt der Fall, mittlerweile sind sogar schon einige Videos in Umlauf, die einen näheren Blick auf das Gerät erlauben.

 

 

Da ich sowieso gerade dieses Update schreibe, kann ich auch auf eine Frage aus den Kommentaren eingehen, die Frage nach dem Sinn des Gerätes. Dieser ist aus meiner Warte leicht zu erklären.

Ich persönlich tippe am liebsten im Portrait-Mode, auch auf meinem Nexus One, wohingegen viele User eventuell das Tippen in der waagerechten Position bevorzugen. Ich empfinde das Tippen auf einem Keyboard angenehmer, wenn die Tasten enger beieinander liegen (egal ob Soft- oder Hardwarekeyboard), weshalb das Droid Pro ein Gerät für mich sein könnte, da ich mir doch auch immer wieder ein Hardware-Keyboard herbeisehne, um besser Tippen zu können. Auch die Tatsache, dass man mit dem Gerät auch einhändig schreiben können dürfte, ist für mich ein Plus des Droid Pro.
 

 

Quelle: BGR

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Moin Moin,
    als jemand der frustriert von der neueren Palm Philosophie, nach ueber einem Jahrzehnt (Palm Vx bis zu den Treo 650-680-Centro-PalmPro) Palmtreue,dann zum Milestone wechselte,koennte dieses Geraet sehr interessant sein. Ich sehne mich nach einem Treo Verschnitt. Mal sehen wie gut es in der Hand liegt,oder ob mich das Mielstone mit seiner Quertastatur schon zu sehr in den Bann gezogen hat.Aber auch die Motorola Philosophie uns Droidennutzer so auf Froyo warten zu lassen,ist nicht nett.
    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt..

  • Ich finde es auch sehr vielversprechend.
    Die Speicherangabe mit den 8 GB ist etwas irreführend,
    aber die wohl 1,5 GB App Speicher auf einem 2.2 Gerät
    sind IMHO mehr als ausreichend. Ich finde es sehr interessant.
    Und ich schreibe auch eher im Vertikalformat habe ich nun festgestellt,
    (Und dabei hatte ich auch immer gedacht Querformat ist doch besser.)
    und wünsche mir auch oft eine Hardware Tastatur.

  • @adem vovo
    Ok das ist bisher der einzig gute Grund für diesen blackberrystyle

  • Coole Sache, so ein Gerät könnte mein Berry ablösen ( Desire + Berry zum schreiben :P )
    Also wie bei meinem Berry, denk ich mal das man sich keine Sorgen um Dreck oder Flausen auf der Tastatur machen muss.
    Gruß

  • i hatte milestone und einzige grund warum ich mestone tauschte fuer galaxy das ich 90 %
    mit eine hand schreibe. und milestine kan das nicht zuschmal fuer eine hand und mechanische tastatur mit eine hand ist sinlos

    das war immer pain wen ich autofahre und muss schnell mit eine hand auf milestone antwort schreiben

  • Es wird bestimmt seine Anhänger finden! Ich persönlich würde das G1 bzw Dezire Z bevorzugen. Komme aber auch ganz gut ohne HW-Tastatur aus! Bei 4" gibts da keine Probleme mehr!

  • cool, sieht besser aus als ein blackberry!

  • Schließe mich da ebenfalls an, sehe keine Vorteile gegenüber einem Slider wie dem Milestone.
    Die Tastatur ist kleiner, der Bildschirm ist kleiner, unter Umständen ist trotz allem das Handy an sich möglicherweise größer oder zumindest genau so groß. Die Tastatur ist die ganze Zeit unbedeckt, und in der Tasche dann ungeschützt vor Dreck und Flusen.

    Wer mir an der Stelle den Tatsächlichen Sinn erklären kann soll es gerne tun =)

  • kann mich da anonymon nur anschließen. das design bietet keinen vorteil gegenüber einem slider. die "aus-der-hand-kipp"-gefahr ist größer, da man es eher tastaturlastig halten wird und es wirkt allgemein unförmig, da man erwartet, dass nach dem display schluss ist; aber da kommt noch diese tastatur.

    wird imho ein griff ins klo^^

  • Ich verstehe noch immer den Vorteil gegenüber Slidern nicht. Werde mir vermutlich niemals ein Smarthpone mit einem solchen Design kaufen.

  • HVGA ist eine normale Androidauflösung, sehe da keine Probleme! Schickes Gerät!

  • 16

    Das wäre echt auch was für unsere Firma, wir müssen uns mit BlackBerrys rumschlagen, aber ich glaube das System ist einfach zu offen, da kann man zuviel rumfrickeln

  • Finde es auch cool. Klar das Display ist kleiner und die Auflösung wird bei einige Apps vielleicht Probleme machen, aber dennoch eine gute Businessalternative.
    Vor allem soll es ja noch dieses Jahr erscheinen!

  • 18

    Motorola drückt, in Sachen Modelvielfalt, ja mächtig auf die Tube.

  • wow, echt geiles ding. werde es mir evt. kaufen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!