Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Von Minute zu Minute wird das "Haben-Will" Gefühl in Bezug auf das Motorola Cliq größer, auch wenn ich es nur in Form eines Custom Roms auf meinem G1 ausprobieren kann. Dieses ist zwar experimentell, d.h. einiges funktioniert nicht, und es ist auch allgemein etwas träge, aber was das Blur UI angeht, kann ich nur sagen "Blur Rocks". In Teil 1 habe ich ja meine ersten Eindrücke geschildert, hier jetzt Teil 2:

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
862 Teilnehmer

Auf dem Homescreen sind hier die wichtigsten Widgets in Sachen Social Networks: Links Messages, Oben dein Status und Rechts Updates. Über welche Dienste dein Status gepostet werden soll, kannst du nach anklicken auswählen:

Wenn du das rechte Widget anklickst, kannst du die aktuellen Kontakt-Feeds durchscrollen:

Hier kannst du, je nach Social Network, direkt antworten bzw. kommentieren, oder kommst durch nochmaliges anklicken in eine weitere Ansicht deiner Kontakt-Feeds:

In Sachen Social Networks könnte Motorola wirklich ein großer Wurf gelungen sein. Die verschiedenen Netzwerke sind sehr gut integriert, auch wenn man einen Moment braucht um sich dahingehend zurechtzufinden. Ich zumindest werde das Blur UI sehr vermissen wenn ich heute Abend mein zwar stabiles und schnelles, aber im Vergleich auch ein wenig langweiliges,  "Daily Use"-Rom wieder in Betrieb nehme.

Wird fortgesetzt....

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Schön


  •   47

    Hallo .... na das schaut schon besser aus als das aus dem ersten Teil.
    Und ja, Du hast recht, das Gefühl dieses Ding mal in die Hand zu nehmen wird größer, es wächst sozusagen :)

    Ich finde es jedenfalls klasse, welche Mühe Du Dir machst, uns diese Dinge hier zu zeigen!!! DANKE Michael!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!