Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 33 Kommentare

Motorola Atrix Root doch nicht so leicht, wie gedacht

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 13512
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 7268
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Heute war der Marktstart des Atrix in den Staaten - und erste Hiobsbotschaften, es sei bereits "gerootet" sorgten sicher bereichts für ein paar Käufer mehr. Nun wurde festgestellt, dass Motorola es den Moddern wieder schwer macht.

Durch den Wegfall des eFUSE-Chips im zuvor von Motorola verbauten TI OMAP 3 musste sich Motorola für einen neuen "Schutz" entscheiden.
Statt einer Verschlüsselung der Partitionen wurden die Partitionen jetzt ganz einfach signiert. Ohne richtige Signatur startet das Atrix nicht.

So wird es wohl doch einige Zeit dauern, bis das Atrix gerootet ist. Die Popularität des Geräts sollte zumindest dabei helfen, dass es schneller Root bekommt.
Mich persönlich enttäuscht es. Vom Kauf eines Atrix werde ich jetzt vollkommen absehen und mir vielleicht ein Samsung Galaxy S2 oder LG Optimus Speed zulegen - bisher waren die Geräte dieser beiden Hersteller recht leicht zu rooten.

Quelle: XDA Developers

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Martin Krischik: Stimmt. Motorola ist ne Sache für sich, aber bei den restlichen Geräten (hoffentlich bleibt das auch so), geht man so vor, dass man sich Useruser Rechte verschafft und danach ein CustomRecovery flasht.

    Mein Bruder hat ein Defy, er hat mittlerweile auch ein CustomRecovery, dieses erlaubt aber nur das Flashen von "Stock-Roms". Damit hat er sich Froyo auf sein Gerät geflasht.

  • Na gut, stimmt auch wieder..

    Übrigens bin ich mal auf das hier gestolpert:

    http://sven.killig.de/android/N1/2.2/usb_host/

    Könnte doch sein, dass Moto genau dies aufgeschnappt und alles in ein Gehäuse gepackt hat wa :-D ??

  • @M. B.: Genau falsch! Das dachten viele andere von anderen Motorola Devices auch schon. DEM IST NICHT SO!

  • ich habs schon mal weiter oben geschrieben, gerootet ist das Atrix doch schon:
    http://www.engadget.com/2011/02/22/motorola-atrix-root-found-to-be-signed-hacking-might-not-be-so/

    was noch gar nicht erwähnt wurde: richtiges A2SD und D2SD ich könnte nicht mehr ohne...

  • Naja, würde die sache jetzt mal nicht übergewerten, ist doch alles nur ne frage der Zeit bis diese Nuss auch noch geknackt ist.

    Das Motorola das nicht will könnte am parallelen Netbook-Dock-System liegen. Dieses know-how würde doch keiner gern verschenken?
    Auch wenn es zugegebenermaßen nicht zur Philosophie von Android passt..

    Ich persönlich habs ein halbes Jahr ohne root ausgehalten mit meinem Desire. lebe auch noch!

  • @Heiko M.: Milestone = Droid X ?

  • Ich finde suite Info auch wichtig, denn ich liebe es mein Handy exakt nach meinen Wünschen einzurichten. Und dann gibt es noch Programme die ihr volles Potential erst root erreichen. Zb. Theft aware

  • Genau deswegen bekomme ich KEIN Gerät von Motorola mehr, weder das Atrix noch das XOOM wandern in meinen Besitz. Habe mich mit dem Milestone deswegen schon genug rumgeärgert.

  • @Martin: Wollt ich auch grad sagen. Das Rooten ist natürlich möglich. Nur der Bootloader erlaubt keine Custom Roms.
    Die News sollte man dringend ändern. So stimmt da nämlich nicht.

  • Ganz zu schweigen von richtigem Apps2SD+ - das Google Apps2SD ist ja wohl eher ein Scherz.

  • Smartphone ohne Root? Dann direkt in die Mülltonne. Ohne Titanium Backup und RootExplorer brauch ich kein Gerät. Flashen hin oder her!

  • @Enn: Der Witz bei eFUSE ist das man trotz root *KEIN* Recovery ROM flashen kann.

    d.H: man kann es flaschen aber der Bootloader wird es nicht nicht starten. Google “motorola droid x bricked” wenn Du mir nicht glauben magst.

    Wenn Du ein ROM flashed das keine gültige Signatur hat startet der Telefon nicht mehr. **BRICKED** wie es so schön heißt. Obwohl: Man kann wieder das Original ROM flashen und alles ist wieder gut.

    Ach, und Rooten kann man das Droid X sehr wohl.

    Custom-ROM → Root; Root ↛ Custom-ROM

    Und offensichtlich hat Motorola im Atrix eine ähnliche Technologie verbaut. d.H. Root ist vielleicht möglich. Custom-ROM aber ehr unwahrscheinlich.

  • Meine Androiden sind zwar alle gerootet, jedoch braucht man es seit Froyo nicht mehr unbedingt. Etwas übertakten und Screenshots sind meine Gründe. Zuviel sollte man sowieso nicht dran rumbasteln, verlangsamt eh nur alles mit der Zeit.

  • Mir fällt z.B. Titanium Backup ein wieso ich Root haben will.

    Gibt es eine andere Backup-Lösung mit den Möglichkeiten von TB welche ohne Root läuft?

  • achso

  • AdFree, root uninstaller (gegen xing und motonav *grins grins*) und setcpu (damit der stein mal etwas schneller taktet [800 mhz wär schon granate]) wär nen grund für root, aber ich warte lieber erstmal, bis moto endlich froyo fürn stein fertig hat, danach roote ichs dann vielleicht (wenns dann noch geht, und ned dadurch allein schon bedeutend schneller läuft [wie angenommen]), ansonsten wär root für mich relativ nutzlos....

  • ein handy ohne root wird nicht gekauft. nur schon aus dem grund das dann keine einzige app werbung hat.

  •   15

    ohne root würde mein g1 ( welches morgen ersetzt wird :))))))) ) immer noch mit 1.6 laufen. die zusätzlichen features, die mir die neueren versionen gebracht haben, sind schon mehr als beachtlich.

  • @Denno Eckardt: Ist doch schön, dass du mit deinem Gerät alles machen kannst was du willst bzw. brauchst und kein root benötigst, deswegen verstehst du wahrscheinlich auch nicht, dass andere User die eben andere Dinge machen wollen, Superuser Rechte brauchen.

    @Hans M.: Wie die Überschrift schon sagt, geht es hierbei lediglich um die Information bezüglichs der root-Rechte und um kein Unboxing oder ähnliches.

    @Markus Schuckert: Naja, es kommt auf die persönlichen Ansprüche darauf an. Spielt man an dem Gerät selbst nicht herum und begnügt sich mit den vorhandenen "Funktionen", dann braucht man kein root.

    Will man mehr, dann ist es eben von nöten.

    Für was man root braucht?

    - Applikationen (Titanium Backup, Trackball Alert, AdFree, Root Explorer, bestimmte Taschenlampen Apps, Screenshots)

    - Modding (optisch und hardwaretechnisch)
    Beispiel: Die neusten Gesten für GoogleMaps, wo man die Karten drehen kann. Diese Gesten beherrschen bisher nicht viele Geräte soweit ich weis.

    - CustomRoms (Auch modifizierte Stock-Roms für Geräte die keinen Update-Support mehr haben)

    - Kernels, Taktraten und CPU Spannung verändern usw.

    - Komplette Backups, bzw. NAND Backups (CustomRecoverys vorrausgesetzt)




    Ich persönliche mache den Kauf eines solchen Geräts auch abhängig, ob es "rootbar" ist oder nicht.


    @Martin Krischik: Mit root-Rechten kann man aber ein CustomRecovery flashen, was wiederum das Flashen von CustomRoms erlaubt. Mittlerweile braucht man keinen "offenen" Bootloader mehr um an root-Rechte zu kommen und die Möglichkeit CustomRoms zu flashen. Das NexusOne z.B. muss nicht mehr entsperrt werden, es langt das Installieren des richtigen Apps und dessen Fähigkeit der Ausnutzung einer Sicherheitslücke von Android und "zack" hat man root. Danach ROM-Manager heruntergeladen und CustomRecovery installiert.

    @Daniel S.: "Wie et alle schon richtig feststellen,Root is kein Kaufgrund!"
    Wer entscheidet das? Das ist doch von den persönlichen Bedürfnissen abhängig und kann nicht pauschalisiert werden!

  • @Martin W.: Root bietet diese Möglichkeit *NICHT*. Eine offener Bootloader bietet diese Möglichkeit. Ich habe jetzt doch das Gefühl das die Meisten hier das verwechselt haben.

    Wenn der Bootloader offen ist dann kann man das Phone auch rooten. Umgekehrt ist das aber nicht der Fall. Wenn man das Phone rooten kann heißt das eben *NICHT* auch das der Bootloader offen ist.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!